Neuester Beitrag

Der EU-Wahnsinn geht weiter

 

Kein Ende der ausufernden, sinnlosen EU-Bürokratie ist in Sicht. Denn schon liegt jetzt der Gesetzesentwurf des Innenministeriums zur Begutachtung vor. Man erfüllt die EU-Vorschriften und die Bürokraten im Ministerium haben sich schon eifrig ans Werk gemacht.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 116 Gäste und keine Mitglieder online

Tschetschenen sind halt so

In Gerasdorf hat ein Tschetschene einen anderen Tschetschenen erschossen. Der Mann wurde gefaßt, die Tat ist daher geklärt.  Beide sind Asylwerber, einer davon braucht kein Asyl mehr.

Jetzt wird ermittelt. Ich vermute fieberhaft.

Folgende Fragen wären zu klären: Wo hat der Tschetschene seinen Psychotest gemacht? Wo seinen Waffenführerschein? Und wo hat er seine Waffe sicher verwahrt gehabt? Welche Behörde hat ihm enen Waffenpaß ausgestellt? Er hat ja die Waffe geführt? Und ohne Waffenpaß geht das nicht. Wo war sie überhaupt registriert? Wir haben doch so ein wunderbares ZWR?

Rhetorische Fragen, ich weiß. Aber es zeigt die Hilflosigkeit unserer Behörden. Denn wie wir alle wissen, müssen sich Mohammedaner nicht an die Gesetze der Ungläubigen halten. 

Letzte Frage: Hat das keiner gewußt?

Kommentare   

#20 LA-LE 69 2020-07-07 14:17
zitiere aurum:
OT: Zu den „Stuttgarter Tagen“ in Wien gab es im Nationalrat ein Spektakel zur allgemeinen Belustigung: https://orf.at/stories/3172586/
Kickl spricht von „Totalversagen im Bereich Zuwanderung, Asyl und Integration“ und gibt der ÖVP die Schuld. Kickl hat aber auch noch nicht gemerkt, daß es schon sein ca. 30 Jahren nicht mehr um Integration geht, sondern nur noch um Repatriierung.
Aber lustig sind die Sprechpuppen trotzdem.

Eines muß man den linken lassen.Sie sind die einzigen die"immer"den Mundschutz tragen und damit zu unseren Gemeinwohl einen großen Beitrag leisten.
Ironie OFF
+2 #19 aurum 2020-07-07 12:16
OT: Zu den „Stuttgarter Tagen“ in Wien gab es im Nationalrat ein Spektakel zur allgemeinen Belustigung: https://orf.at/stories/3172586/
Kickl spricht von „Totalversagen im Bereich Zuwanderung, Asyl und Integration“ und gibt der ÖVP die Schuld. Kickl hat aber auch noch nicht gemerkt, daß es schon sein ca. 30 Jahren nicht mehr um Integration geht, sondern nur noch um Repatriierung.
Aber lustig sind die Sprechpuppen trotzdem.
+2 #18 aurum 2020-07-07 07:05
zitiere LA-LE 69:
zitiere aurum:
Tschetschenen sind russische Staatsbürger und mir ist nicht bekannt, daß russische Staatsbürger in Russland verhungern müssen. In Tschetschenien ist auch kein Krieg mehr - somit ist der Fluchtgrund weggefallen.
Was machen die Leute noch hier? Ab zu Mütterchen Russland!

Sie sind deswegen hier,um beim"Endkampf"unseren Verrätern tatkräftig unter die Arme zu greifen.

Apropos Verräter: Die FP, das Ö lasse ich bewußt weg, hat für ein Verbot des Treffens von patriotischen Kroaten gestimmt. Laut Herrn Mölzer ist die FP eine Partei, wie jede andere. Die Ablehnung des Ustaschatreffens bestätigt seine Aussage.
Für den Aufenthalt von Tschetschenen habe ich sehr wenig Verständnis nach dem Wegfall des Fluchtgrundes. Zusätzlich sind 37% (oe24) arbeitsscheu.
+2 #17 LA-LE 69 2020-07-06 21:10
zitiere Michael Heise:
Mit dieser Volksgruppe gab es damals bei den "Freunden" bereits nur Schießereien + Gemetzel. Bekamen sie neben ihren sagenhaften 15.- Ostmark Sold nicht mindestens jede Woche einen gewissen Level an 50%igen Stoff, gab´s Party... Der Tschetschene ist u.a. bis heute in russ. Kinderliedern der Unhold, der nachts die unartigen Kinder holt.
Asyl für Tschetschenen? Sowas können sich nur völlig kranke Hirne in einem kranken Land ausdenken. Herzliches Beileid...! :cry: :cry: :cry:

Es gibt"leider"Völker und Volksgruppen,die sich nur mit "Eiserner Hand"regieren lassen.(Ausnahmen gibt es immer)Ob da unsere Welcome Wachler,die Teedybären Bande und Gutmenschen,die geeigneten Personen dazu sind?
Die Opfer der Tschetschenen bezweifeln es.
PS:
Die ANTIFA wäre sicher nicht abgeneigt,solche Kämpfer in ihren Reihen zu haben.
Oder wurden sie deswegen schon importiert?
+2 #16 LA-LE 69 2020-07-06 20:29
Wird hier wieder,so wie bei"Black-Lives-Matter",für einen Verbrecher demonstriert?
PS:
Ob dort alle Teilnehmer wegen verbotenen Waffenbesitz kontrolliert werden????????????????
https://m.oe24.at/oesterreich/politik/Tschetschenen-Demo-vor-russischer-Botschaft-in-Wien/436456827
+2 #15 LA-LE 69 2020-07-06 20:16
zitiere aurum:
Tschetschenen sind russische Staatsbürger und mir ist nicht bekannt, daß russische Staatsbürger in Russland verhungern müssen. In Tschetschenien ist auch kein Krieg mehr - somit ist der Fluchtgrund weggefallen.
Was machen die Leute noch hier? Ab zu Mütterchen Russland!

Sie sind deswegen hier,um beim"Endkampf"unseren Verrätern tatkräftig unter die Arme zu greifen.
+3 #14 Sig Sauer 2020-07-06 19:59
Ich bin ganz sicher dass der Tschetschene einen Waffenpass hat und die Mordwaffe gesetzeskonform im ZWR registriert ist. Gerüchten zufolge soll er nur geschnappt worden sein, weil eben sein Name inkl. Waffennummer im Register stand. Ganz heimlichen Gerüchten zufolge soll er neben dem Waffenpass auch die Lizenz zum Töten haben, wie jeder anständige Tschetschene.

Also nichts passiert, bitte weitergehen. Die Coronazahlen steigen wieder und in China fällt gerade ein Sack Reis um...
+3 #13 Michael Heise 2020-07-06 19:49
Und von wem kassieren sie? Von den Ponyhof- Idioten. Und die sind für den Bürger (also uns) deshalb so gefährlich, weil sie ständig die Realität leugnen, in der wir uns befinden. :-|
+3 #12 Georg Zakrajsek 2020-07-06 18:19
Was sie hier machen? Kassieren und kriminell sein.
+3 #11 aurum 2020-07-06 15:36
Tschetschenen sind russische Staatsbürger und mir ist nicht bekannt, daß russische Staatsbürger in Russland verhungern müssen. In Tschetschenien ist auch kein Krieg mehr - somit ist der Fluchtgrund weggefallen.
Was machen die Leute noch hier? Ab zu Mütterchen Russland!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.