Neuester Beitrag

Was einst im „Stürmer“ stand

 

Das wissen die meisten heute nur mehr vom Hörensagen. Ich nicht, denn ich habe das sehr wohl gewußt. Ich bin nämlich in der Zeit aufgewachsen, wo in manchen Haushalten dieses Blattel gelegen ist. Bei uns zu Hause nicht, meine Mutter hat das grauslich gefunden und auch nicht gelesen. Aber irgendwann und irgendwo hat man das doch gekriegt.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 157 Gäste und keine Mitglieder online

Schwarz ist keine Farbe

Wer auf die Idee gekommen ist, daß man schwarz sein muß um bunt zu sein, das weiß ich nicht. Aber irgendein Trottel wird das schon gewesen sein. Also ist schwarz jetzt das neue bunt. Wir erleben das gerade in den USA, aber ic denke, das wird nicht wirklich lange gut gehen.

Denn irgendwann wird die Plünderei nicht mehr so weitergehen. Denn die Lokalbesitzer werden sich wehren. Und sie haben ja genug Instrumente dafür. 2nd Amendement, wir haben das begriffen und die Schwarzen werden das auch bald begreifen.

Kommentare   

#22 LA-LE 69 2020-06-06 12:39
zitiere aurum:
Die Authopsie der G.Floyd wurde vom selben Arzt durchgeführt der auch Epstein und JFK untersuchte. Das muß man sich auf der Zunge zergehen lassen.
Hier der Eintrag ins Lügipedia: https://en.wikipedia.org/wiki/Michael_Baden
Hier ein Artikel zum aktuellen Fall: https://nypost.com/2020/05/29/ex-nyc-medical-examiner-to-perform-autopsy-on-george-floyd/

Einen ähnlichen Fall hatten wir in Kärnten.

Ist dieser Arzt der"Betriebsarzt des CIA"?
#21 LA-LE 69 2020-06-05 17:45
zitiere aurum:
Gestern haben die Weichbirnen, für die nur schwarze Leben zählen, in Wien demonstriert. https://wien.orf.at/stories/3051825/
Die Schuldgröten haben uns wieder gezeigt woher der Wind pfeift. Wenn weisse Frauen vergewaltigt und ermordert werden, dann halten diese Kreaturen ihre Fressen. Wenn Pensionisten von Importkriminellen totgetreten werden, halten sie auch ihre versifften Fressen.
Auf die eigene Kultur würden sie immerfort scheissen, aber ohne unsere Kultur mit ihren Innovationen müßten sie sich nach dem Scheissen die Rosette mit Sand oder Regenwasser reinigen. Dann hätten sie aber auch keine Zeit zum Demonstrieren, denn sie müßten dauernd arbeiten.
Das ist die vertrottelte Generation Schneeflocke.

Dresden zeigt wie,s geht.ANTIFA
https://www.youtube.com/watch?v=59aDqsyzoho
+1 #20 aurum 2020-06-05 14:32
Die Authopsie der G.Floyd wurde vom selben Arzt durchgeführt der auch Epstein und JFK untersuchte. Das muß man sich auf der Zunge zergehen lassen.
Hier der Eintrag ins Lügipedia: https://en.wikipedia.org/wiki/Michael_Baden
Hier ein Artikel zum aktuellen Fall: https://nypost.com/2020/05/29/ex-nyc-medical-examiner-to-perform-autopsy-on-george-floyd/

Einen ähnlichen Fall hatten wir in Kärnten.
+1 #19 LA-LE 69 2020-06-05 12:46
zitiere Walter Murschitsch:
Wenn man sich deren Gesichter anschaut weiß man gleich die wohnen alle noch im " Hotel Mamma "!


Keine Ahnung vom wirklichen Leben, noch nichts geleistet im Leben aber große Töne spucken!

Das ist die Generation die in der Hängematte liegt,die die alten geknüpft haben.
+2 #18 Walter Murschitsch 2020-06-05 09:10
Wenn man sich deren Gesichter anschaut weiß man gleich die wohnen alle noch im " Hotel Mamma "!


Keine Ahnung vom wirklichen Leben, noch nichts geleistet im Leben aber große Töne spucken!
+3 #17 Loki 2020-06-05 07:58
Super Beitrag, AURUM !!!!!!!!!!
Ist das ein Revival Treffen der Refugees welcome Klatscher?
Anstatt Teddybären haben sie heute Masken auf...

Nö, das ist NICHT unsere Zukunft..... Zum Glück !!!!
+4 #16 aurum 2020-06-05 07:53
Gestern haben die Weichbirnen, für die nur schwarze Leben zählen, in Wien demonstriert. https://wien.orf.at/stories/3051825/
Die Schuldgröten haben uns wieder gezeigt woher der Wind pfeift. Wenn weisse Frauen vergewaltigt und ermordert werden, dann halten diese Kreaturen ihre Fressen. Wenn Pensionisten von Importkriminellen totgetreten werden, halten sie auch ihre versifften Fressen.
Auf die eigene Kultur würden sie immerfort scheissen, aber ohne unsere Kultur mit ihren Innovationen müßten sie sich nach dem Scheissen die Rosette mit Sand oder Regenwasser reinigen. Dann hätten sie aber auch keine Zeit zum Demonstrieren, denn sie müßten dauernd arbeiten.
Das ist die vertrottelte Generation Schneeflocke.
+3 #15 LA-LE 69 2020-06-04 21:17
Zur heutigen Demo in Wien.
Wenn die Teilnehmer unsere Zukunft verkörpern,dann gute Nacht Österreich.
https://www.krone.at/2166812
+3 #14 LA-LE 69 2020-06-04 17:47
zitiere aurum:
Aus kleinen Rassenunruhen werden ANTIFA-Aufstände und anschließend ein kommunistischer Revolutionsversuch. Sucht mal nach sozialistischen und kommunistischen Gruppierungen, ihre Verbindungen zur ANTIFA und den Demokraten in den VSA.

Dazu RAF und ANTIFA.
https://www.youtube.com/watch?v=TbgGwEOVetk
+4 #13 Sig Sauer 2020-06-04 17:30
Ich bin sicher, wenn ein Polizist negrider Abstammung einen weißen Kriminellen getötet hätte, dann wäre der Aufschrei bestimmt genau so groß und die Neger in den USA würden sich symbolisch vor den Weißen niederkniehen...

Lauter Trotteln, wobei ich natürlich den Tod nicht gutheiße. Aber die Polizei wird nicht aus Jux und Tollerei den seriösen Geschäftsmann im schwarzen Anzug fixiert haben...

Um zu kommentieren, bitte anmelden.