Aktuelles

Strache tritt an! In Wien!

Überrascht mich nicht wirklich. Ich denke, er wird hier viele Stimmen bekommen. Der einzige wirkliche Politiker, den die FPÖ derzeit hat. Und der Effekt: "Jetzt erst recht!" ist nicht zu unterschätzen, auch wenn es der Filzi nicht glaubt.

Neuester Beitrag

Ich bin nicht die Waffen-Lobby

 

Den Dr. Unterberger treffe ich öfter. Ich schätze ihn sehr – ob er mich auch schätzt, das weiß ich nicht. Ich bin ja doch bedeutend älter als er und ein wenig Pflanzerei ist natürlich auch manchmal dabei, wenn wir einander treffen. So pflegt er mich als die „Waffenlobby“ zu titulieren. Ist schon recht, stimmt aber nicht.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 92 Gäste und keine Mitglieder online

Allgemein

Sprich ordentlich!/Asyl auf österreichisch

 

Sprich ordentlich!
 
Gerade habe ich gehört, daß man in Deutschland nicht mehr „Abschiebung“ sagen darf. Das trifft den Scheinasylanten und seine Freunde nämlich mitten ins Herz.
Das heißt jetzt:
 
Vollzug einer aufenthaltsbeendenden Maßnahme
 
Schön gesagt. Von den Deutschen können wir manchmal noch etwas lernen.
 
 
 
 
Asyl auf österreichisch
 
Auch wir haben einen Asylanten (unter vielen), angeblich gut integriert, kommt aus Tschetschenien. Jetzt ist er verhaftet worden, weil er einen Terroranschlag geplant haben soll. Man wird sehen.
Seine Frau weint inzwischen, die Kinder auch. Wir warten auf das Asylantenspiel: Nervenzusammenbruch, Selbstmordgefahr, Spitalspflege. Und alle dürfen hierbleiben und werden weiter von uns durchgefüttert.
Terroristelein kommet! Es ist Advent!

Kommentare   

+2 #11 Guest 2010-12-16 17:14
Geschätzter Tiroler,

Der beste Schutz unserer Politiker ist ihre blitzartige Austauschbarkeit.
Es brauchte keine 7 Tage, um unsere Spitzenpolitiker - sollte ihnen etwas - der Himmel bewahre - zustoßen - durch Gleichkalibrige zu ersetzen ..
+5 #10 Guest 2010-12-16 05:42
zitiere Ich:
Lieber Tiroler, vielleicht sollte man doch nicht ganz Wien ausrotten...Ein Teil genügt. Hier leben auch nette Menschen!


Und nicht nur das: Wien beherbergt eine Menge an erstklassiger (alter) Kunst!! Das KHM und das Belvedere, sowie die Sammlung der Fürsten Liechtenstein würden mir gewaltig abgehen…
+6 #9 Guest 2010-12-16 00:30
Lieber Tiroler, vielleicht sollte man doch nicht ganz Wien ausrotten...Ein Teil genügt. Hier leben auch nette Menschen!
+5 #8 Guest 2010-12-15 23:22
Wir lassen uns dafür von manchen Asylwerbern auf den Kopf....

Video von der heutigen Abschiebung die allerdings in die Hose ging :-)
http://sosheimat.wordpress.com/2010/12/15/illegaler-iraner-linke-chaoten/
+9 #7 Guest 2010-12-15 10:44
Deutschland Österreich "Quo Vadis"

Felix Magath entdeckt in Bagdad einen 17-jährigen irakischen Fußballgott
Er kann den jungen Mann überreden, mit nach Deutschland zu kommen.

Der Vertrag mit Schalke kommt zustande und der neue Spieler übertrifft
alle Erwartungen und erzielt in seinem ersten Bundesligaspiel das 1:0 Siegtor.

Überglücklich ruft er seine Mutter an:
"Was für ein herrlicher Tag, ich hab ein Tor geschossen!"

"Wunderbar dass es dir so gut geht", antwortet die Mutter sarkastisch,
"lass dir erzählen,wie unser Tag aussah:
dein Vater wurde auf offener Straße angeschossen,
deine Schwester ist jetzt Prostituierte,
ich wurde vergewaltigt, und dein kleiner Bruder ist jetzt
Mitglied einer Straßengang."

