Neuester Beitrag

Auf der Suche nach einer neuen Bundeshymne

 

Die alte hat mir wirklich noch nie gefallen. Obwohl angeblich die Melodie vom Mozart sein soll, was ich nie so recht geglaubt habe. Der Text von der Preradovic war schon in Ordnung, immerhin habe ich sie und ihre Familie gut gekannt. Und immerhin haben ihre Buben damals den Text recht verhunzt (Land der Erbsen, Land der Bohnen . . .) und ob sie dafür eine hinter die Löffeln gekriegt haben, weiß ich nicht. Wahrscheinlich eher nicht. Die Frau Preradovic war nämlich eine recht vornehme Dame.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 110 Gäste und keine Mitglieder online

Der Zusperrer sperrt wieder auf

Und alle freuen sich. Nicht alle, nicht die Arbeitslosen, nicht die zugrunde Gegangenen. Aber alle anderen schon.

Es gibt eine Geschichte: Man sperre seine Frau in den Keller und dann seinen Hund. Und nach jeweils einer Stunde sperre man wieder auf. Was sagt die Frau? Und wie freut sich der Hund!

Wir Österreicher sind wie der Hund. Wir freuen uns, daß der Zusperrer endlich wieder aufsperrt. Und ich bin überzeugt, die Trotteln wählen ihn auch noch dafür. Wau Wau!

Kommentare   

+1 #7 LA-LE 69 2020-04-09 20:09
[quote name="Sig Sauer"]
Es gibt einfach zu viele Menschen...

An ihrer Reduzierung wird schon fest gearbeitet und verdient.
http://recentr.com/2020/01/24/die-weltgesundheitsorganisation-ist-jetzt-in-den-haenden-von-bill-gates/
+2 #6 Sig Sauer 2020-04-09 19:44
Ich finde das Zusperren gar nicht so schlecht. Denn der ganze Ramsch, der uns verkauft wird, braucht in Wirklichkeit kein Mensch. Außerdem wird das Leben angenehm entschleunigt.

Dass nun viele Menschen arbeitslos werden, weil sie Sachen produzieren oder verkaufen müssen die eigentlich kein Mensch braucht, zeigt ein ganz anderes Problem auf.

Es gibt einfach zu viele Menschen...

PS: Natürlich trifft es viele auch völlig unverschuldet und ungerecht, z.b. Gastronomie, Friseure, etc.
+1 #5 LA-LE 69 2020-04-09 13:26
zitiere aurum:
Für viele Naturtrotteln ist die Konsumsucht ein Zeichen von Normalität.Ich bin schon auf den nächsten Streich unseres Wunderbastis gespannt. Reisefreiheit nur nach Pflichtimpfung? Bargeldverbot?

"Niemand hat vor eine Mauer zu bauen!"

Trifft diese Diagnose nicht 1:1 auf unsere Politiker zu?
https://www.gmx.at/magazine/wissen/psychologie/toxische-menschen-erkennt-33645910
+2 #4 aurum 2020-04-08 21:50
Für viele Naturtrotteln ist die Konsumsucht ein Zeichen von Normalität.Ich bin schon auf den nächsten Streich unseres Wunderbastis gespannt. Reisefreiheit nur nach Pflichtimpfung? Bargeldverbot?

"Niemand hat vor eine Mauer zu bauen!"
+2 #3 Gustav 2020-04-08 17:32
Nicht umsonst werden bei uns die Hunde mehr geliebt, als Menschen.

+2 #2 LA-LE 69 2020-04-08 16:22
OT
Gerald Grosz zur"Totensteuer"
https://www.youtube.com/watch?v=16ii9YMObsI
+1 #1 LA-LE 69 2020-04-08 13:55
Lt. unbestätigten Meldungen soll ja der"Pate"des Aufsperrers, im Vatikan angesucht haben,ob es eine Möglichkeit gibt,ihn schon zu Lebzeiten Heilig zu sprechen.
Mutter Theresa war ja in punkto Menschlichkeit eine Hexe gegen die Güte die unser neuer Führer an den Tag legt.
Heil Basti

Um zu kommentieren, bitte anmelden.