Neuester Beitrag

Schöne Aussichten

 

Ein bissel Grün mit einem bissel Schwarz und einem bissel Rot – das gibt türkis. Sie haben sich gefunden, die Grünen und die Türkisen, aber das war doch schon lange klar. Der Kurz glaubt, mit den Grünen besser fertig zu werden als mit den Blauen. Die fahren ja auch gar nicht nach Ibiza sondern bestenfalls nach Kuba oder nach Nordkorea. Und was sie dort treiben, gefällt allen, vor allem der „Krone“. Neuerdings.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 138 Gäste und keine Mitglieder online

Wiener Bezirksjägertag

Das war schon ein recht beeindruckendes Fest. Über 300 Jäger im Raiffeisenhaus. Es wurde begrüßt und gedacht und es wurde auch verabschiedet. KR. Leo Nagy zum Beispiel, der viel geleistet hat und dem ich alles Gute wünsche. Ich habe den goldenen Bruch bekommen, den man kriegt, wenn man 50 Jagdkarten hat und noch am Leben ist. Eine Alterserscheinung. Meine Jagdprüfung habe ich zusammen mit dem Gerd Bacher gemacht, leider nicht mehr am Leben und der heutige ORF ist ihm daher erspart geblieben. Weidmannsruh!

Wie es mit den Jägern weitergeht, jetzt, wo die "Jägerpartei" ÖVP an der Macht ist, das weiß ich nicht. Der Kurz ist ja kein Jäger und wenn er einer wäre, werden es ihm die Grünen schon austreiben.

Kommentare   

+2 #5 Michael Heise 2019-10-24 20:16
Natürlich ist es albern, jeden Jäger mit einem Verbrecher gleichzustellen. Aber wir wissen schon, warum Jäger seit jeher im Waff.Ges. privilegiert werden. Ganz so blöde, sind wir nämlich nicht...

Und wenn bei den Grünen der Greta- Weltuntergang pausiert, sind' s halt wieder Waffen, Autos, Gehacktesbrötchen usw.... Irgendwann ist auch diese "Armut für Alle Sekte" Schnee von gestern. Wird schon!
+2 #4 LA-LE 69 2019-10-24 13:05
zitiere Michael Heise:
Da wir uns diesmal im (EU) Sozialismus befinden, ist diese Annahme nicht verkehrt... Schließlich war MfS Mielke auch der größte Jäger, der größte Tänzer, der größte Fußballer usw.

Die kommende Nomenklatura, fährt E Autos ab 85.000,- € + hat im Waffenschrank Büchsen ab 20.000.- €. Horridooo, oder so ähnlich (...).

Wer 24 Stunden im Tag nur für das"Volk"arbeitet,der darf sich auch einmal seinen Hobby hingeben.Spricht hier schon wieder der Neid des Pöbels?
IRONIE OFF
PS:
In Zukunft wird es an den Treibern liegen,uns von diesen"Jägern"zu erlösen.
+1 #3 LA-LE 69 2019-10-24 12:50
zitiere aurum:
Um die Jäger mache ich mir keine Sorgen. Die Jagd verkommt immer mehr zu einer Beschäftigung der Eliten. Diese Kreise werden es sich sicher richten können.
Der Rest sind aus deren Blickwinkel eh nur elende Proleten.

Um die"Elitejäger"braucht sich keiner Sorgen machen,stehen sie doch alle unter dem Schutz der Gibelkreuzler und haben Vertreter mit den Eigenschaften eines Ex Finanzministers.(Ehre,Treue,Handschlag Qualität)Was soll da schief gehen?
+2 #2 Michael Heise 2019-10-24 09:29
Da wir uns diesmal im (EU) Sozialismus befinden, ist diese Annahme nicht verkehrt... Schließlich war MfS Mielke auch der größte Jäger, der größte Tänzer, der größte Fußballer usw.

Die kommende Nomenklatura, fährt E Autos ab 85.000,- € + hat im Waffenschrank Büchsen ab 20.000.- €. Horridooo, oder so ähnlich (...).
+3 #1 aurum 2019-10-24 07:05
Um die Jäger mache ich mir keine Sorgen. Die Jagd verkommt immer mehr zu einer Beschäftigung der Eliten. Diese Kreise werden es sich sicher richten können.
Der Rest sind aus deren Blickwinkel eh nur elende Proleten.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.