Neuester Beitrag

Auf der Suche nach einer neuen Bundeshymne

 

Die alte hat mir wirklich noch nie gefallen. Obwohl angeblich die Melodie vom Mozart sein soll, was ich nie so recht geglaubt habe. Der Text von der Preradovic war schon in Ordnung, immerhin habe ich sie und ihre Familie gut gekannt. Und immerhin haben ihre Buben damals den Text recht verhunzt (Land der Erbsen, Land der Bohnen . . .) und ob sie dafür eine hinter die Löffeln gekriegt haben, weiß ich nicht. Wahrscheinlich eher nicht. Die Frau Preradovic war nämlich eine recht vornehme Dame.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 91 Gäste und keine Mitglieder online

Warum wir die MIGs nicht genommen haben

Thema Abfangjäger: Die Russen hätten uns die MIGs ohne Zahlung gegeben. Die waren uns nämlich noch eine Menge Geld schuldig. Wir haben die Flugzeuge aber nicht genommen, nicht umsonst, sondern die teuerste Wahl getroffen.

Wenn man fragt, warum das so gekommen ist? Na gut: Keine Zahlung, daher auch keine Bestechung und vor allem auch keine Provision. Alles klar? Alles klar!

Kommentare   

+1 #7 Noah 2020-02-23 11:05
zitiere LA-LE 69:
zitiere Noah:
Ja, ohne Bestechung funktioniert nun einmal nichts in unserer so zivilisierten Welt! Nicht einmal im schönen Österreich. Vom großen Bruder nicht zu reden...

Vorsicht Noah.
Nach den neuesten Plänen könnte jeder Satz der der Wahrheit entspricht,zu einen Hass-Posting werden.
Wie das enden kann können uns die Bürger der Ex DDR aus eigener Erfahrung berichten.


Vielen Dank für die Warnung! Aber die Wahrheit werde ich sagen und schreiben bis zum Ende!!!
+1 #6 LA-LE 69 2020-02-22 20:29
zitiere Noah:
Ja, ohne Bestechung funktioniert nun einmal nichts in unserer so zivilisierten Welt! Nicht einmal im schönen Österreich. Vom großen Bruder nicht zu reden...

Vorsicht Noha.
Nach den neuesten Plänen könnte jeder Satz der der Wahrheit entspricht,zu einen Hass-Posting werden.
Wie das enden kann können uns die Bürger der Ex DDR aus eigener Erfahrung berichten.
+1 #5 LA-LE 69 2020-02-22 16:54
zitiere Trümmerfrau:
Die kostenlos übereigneten sowjetischen MIGs wären zumindest eine kleine Wiedergutmachung gewesen für die Zeit 45-55 und folgende.

Nur darf man all das, was unsere Mütter, Tanten, Schwestern, Nichten, Töchter in jener Zeit der "Befreiung" durch die Rote Armee am eigenen Leib erlebt und erlitten haben, heutzutage pc-korrekt ja nicht mehr benennen. Das hieße dann nämlich wohl Revisionismus, Revanchismus oder - huch - Wiederbetätigung.
ZeitzeugInnen aus dem Viermächte-Wien, aus den Gauen Ober- und Niederdonau, der Steiermark samt inhaliertem Burgenland entsinnen sich. Sehr genau.

Wahre Worte.
Aber das heutige Russland(Bevölkerung) kann man für damalige Gräueltaten nicht verantwortlich machen.Das darf man nur bei den Deutschen,wo noch zig.Generationen für die damaligen Verbrechen büßen werden.
+2 #4 Trümmerfrau 2020-02-21 22:24
Die kostenlos übereigneten sowjetischen MIGs wären zumindest eine kleine Wiedergutmachung gewesen für die Zeit 45-55 und folgende.

Nur darf man all das, was unsere Mütter, Tanten, Schwestern, Nichten, Töchter in jener Zeit der "Befreiung" durch die Rote Armee am eigenen Leib erlebt und erlitten haben, heutzutage pc-korrekt ja nicht mehr benennen. Das hieße dann nämlich wohl Revisionismus, Revanchismus oder - huch - Wiederbetätigung.
ZeitzeugInnen aus dem Viermächte-Wien, aus den Gauen Ober- und Niederdonau, der Steiermark samt inhaliertem Burgenland entsinnen sich. Sehr genau.
+2 #3 LA-LE 69 2020-02-21 21:30
zitiere aurum:
Bei dem Geschäft mit den MIGs gab es noch ganz andere Angebote.

Die"Puppenspieler"hinter den Kulissen werden schon gewusst haben was für Österreich gut ist oder nicht.
Wäre das erste mal,das Marionetten nicht nach den Vorgaben der"Regie"tanzen.
+3 #2 aurum 2020-02-21 10:40
Bei dem Geschäft mit den MIGs gab es noch ganz andere Angebote.
+3 #1 Noah 2020-02-21 10:05
Ja, ohne Bestechung funktioniert nun einmal nichts in unserer so zivilisierten Welt! Nicht einmal im schönen Österreich. Vom großen Bruder nicht zu reden...

Um zu kommentieren, bitte anmelden.