Neuester Beitrag

Beim Gynäkologen habe ich nichts verloren

 

Noch nicht. Aber wer weiß, vielleicht kommt das noch, daß man sich neuerdings auch als Mann dort untersuchen lassen muß. Geschlechtergleichheit, man versteht. Wenn der Keszler so weitermacht, kommt das nämlich auch irgendwann. Die Conchita geht ja sicher zum Gynäkologen.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 80 Gäste und keine Mitglieder online

Ich war kein Kriegsflüchtling!

In einer Zeitung, die sich erfrecht, so zu heißen wie unser Land, verkündet unsere neue mohammedanische Justizministerin, sie sei ein "Kriegsflüchtling" gewesen oder vielleicht sei sie es immer noch. Als ich Kind war, war überall Krieg und als er aus war, kamen die Russen, was auch nicht viel anders gewesen ist. Wohin also hätte ich flüchten können? Und Justizminister biin ich auch nicht geworden.

Kommentare   

+3 #7 Sig Sauer 2020-01-19 14:49
Von einem Krieg zu flüchten ist das Eine, aber wenn man nach dem Krieg nicht wieder zurück geht, ist das das Andere.

Also kein Kriegsflüchtling sondern ein reiner Wirtschaftsflüchtling. Sozusagen ein Schmarotzer und wir füttern diese brav dass sie groß und fett werden...
+2 #6 LA-LE 69 2020-01-19 13:40
zitiere Michael Heise:
Naja, der Österreicher, lebt ja hauptsächlich von Überfällen auf deutsche Touristen: Etwa Autofahrer + Skiurlauber. Kein Wunder, dass der GröVaZ aus diesem Land geflüchtet war... Die Rache kommt eben in Form von mohammedanischen Justizministern + Flüchtlingen jetzt zurück! :D :D :D

Darum steht ja Österreich finanziell so gut da,denn bei uns werden nicht nur die Fremden abgezockt sondern auch die eigene Bevölkerung.Wieso könnten wir sonst eines der reichsten Länder sein,in dem Milch und Honig fließt?
PS:
Auf Milch und Honig haben bei uns aber nur Verfolgte,IS Heimkehrer mit Anhang,Sozialschmarotzer,Politiker,Ewig Studierende Aktivisten,Staatsschädlinge aller Art usw.Zugriff.Die Bio Österreicher werden mit den Resten des großen Fressens abgespeist.
+2 #5 LA-LE 69 2020-01-19 13:12
[quote name="Loki"]Biodeutsche flüchten zu Biodeutschen.

Die heutigen"Flüchtlinge"haben erkannt,das die Bio Österreicher und Bio Deutschen die größten humanitären Trotteln sind,und es sich bei ihnen,auch ohne Arbeit,am schönsten leben läßt.
PS:
Ein altes Sprichwort sagt:Auch der tiefste Brunnen wird einmal leer,wenn kein"Wasser"mehr zu fließt.
Dann werden sie genauso schnell verschwinden wie sie gekommen sind.Leider werden auch wir bei diesen Szenario verdursten.
+2 #4 LA-LE 69 2020-01-19 12:50
zitiere Resistance:
Zurücklehnen und geniessen:www.youtube.com/watch?v=PdUYWVKQf98
Irfan Peci ist als ehemaliger Salafist wohl ein unbestrittener Kenner dieser Szene. Die Schlüsse aus diesem Video kann jeder für sich selbst ziehen.

Ich ziehe daraus den Schluß,das uns da ein gewaltiges Kuckucksei ins Nest gelegt wurde.
Den Ausdruck,Trojanisches Pferd,könnte man auch verwenden.
+3 #3 Michael Heise 2020-01-19 12:49
Naja, der Österreicher, lebt ja hauptsächlich von Überfällen auf deutsche Touristen: Etwa Autofahrer + Skiurlauber. Kein Wunder, dass der GröVaZ aus diesem Land geflüchtet war... Die Rache kommt eben in Form von mohammedanischen Justizministern + Flüchtlingen jetzt zurück! :D :D :D
+4 #2 Loki 2020-01-19 11:55
Meine Familie väterlicherseits hatte das Pech Altösterreicher in der ehemaligen Untersteiermark gewesen zu sein. Sozusagen Biodeutsche und eben nicht Bioslowenen. Das hies 45: Flüchten oder ermordet werden. Also Flucht nach Kärnten und zu Verwandten in Graz. Biodeutsche flüchten zu Biodeutschen.
Und bei der Justizministerin? Biobosnierin flüchtet zu Biodeutschen nach Österreich. Okay. Was hat sie gemacht? Scheinbar ordentlich gelebt und unsere Gesellschaft mitgestaltet. soweit, so gut! Muß man neidlos anerkennen!!!
Was soll sie jetzt aber NICHT machen?
Sie soll nicht wahllos irgendwelche armen Hunde tausende Kilometer weit zu uns verfrachten und deren Lebensart hier bei uns etablieren helfen. Und berechtigte Kritik helfen zu unterdrücken - ev. mit diktatorischen Methoden.
Keine Etablierung eines Migrantenbonus in der Rechtssprechung!
Keine Abschaffung der Meinungsfreiheit für Patrioten!

Sie soll gefälligst RESPEKT vor unserem Österreich haben !!!
+5 #1 Resistance 2020-01-19 10:40
Zurücklehnen und geniessen:www.youtube.com/watch?v=PdUYWVKQf98
Irfan Peci ist als ehemaliger Salafist wohl ein unbestrittener Kenner dieser Szene. Die Schlüsse aus diesem Video kann jeder für sich selbst ziehen.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.