Neuester Beitrag

Erklärung für manches bei den Querschüssen

 

Tatsächlich sind einige Beiträge nicht mehr ganz aktuell gewesen oder es sind Lücken entstanden. Einige meiner Leser haben das auch reklamiert. Vollstes Verständnis von mir und dazu eine Erklärung:

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 69 Gäste und keine Mitglieder online

Wieviele Kinder sind beim Brandauer?

Gar keine, zumindest keine aus Moria. Wenn man den Klaus Maria im Zentrum gehört hat - Kompliment, Herr Burgschauspieler! - konnte man meinen, daß er zumindest ein paar tausend der armen kulleräugigen Hascherln aufgenommen hätte.

Einen Dreck. Er hat natürlich keinen einzigen beherbergt. Auch die anderen nicht, die Maurer etwa. Die hat uns nur den Stinkefinger gezeigt. Heißt: Wir sollen uns den in den Arsch schieben.

Mildtätigkeit findet woanders statt. Nicht bei den Prominenten und bei den Politikern. So schaut es  aus.

Kommentare   

+2 #20 LA-LE 69 2020-09-18 20:25
[quote name="aurum"]Die Absichten dieses Herrn kann sich der werte Leser denken.
https://orf.at/#/stories/3181841/
Das ist gelebte Menschenliebe.Importiere Deine größten Feinde,und dann kassiere von ihren Gastgebern die Entschädigung für begangene Gräueltaten,denn von den Feinden ist ja nichts zu holen.Funktioniert immer wieder.
+2 #19 LA-LE 69 2020-09-18 17:41
Weltweit einmalig.
In Österreich gibt es jetzt sechs Geschlechter.
Wer bis jetzt glaubte,der Gipfel der Blödheit ist erreicht,hat sich schwer getäuscht.
https://www.youtube.com/watch?v=oI3PtQQrzPI
+2 #18 LA-LE 69 2020-09-18 14:13
zitiere aurum:
zitiere Michael Heise:
#13 aurum 2020-09-18 06:52

Der Islam + die "Gelben" haben längst erkannt: Wir sind heute leichte Opfer! :sad: :cry:

Diese Schwäche wurde durch Verrat herbeigeführt. Die Verräter kennen wir.

Es gibt aber noch eine dritte Kraft die man nicht vergessen sollte.Man darf das aber nicht sagen und schreiben,denn seit dem 2WK.ist diese Kraft mit der Narrenfreiheit privilegiert,und jede kleinste Kritik kann unabsehbare Folgen haben.
+2 #17 LA-LE 69 2020-09-18 13:44
[quote name="aurum"]
Z.B.Ärzte ohne Grenzen: Es gebe Hunderte Patienten mit „dringenden medizinischen Bedürfnissen, die vor Ort nicht versorgt werden können“, erklärte Bachmann.
Wie lange werden die Arbeitslosen Österreicher unser Sozialsystem noch aufrecht erhalten können?
Frage.Versorgt Bachmann zuerst die Nachbarkinder und dann erst seine eigenen?Wenn ja,ist er ein Verräter an der eigenen Familie und verdient den Titel Familienoberhaupt nicht.
+3 #16 aurum 2020-09-18 12:07
zitiere Michael Heise:
#13 aurum 2020-09-18 06:52
Europa wird nicht nur am Euro + Sowjetzentralismus scheitern. Die offenen Grenzen werden das Schicksal noch Ende der 20' er besiegelt haben. Während unter Führung tumber Apparatschiks weiter grandioser Selbstmord betrieben wird, stellt sich China völlig neu auf:


Der Schwache muss dem Starken weichen. So einfach ist das! Der Islam + die "Gelben" haben längst erkannt: Wir sind heute leichte Opfer! :sad: :cry:

Diese Schwäche wurde durch Verrat herbeigeführt. Die Verräter kennen wir.
+3 #15 aurum 2020-09-18 12:06
Hier ist auch wieder ein Aufruf eines sehr Verdächtigen, dem Willi Mernyi:
Zitat:
„Österreich ist ein sicheres und wohlhabendes Land“, so der Vorsitzende des Mauthausen Komitees, Willi Mernyi, in einer Aussendung: „Wenn wir uns trotzdem weigern, hungernde und frierende Flüchtlinge – unter ihnen viele Kinder – aufzunehmen, haben wir aus unserer Geschichte nichts gelernt.“
Die Absichten dieses Herrn kann sich der werte Leser denken.
https://orf.at/#/stories/3181841/

Wir sind ja so reich. Wenn ich nach der Arbeit nachhause komme, gehe ich gleich in die Garage um meinen RR Corniche zu polieren. Das Geld muß ich auch umschaufeln, sonst schimmelt es.
+4 #14 Michael Heise 2020-09-18 07:53
#13 aurum 2020-09-18 06:52
Europa wird nicht nur am Euro + Sowjetzentralismus scheitern. Die offenen Grenzen werden das Schicksal noch Ende der 20' er besiegelt haben. Während unter Führung tumber Apparatschiks weiter grandioser Selbstmord betrieben wird, stellt sich China völlig neu auf:


Der Schwache muss dem Starken weichen. So einfach ist das! Der Islam + die "Gelben" haben längst erkannt: Wir sind heute leichte Opfer! :sad: :cry:
+4 #13 aurum 2020-09-18 06:52
Jetzt kommen iweder diese Tränendrüsenartikel, diese ekelhafte Suderei. https://orf.at/stories/3181744/
Z.B.Ärzte ohne Grenzen: Zitat:
Es gebe Hunderte Patienten mit „dringenden medizinischen Bedürfnissen, die vor Ort nicht versorgt werden können“, erklärte Bachmann. Selbst in Griechenland könnten sie keine „adäquate Behandlung“ bekommen. Sie müssten in Länder evakuiert werden, die über die medizinischen Kapazitäten verfügten wie etwa Österreich, forderte der MSF-Mitarbeiter mit Verweis auf leerstehende Lager.
Ja klar, nur bei uns gibts die richtige Behandlung und das Geld auf ewig von der Sozialhilfe.
Dann noch diese widerlichen Figuren aus Brüssel, die wirklich keine Gelegenheit auslassen um den eigenen Völkern, die sie so hassen, eins auszuwischen.
Da in Zukunft die Hoteleriebetriebe coronabedingte Auslastungsprobleme haben, können wir ja die ganzen Nichtsnutze bei uns unterbringen.
+4 #12 aurum 2020-09-17 15:20
In diesem Artikel über das Jahr der Invasion 2015 bekennen sich die Inländerfreunde noch immer zu ihren Taten: https://www.derstandard.at/story/2000119657374/fuenf-jahre-fluechtlingskrise-kern-und-mitterlehner-ziehen-bittere-bilanz
+4 #11 aurum 2020-09-17 06:50
zitiere Michael Heise:
Vor etlichen Jahren gab es mal eine Reality- Show in einer russischen Ubootflottille: Die Armee hatte ihre Stromrechnung nicht bezahlt, worauf das E Werk kurzerhand den Saft abgedreht hat. Als die Antriebsreaktoren daraufhin nicht mehr gekühlt werden konnten, stürmte eine Einheit das E Werk + es gab R I C H T I G Partie.

Dasselbe stelle ich mir bei unseren Einheits- TV Anstalten vor. Eine solche Aktion ist längst überfällig! 8)

Schön, die Russen wissen wie man Party macht. :-*

Um zu kommentieren, bitte anmelden.