Neuester Beitrag

Akademiker wollen wir nicht

 

Klar. Denn unser Herr Bundeskanzler ist ja gar keiner. Und bei der Regierung schaut es auch traurig aus. Manche haben zwar einen Titel, Akademiker sind sie aber deshalb noch lange nicht. Denn zum Akademiker gehört ja mehr als ein bloßer Titel, der heutzutage ja sehr freiwillig und taxfrei verteilt wird, nachgeschmissen sozusagen. Kaufen kann man übrigens auch. Ein Blick in die traurige Runde der Politiker genügt.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 98 Gäste und keine Mitglieder online

Aktuelles

Der Weg zum rettenden Stich

So titelt die "Krone" und meint damit natürlich die Impfung, die uns allen Erlösung und Rettung bringen soll. Es gibt aber noch gar keine Impfung und erprobt ist sie schon gar nicht. Was mit den Geimpften passieren wird, weiß keiner. Nicht der Basti und der Gesundheitsminister schon gar nicht.

Bleibt also der Stich des Afghanen am Praterstern oder irgendwo anders im schönen und ach so sicheren Wien und nicht mit der Impfung sondern mit dem Messer, wo wir schon genügende Erfahrungen haben, ganz besonders die Frauen, weil die ja so eine Gewalt zu lieben scheinen.

Geimpft wird - koste es was es wolle

Wir haben zwar noch keinen Impfstoff und erprobt ist er schon gar nicht. Wurscht. Es wird geimpft, weil eingekauft haben wir das Zeug ja schon um viel Steuergeld. Wer sich um die Impfschäden kümmern wird, wissen wir auch nicht. Wahrscheinlich der Herr Gesundheitsminister, der war ja Lehrer in der Volksschule und für die Behinderten die dann betreut werden müssen, muß er gar nicht umlernen.

Professoren unter sich

Filzi diskutiert mit einem echten Professor. Das muß man lesen in der "Krone". Immerhin ist der Filzi ein Professor. Auch Heinz Conrads war einer, den Filzi hat man aber in der letzten Zeit viel häufiger gesehen. Den Conrad früher  nur am Sonntag, den Filzi jetzt viel häufiger.

Es geht - erraten - um Corona und darum, wer die besseren Ideen hat. Daß die alle gut sind darf man ja von den Professoren erwarten, denn was Gescheiteres wird man ja kaum finden in unseren Landen.

Übrigens: Die Bischofberger war auch krank, ist aber schon wieder gesund und konnte die Zadic interviewen. Aber die ist gesund geblieben. Allah sei Dank.

Die Polizei macht sich lächerlich - der Staat macht sich lächerlich

Terrroralarm in der Schlösselgasse. Ein Riesenaufgebot an Polizei. Mehr als zehn Einsatzwagen, Polizei zu Hauf, die Schlösselgasse abgesperrt und die Laudongasse auch. Aufmarsch der Corona-Kasperln im Achten. Ursache: eine Versammlung im Akademikerbund, ein Blockwart hat das angezeigt. Keine Masken angeblich, Anzeigen - sehr eifrig die Herrschaften, man gratuliert zu dem Einsatz.

Hier hat sich der Staat lächerlich gemacht. Die Polizei nicht, weil die ja nur auf Befehl und sei er auch noch so blöd handelt.

Terroristen wurden nicht gefunden, nur Christen. Gebetet wurde aber nicht. Zu wem auch? Wer ist der Größte?

Ist ein Arzt an Bord?

Wenn die Stewardess das im Flugzeug fragt, ist Besorgnis angebracht. Da ist was passiert, wofür man einen Arzt braucht und hoffentlich ist das nicht einer der Piloten.

Wir haben angeblich so was wie eine Pandemie, die Stewardess geht zur Regierung und fragt, ob irgendwo ein Arzt helfen könne.

Die Antwort aber ist: "Arzt haben wir keinen, aber einen Voksschullehrer mit Burn-Out!"

Jetzt aber sollten wir schön langsam anfangen, uns zu fürchten.

Hurrah! Wir lassen uns impfen!

Wie ich höre, ist ein neuer Anti-Corona-Impfstoff entwickelt worden. Ugur Sahin und seiner Frau Özem Türeci ist das Wunder gelungen.

Also ich glaube, ich lasse mich doch nicht impfen. Ich esse ja auch keinen Döner.

Bravo Bernhard!

Den Treibenreif sieht man nicht oft in den Medien. Verständlich. Als Chef der Cobra soll man ja nicht täglich und stündlich Pressekonferenzen geben sondern eher im Verborgenen gute und solide Arbeit leisten. Aber der Auftritt beim Fellner war gut und hat auch gezeigt, daß Fellner gut interviewen kann und nicht ständig dreinquatscht und seine Partner ausreden läßt

Mit Bernhard Treibenreif sind wir also in guten Händen. Mit unserer Regierung nicht.