Aktuelles

Der qualvolle Weg zum Schlachthof

So titelt die "Krone", die heute draufgekommen ist, daß man Schlachtvieh, wie es die EU befahl, zum Schlachthof bringen muß, statt es zu Hause am Bauernhof gemütlich abzustechen. Das dauert und ist nicht immer gut. Aber ist halt so in der EU.

Nur lustig, daß die "Krone" mit einem seltsamen Humorverständnis genau darunter die "Ball Hingucker" zeigt, so daß man meinen kann, dieselben Hinguckerinnen würden zum Schlachthof ausgeführt statt auf den Opernball.

Es genügt, sich die Titelseite der heutigen "Krone" anzusehen. Aber vielleicht machen die das mit Absicht.

Neuester Beitrag

Wie schön ist es in Montenegro?

 

Wunderschön. So denke ich wenigstens. Als ich in der Gegend war, durfte man noch nicht hinein, tiefster Kommunismus dort, das ist jetzt vorbei. Aber in der EU sind die noch nicht und wofür das gut ist, weiß ich noch nicht. Wer nicht beitritt, muß auch nicht austreten. Immerhin.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 114 Gäste und keine Mitglieder online

Gastbeiträge

ORF-Gesetz, Punkt 1: Gebührenrefundierung

 

ORF-GESETZ, Punkt 1: GEBÜHRENREFUNDIERUNG
 
Vor 11 Jahren hat irgendwer beschlossen, armen Leuten die Gebühren zu erlassen, was gleich doppelt verständlich ist. Erstens müssen auch Arme die Traumprogramme der drei ORF-Sender (von den regionalen reden wir nicht einmal) anschauen können. Und zweitens müssen auch die Armen hirngewaschen werden, damit sie wissen, wohin sie bei der nächsten Wahl das Kreuzerl malen. Herr Cap sieht es so: Hervorzuheben wäre „die Bedeutung des ORF für die heimische Identität“, meinte er im Parlament. Und diese ist sozialistisch. Soweit so (un)gut.
 
Aber jetzt hat der ORF kein Geld mehr, weshalb er 160 Millionen bekommt, verteilt auf 4 Jahre. Geld, „das dem ORF seit 1999 genommen wurde“ (O-Ton Cap). Wie bitte? Genommen wurde? Von wem? Also: 2010 und 2011 fließen jeweils 50 Millionen Euro an den Sender, 2012 und 2013 sind es jeweils 30 Millionen.
 
Vorschläge: Deutschland hat zwei große öffentlich-rechtliche Sender, ARD und ZDF. Also muss Österreich auch 2 haben, ORF1 und ORF2. Prestige, Sie wissen. Nur, Deutschland hat 10 x so viele Einwohner als wir, die Gebührenrechnungen funktionieren dort in etwas anderen Größenordnungen. Außerdem ist man in Germany schon dahinter gekommen (steht im Sparpaket), dass man nicht unbedingt ein Kastel braucht, um fernzusehen. Also wird pro Haushalt kassiert. Wenig. Trotzdem bleibt die Rechnung etwa so: In Germany kostet das Fernsehen 10% dessen, was wir in Austria dafür bezahlen müssen. 23 Euro hier = 2,30 Euro dort.
 
Betrachten wir außerdem, was ORF1 und ORF2 den ganzen Tag spielen, so erübrigt sich jeder Vorschlag. Schon ein Sender ist zu viel, „Österreichs Identität“ ist mit EiNEM Sender namens ORF auch nicht gesichert. Wozu zwei, wenn man schon einen nicht füttern kann, ohne fortwährend nachzumachen, was andere vormachen? „Identität?“ Wessen Identität, Herr Cap?
Von „Kleinigkeiten“ wie dem Kauf der WM-Übertragungsrechte für fast 10 Millionen ganz zu schweigen. Wir schicken 90 Leute hin, obwohl wir gar nicht mitspielen. Weitere 180 werkeln am Küniglberg, alles für die matches. Alle Spiele werden auf deutschen Sendern übertragen, und wer weder Kabel noch Schüssel hat, der geht sowieso ins Wirtshaus, dort gibt’s Bier + Fußball + Leute zum Schimpfen oder Freuen. Und die Jungen versammeln sich vor den Großbildwänden. Ohne diesen Blödsinn wären es in diesem Jahr „nur“ 40 Millionen ...
 
An „weniger“ wird aber beim Sparen nie gedacht, sondern immer nur an „mehr“, genauer: an noch viel mehr – das werden wir Ihnen demnächst beweisen.
 
Mit lieben Grüßen
Ihre www.killercat.net
 

Kommentare   

#9 Guest 2010-06-30 13:31
Auf ORF sendet manchmal "Dobre dan irgendwas" in der Nacht. Zwei Sendungen, nicht in deutscher Sprache und ohne Untertitel. Ein Witz, echt!
+5 #8 Guest 2010-06-26 08:00
zitiere Waffenbesitzer:
Fraglich ist auch, ob wir den Herrn Cap brauchen. ;-)


Hmm, da fielen mir noch sehr viele andere ein, die wir so dringend brauchen wie einen Kropf…
+5 #7 Guest 2010-06-25 21:26
zitiere Waffenbesitzer:
Fraglich ist auch, ob wir den Herrn Cap brauchen. ;-)

Was ist da "fraglich" dran? Ich für mich kann da eindeutig abschlägig bescheiden.
+5 #6 Guest 2010-06-25 19:44
Fraglich ist auch, ob wir den Herrn Cap brauchen. ;-)
+3 #5 Guest 2010-06-25 19:38
Den ORF braucht wirklich niemand. Sinnlose Programme (bis auf wenige Dokus) und politisch befangen. Nein, mögen wir nicht!

Übrigens, Katzen hab ich schon seit 27 Jahren an meiner Seite. Faszinierende Wesen. :-)
+2 #4 Guest 2010-06-25 18:57
Erstklassiger Beitrag! Danke!
+1 #3 Guest 2010-06-25 18:19
Danke, denkende Frau (sowas versuchen wir auch zu sein ...)!
Danke, Mr Sauer (wir sind grad 10 cm gewachsen ...)!
+2 #2 Guest 2010-06-25 16:56
Gefällt mir! Die Katze kanns' ;-)
+3 #1 Guest 2010-06-25 14:43
sehr guter Beitrag!danke!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.