Neuester Beitrag

Was Neues vom Andreas Tögel

 

Nicht nur neu, sondern auch immer gut, der Beitrag von meinem alten Freund Andreas Tögel. Er versteht viel von Waffen, noch mehr von der Wirtschaft und ganz viel von der Politik. Viele Bücher und noch mehr Beiträge stammen aus seiner Hand, alles kann ich nicht bringen, aber vieles doch immer wieder. Diesmal aus dem

ef-Magazin, Ausgabe 210.

Bitte lesen!

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 70 Gäste und keine Mitglieder online

Hofräte gibts

Danke Freund Moser! Obwohl es keinen Hof mehr gibt, Hofräte gibt es wirklich immer noch. Und es gibt auch "Wirkliche Hofräte".

Der Unterschied: Der Hofrat arbeitet nix - der Wirkliche Hofrat arbeitet aber wirklich nix.

Kommentare   

+2 #4 LA-LE 69 2021-01-21 20:57
OT
Martin Sellner
Heimatliebe ist kein Verbrechen.
https://www.frei3.de/article/53aaf809-2b9f-4099-a6d6-8bf9a1506b64
+3 #3 Tecumseh 2021-01-21 20:07
Zitat:
Der Unterschied: Der Hofrat arbeitet nix - der Wirkliche Hofrat arbeitet aber wirklich nix.
Köööstliiiiich! Wie immer!!!
Habe mal jemanden gekannt, der war zwar kein Hofrat, aber er ist noch schnell vor der Pensionierung Amtsrat geworden! Wenn ich gehässig wäre, so würde ich sagen, da ist das auch zugetroffen!
Aber ich bin ja nicht gehässig!
+3 #2 Rudolf Moser 2021-01-21 19:21
Es wäre höchste Zeit all diesen Unsinn zu reformieren - aber - wohlerworbene Rechte werden nie mehr angetastet. Die Jungen streben eine Beamtenlaufbahn an und wollen auch solch Götter des Volkes werden. 200.000 Beamte verwalten uns und die kosten uns über 30 Milliarden Euro.

Empfehle ein Spitzenbuch:
Die große Hitze oder die Errettung Österreichs durch den Legationsrat Dr. Tuzzi
von Jörg Mauthe
+4 #1 Loki 2021-01-21 18:49
Dazu eine kleine Anekdote:
1995 habe ich Haus gebaut. Es mußte irgendeine Bewilligung eingeholt werden. Die hat mein Schwiegervater für mich am Bezirksgericht Graz erledigt. Er geht also im Bezirksgericht von Kanzlei zu Kanzlei und möchte diese Bestätigung. Nach einer Stunde herumgeschickt werden, riß ihm der Geduldsfaden und er wurde etwas lauter. Daraufhin sagte eine Sekräterin, die Unterschrift bekommt er vom Hofrat XY. Sie telefonierte herum und ging nun selber von Kanzlei zu Kanzlei. Der Hofrat war nirgends zu finden. Zufällig kam ein anderer Sachbearbeiter auf den Gang hinaus und sagte: "Oh, der Herr Hofrat ist seit 3 Wochen im Urlaub!"
Daraufhin sagte mein Schwiegervater:" Ach so lauft das bei euch! Ich bin Schlossermeister bei Wagner Biro. Wenn ich 3 Minuten nicht am Arbeitsplatz bin, gibts einen Aufstand. Und der Herr Hofrat ist seit 3 Wochen im Urlaub und keinem ist das aufgefallen ????...."

Der ist gar keinem abgegangen...hihihi...

Um zu kommentieren, bitte anmelden.