Neuester Beitrag

Ministerinnen, die wir verdient haben

 

Normalerweise schreibe ich selber was. Diesmal hat mir der russische Verteidigungsminister die meiste Arbeit abgenommen.

Die uns regierenden Weiber sind inzwischen unerträglich geworden. Wie sie alle heißen: Merkel, Von der Leyen und schließlich die Kramp-Karrenbauer. Und die aus Österreich erwähne ich lieber nicht, denn die sind alle ein Grund zum Schämen.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 69 Gäste und keine Mitglieder online

Von Nepal nach Wien

Da hat eine Frau - aus Nepal zugereist - ihre drei Kinder umgebracht. Wer ihr Mann ist, vor dem sie sich fürchtet, erfährt man nicht.

Es treten auf zahlreiche Politikerinnen, Anwältinnen und auch Psychologinnen, sogar die frisch gestraffte Frau Rossmanith ist dabei. Vermutungen, Spekulationen werden hier verbreitet, gerade daß man noch keinen - heute so beliebten - "Simulationsexperten" aufgeboten hat.

Nur eine Frage wurde weder gestellt und daher auch nicht beantwortet: Warum ist diese Frau hier in Österreich? Asyl? Flucht? Oder was? Wer hat sie hergebracht?

Kommentare   

+2 #6 aurum 2020-10-21 12:54
OT: Das Bundesheer soll nun auch noch zur Bespitzelung des Souveräns herhalten: https://steiermark.orf.at/stories/3072340/
+2 #5 aurum 2020-10-21 10:23
OT: Gegen die Staatsverweigerer wird wieder prozessiert.
Sogar Sympatisanten müssen mit Haftstrafen recnhnen. Zusätzlich werden einige der Staatsverweigerer in die Anstalt gesteckt.
https://steiermark.orf.at/stories/3072340/

Hoffentlich werden sie hart bestraft, viel härter als Mörder, Pädos, Notzuchtverbrecher, ... .
Leider sind noch viele dieser Hochverräter auf freiem Fuß, alle diese Neutralitätsverweigerer, Souveränitätsleugner, Wirtschaftszerstörer, Volksleugner und -zertreter.
Auch das BVT hat noch viel zu tun. Im Bereich Verfassungsschutz geht es drunter und drüber. Da wird die Verfassung mit den Füßen getreten und auf die Grundrechte der Bürger gespuckt.
+2 #4 LA-LE 69 2020-10-20 20:49
Wieso treffen unsere Marionetten oft Entscheidungen,die ein Bürger mit Haus und Menschenverstand einfach nicht versteht?
Könnte das die Lösung sein?
Befehlsausgabe im Bundeskanzleramt.
https://www.youtube.com/watch?v=VBWz0XWzJU8
+3 #3 Michael Heise 2020-10-20 18:48
Wenn ich mal arm bin, reise ich nach Nepal, rolle mich in einen Tibet Teppich, lasse mich darin zurück per Post schicken + beantrage Asyl! ;-)
+5 #2 Rudolf Moser 2020-10-20 09:58
Mit Steuergeld schmeissen nicht nur österreichische Terror- Sympathisanten um sich, nein die Terroristen werden direkt bezahlt, von den österreichischen Staatsbürgern!
https://www.heute.at/s/gemeindebau-terroristen-bekamen-3000-euro-im-monat-100107926
"Die Iraker Qaeser A. und seine Frau Shehrazad wurden 2019 in Simmering verhaftet. In Deutschland soll er mit ihrer Hilfe Zug-Anschläge geplant haben."

Sie kommen aus aller Welt ins Schlaraffenland Österreich, hier soll es ihnen besser gehen wie in ihrer Heimat. Kaum sind sie in Österreich, wollen sie Zustände herstellen, wie in ihrer Heimat!
+5 #1 Rudolf Moser 2020-10-20 09:53
Es wird sehr viel vertuscht - Nicht so der "Menschenrechtsexperte Benedek - der lädt (mit Steuergeld gefördert) Terroristen ein und fordert auch deren Freilassung
https://www.krone.at/2256477
2008 habe ich über diesen Herrn bereits geschrieben:
"Mohamed und seine Helfer

Muslimbrüder dürfen an der Grazer Uni ihre Predigten als „Dialog“ verkaufen

„Von 14 internationalen Gastrednern kam mindestens die Hälfte aus den Reihen der Muslimbruderschaft, einer islamistischen Bewegung, die laut deutschem Verfassungsschutz eine ‚ausschließlich an Koran und Sunna orientierte Staatsordnung’ plant“..Zu diesem „Dialog“ - subventioniert durch 8.000 Euro Fördergelder vom Land Steiermark und 4.000 Euro von der Stadt Graz - lud Wolfgang Benedek vom Institut für Völkerrecht, Vortragende aus dem Umfeld der Muslimbrüderschaften wie etwa Osama Altikriti, Ahmed Jaballah und Kamal Helbawy, den ehemaligen Sprecher der Muslimbrüder in Europa.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.