Suche

Wer ist online?

Aktuell sind 120 Gäste und 3 Mitglieder online

Medien

Kein „Profil“ mehr!

Kein „Profil“ mehr!

 

Sie haben es übertrieben. Ich kaufe kein „Profil“ mehr. Abonniert hatte ich es nie, ich habe die Zeitschrift lieber in der Trafik gekauft. Aber ich habe das wöchentlich gelesen, allerdings – das muß gesagt werden – mit ständig steigendem Unbehagen. Der Schlurf, der beim „Profil“ den Herausgeber spielt, wurde immer widerlicher, die anderen Redakteure immer bolschewistischer, von den –innen gar nicht zu reden. Ich habe aber lange durchgehalten, das „Profil“ hatte ja in meinen Augen immer noch Verdienste aus der Vergangenheit als noch der Worm geschrieben hat.

Das Urteil ist da

Das Urteil ist da

 

Und man kann es lesen. Tatsächlich ist das Urteil eine Ungeheuerlichkeit. Da werden Tatsachen verdreht, zurechtgebogen, damit sie ins Schema passen und vor allem: es werden meine Leser schlimm verleumdet.

Die alten Trotteln von der Kronen-Zeitung

Die alten Trotteln von der Kronen-Zeitung

 

Wer den Bericht über meinen Prozeß in der „Krone“ gelesen hat, konnte bemerken, daß bei dem Artikel ein Redaktionsmäderl seine journalistischen Gehversuche absolvieren durfte. So hat er auch ausgesehen. Amüsiert hat sie über mein fortgeschrittenes Alter berichtet. Und auch die 70jährigen Zuseher waren in ihren Augen recht lustig, vor allem, wenn diese von der Richterin aus dem Saal geschmissen werden, weil der zu voll gewesen ist.

Ich bin kein Waffenlobbyist

Ich bin kein Waffenlobbyist

 

Wenn Zeitungen über mich berichten – und das passiert in letzter Zeit häufig – werde ich immer als Waffenlobbyist bezeichnet. Auch in Interviews ist das so.

Ich habe aufgehört, dem zu widersprechen. Es zahlt sich nicht aus.

Unsere Journalisten sind heute derart ungebildet und minder-intelligent, daß sie gar nicht verstehen, was ein Waffenlobbyist überhaupt ist.