"Wie entsetzlich, wie furchtbar" jammert der Fußballer,
"wie furchtbar, das tut mir Leid"

"Es tut dir Leid" , fährt die Mutter aufgebracht dazwischen.

"Es ist doch deine Schuld, dass wir jetzt in Gelsenkirchen wohnen!"
+6 #6 Guest 2010-12-15 10:41
Deutschland Östertreich "Quo Vadis"

Felix Magath entdeckt in Bagdad einen 17-jährigen irakischen Fußballgott
Er kann den jungen Mann überreden, mit nach Deutschland zu kommen.

Der Vertrag mit Schalke kommt zustande und der neue Spieler übertrifft
alle Erwartungen und erzielt in seinem ersten Bundesligaspiel das 1:0 Siegtor.
Überglücklich ruft er seine Mutter an:
"Was für ein herrlicher Tag, ich hab ein Tor geschossen!"

"Wunderbar dass es dir so gut geht", antwortet die Mutter sarkastisch,
"lass dir erzählen,wie unser Tag aussah:
dein Vater wurde auf offener Straße angeschossen,
deine Schwester ist jetzt Prostituierte,
ich wurde vergewaltigt, und dein kleiner Bruder ist jetzt
Mitglied einer Straßengang."

"Wie entsetzlich, wie furchtbar" jammert der Fußballer,
"wie furchtbar, das tut mir Leid"

"Es tut dir Leid" , fährt die Mutter aufgebracht dazwischen.

"Es ist doch deine Schuld, dass wir jetzt in Gelsenkirchen wohnen!"
+7 #5 Guest 2010-12-14 20:37
Zitat:
Terroristelein kommet! Es ist Advent!
Als gute Christen glauben wir doch an die Ankunft des Erlösers...!

In mir erhärtet sich der Verdacht, dass tatsächlich ein Terrorist (bitte erwischt er das Regierungsviertel, oder gleich ganz Wien) ein Erlöser sein könnte!

Asylgedingse, Waffenbesitz, Landesverteidigung, Rüstung, etc. etc. etc. ... Werte und Missstände eines ehem. großen, souveränen (!) Staates, könnten sich dadurch auf einen Schlag (besser: einen großen Bumms) erledigen!!!


Terroristen so kommet!
oder
Komet so terrorisiere/terminiere!
+14 #4 Guest 2010-12-14 14:53
Lieber Dr. Z!
Liebe Kommentatoren!

Die SPÖ und die GRÜNEN haben schon vor Jahren bemerkt, dass es in Österreich niemals eine mehrheit links der Mitte geben wird.

Seither bekämpfen sie das eigene Volk, faseln von kontrollierter Zuwanderung und verschleppen aufenthaltsbeendende Massnahmen...

Dies alles hat nur den Zweck eine Rot-Grüne-Mehrheit aus multikulti Mindestsicherungsbeziehern heran zu züchten.

Das schwarze "Reichsviertel" (weil mit der Reichshälfte ists schon lang vorbei) schaut zu und freut sich, denn denen die mehr verdienen als die Sozialhilfeempfänger wird der karge Rest abgepresst und an die schwarzen Parteigänger wie Banken und Konzerne "umverteilt"!

Der Rest vom BIP wird an die EU verteilt weil für Griechenland und Irland haften wir ja nur!
+16 #3 Guest 2010-12-14 14:23
Jaja, die Deutschen sind uns sprachlich weit voraus!
Noch aber ist nicht alles verloren; mein Vorschlag, um die Nerven der bedauernswerten Herren Unrechtstuer hierzulande nicht noch mehr zu strapazieren:
"Mord" wird aus dem Vokabular gestrichen, statt dessen hat man in Zukunft von der "Durchführung einer fremdlebensbeendenden Tätigkeit" zu sprechen.
+15 #2 Guest 2010-12-14 14:07
Unsere Politiker, zumindest der Großteil der Regierenden, haben den Spruch "Augen zu und durch!" zu ihrer Maxime erklärt. Das erklärt auch, warum sie über ihr Handeln nicht Nachdenken.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.