Aktuelles

Hätte man die Tat in Hanau verhindern können?

Hätte man, man wollte aber nicht. Was kann ich als Täter mehr tun, als einen völlig wahnsinnigen Brief an die Behörden schreiben und die tun nichts, überhaupt nichts. Warten, bis die Tat geschehen ist und prangern dann die Unschuldigen an, dabei siind sie selber schuld. Wo sitzen die Verbrecher? Wo sitzen die Schläfer, wo sitzen sie? Wer schützt uns? Niemand.

Neuester Beitrag

Auf einem Eisbärfell vor dem Kamin

 

Da hat man früher die Babies drauf fotografiert. Jeder bessere Fotograf hatte so was. Manche haben dann auch schon etwas ältere – so 15- bis 20jährige draufgelegt. Die Mode ist abgekommen. Angeblich sterben die Eisbären aus, so steht es zumindest in den Zeitungen und wird auch im Fernsehen so gebracht.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 89 Gäste und ein Mitglied online

Beiträge 2010

In der Trottelfalle

 

In der Trottelfalle
 
Ist schon einer drinnen. Ich habe es gewußt. Am 6. 12 habe ich gemeint, daß sicher wieder einige schreiben werden, daß der heilige Nikolaus ein Türke gewesen sei. Es gehört natürlich eine gerüttelte Portion Blödheit dazu so etwas zu sagen, aber es finden sich immer welche.

Arigona ist wieder da!/Nordkorea ist sicher/Wahlumfragen/Piratengaudi/Im schiefen Turm von Pisa

 

Arigona ist wieder da!
 
Eitel Freude und Wonne in Frankenburg. Die Familie Zogaj ist zumindest teilweise wieder im Land, die Mutter ist psychisch gesundet und nicht mehr selbstmordgefährdet. Angeblich hätte man diese Psychose im Kosovo nicht behandeln können, das ist aber genau dort ganz ohne Behandlung wieder gut geworden. Ein Visum statt eines Rezeptes hat ein wahres Wunder bewirkt.

Der Krampus kommt!/Woher kommt der Nikolaus?

 

Der Krampus kommt!
 
Nein er kommt nicht. Nicht mehr. Die zarten Seelen unserer Kinderlein, die tagtäglich hunderte Morde im Fernsehen serviert bekommen, die in Videospielen massenhaft Zombies abknallen, daß das Blut nur so spritzt, die würden den Anblick des schwarzen Gesellen, der mit einer Kette rasselt, nicht mehr aushalten. Schulpsychologen und Kriseninterventionsteams würden mit der Arbeit nicht nachkommen. Also weg mit dem Kerl!

Das Dilemma mit der Selbstverteidigung

 

Das Dilemma mit der Selbstverteidigung
 
Das Recht auf Selbstverteidigung (Notwehr) ist eines der fundamentalsten Grundrechte. Leben, Freiheit und Vermögen sind verfassungsmäßig geschützte Werte. Wer schützt das aber, wenn der Staat uns nicht mehr schützt? Das kann man nur selber. Vorausgesetzt, man hat die Möglichkeit und die Mittel dazu.

Menschenverachtung/Übrigens:

 

Menschenverachtung
 
Dieser saublöde Ausdruck hat sich bei uns in geradezu unverschämter Weise eingenistet. Was nicht alles „menschenverachtend“ sein soll. Jeder Journalist, jeder Politiker führt das ständig im Munde und kaum geschieht etwas, was den Verkündern der „political Korrektness“ nicht in den Kram paßt, wird das ausgepackt.

Deutsche Botschaft an Botschafter

 

Deutsche Botschaft an Botschafter
 
 
Botschafter überbringen wohl Botschaften. Keine eigenen Seelenblähungen.
Sonst müssten sie doch abgelöst werden. Im Fall des Herrn Tezcan handelt es sich überhaupt um einen Spezialfall. Der Mann bringt nun in aussichtloser Lage, nach einer nie dagewesenen Entgleisung, welche auch vom Brunnenmarkt stammen könnte, eine hilflose Entgegnung vor. Artikuliert auf Englisch, er hätte das alles gar nicht so gemeint. Wir haben schon richtig verstanden.