Gastbeiträge

Buchstäblich über Leichen...

 

BUCHSTÄBLICH ÜBER LEICHEN ...
 
geht der ORF.

Was immer man von Jörg Haider gehalten haben mag - er ist tot. De mortuis nihil nisi bene (versteht der ORF zwar nicht, aber der kann sich ja bilden).
Es ist mehr als geschmacklos, das Sommerloch mit einem Toten zu füllen. Seit Februar gibt es dieses komische Tagebuch, demzufolge Jörg Haider irgendwo in Liechtenstein Geld deponiert haben soll. Klar, dass sich die Leute vom profil der Sache annehmen, aber Geschriebenes erreicht ja bekanntlich ungleich weniger Menschen als Gesehenes. Also muss der ORF genau jetzt, weil ihm sonst nichts einfällt, den Fall in die Öffentlichkeit zerren.
Was soll damit erreicht werden?

Angenommen, die Vorwürfe stimmen. Und? Was hat man gegen einen Toten in der Hand? Wie groß muss der Hass gewesen sein, um den toten Politiker heute noch in den Dreck zu ziehen? Kann der Vorfall nicht hinter verschlossenen Türen untersucht und gelöst werden?
Angenommen, die Vorwürfe stimmen nicht. Selbst dann hat der ORF erreicht, was er wollte: Haider und alles, was ihm folgt, war und ist unsauber. Genau das soll dem Bürger eingebläut werden, das nennt sich Transportmaschinerie vor Wahlen. Eh nur ein Tagebuch? Nicht bewiesen? Es ist seit eh und je schwerer, einen Vorwurf zu entkräften, als ihn zu erheben - irgendwas bleibt immer hängen.

"Unsauber" wäre ein viel zu gütiges Wort für die Allüren des ORF. Die fallen unter "geschmacklose Sauereien erster Sorte", aber darin ist der ORF ja groß. Pietätlosigkeit ist allerdings neu, jetzt braucht man schon Tote, um das Sommerloch zu füllen – gibt es überhaupt noch irgendwas, wovor die heimischen Medien Respekt haben?
Und in der ZIB2 wird diesem Herrn Wolf wieder einmal, wie so oft, die Möglichkeit eingeräumt, fest zu werten. Von wertneutraler Berichterstattung hat der Mensch noch nie gehört. (Doch, von uns an der Uni, aber das hat er tunlichst vergessen.) Jetzt ist er jedenfalls ein typischer ORF-Dressierter.
Zum Ko ... Grausen!
 
P.S.: Natürlich hat der Herr Wolf alles besser gewusst als die Fachleute - oder sich blöd gestellt. Gegen so viel Bissigkeit ist ja unser Meckerer vom Dienst namens Pilz direkt ein sanftes Osterlämmchen.
 
Trotzdem liebe Grüße!
Ihre killercat