Aktuelles

Strache tritt an! In Wien!

Überrascht mich nicht wirklich. Ich denke, er wird hier viele Stimmen bekommen. Der einzige wirkliche Politiker, den die FPÖ derzeit hat. Und der Effekt: "Jetzt erst recht!" ist nicht zu unterschätzen, auch wenn es der Filzi nicht glaubt.

Neuester Beitrag

Ich bin nicht die Waffen-Lobby

 

Den Dr. Unterberger treffe ich öfter. Ich schätze ihn sehr – ob er mich auch schätzt, das weiß ich nicht. Ich bin ja doch bedeutend älter als er und ein wenig Pflanzerei ist natürlich auch manchmal dabei, wenn wir einander treffen. So pflegt er mich als die „Waffenlobby“ zu titulieren. Ist schon recht, stimmt aber nicht.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 99 Gäste und keine Mitglieder online

Beiträge 2010

High Noon in Berlin-Neuköln

 

High Noon in Berlin-Neukölln
 
War nicht zu Mittag, sondern am Abend, aber geschossen wurde recht heftig im intensiv bereicherten Stadtteil der deutschen Hauptstadt. Araber haben eine Fehde ausgetragen und zwei Verletzte bleiben auf der Strecke. Die Akteure sind seit langem bekannt, eine kulturbereichernde Intensivtäterbagage, die von der Berliner Justiz mit Samthandschuhen behandelt wird. Man sperrt sie nicht ein und ausweisen kann man sie anscheinend auch nicht.

Verborgene Intelligenz A

 

Verborgene Intelligenz A
 
Als Gusenbauer Kanzler unserer Republik gewesen ist, haben manche – auch ich war darunter – vorsichtige Zweifel darob geäußert, ob er das geistige Rüstzeug für diesen Posten mitbringt. Immer wieder sind aber Leute aufgetreten, die mit der Behauptung, ihn persönlich zu kennen, seine hohe Intelligenz, seine Belesenheit und sein Wissen herausgestrichen haben. Wird schon stimmen, kommt halt nicht so heraus, habe ich mir gedacht und daraufhin meinen Mund gehalten.

Spiel mir das Lied vom Völkermord

 

Spiel mir das Lied vom Völkermord
 
Menschen morden Menschen, Staaten aber morden Völker. Das war immer so. Besiegte Stämme, Gruppen oder Völker wurden ausgerottet, verschleppt, versklavt, vertilgt. Die Sieger hatten nur selten ein schlechtes Gewissen dabei. Es ging um Weideplätze, Ackerland, Quellen, Viehbestand, Verkehrswege, Bodenschätze. Wer den Kampf verloren hatte, mußte weg oder hatte dem Sieger zu dienen. Mögliche Rächer mußten beseitigt werden. Daher wurden in der Regel Männer oder ältere Knaben umgebracht.

Schuld und Sühne

 

Schuld und Sühne
 
In der sehr lesenswerten Zeitschrift „Kriminalpolizei“ ist der frühere IWÖ-Vizepräsident Alfred Ellinger jedesmal mit seinen Kommentaren vertreten. Immer interessant, immer gut geschrieben und immer äußerst treffend.

Back in the EUdSSR

 

Back in the EUdSSR
 
Meine Leser werden es mitbekommen haben: Ich war im Ausland – 14 Tage. Meine Leser wollte ich nicht unversorgt lassen und habe daher Beiträge vorgeschrieben. Das geht auf Kosten der Aktualität, man hat das natürlich bemerkt. Daher eine kurze Nacharbeit: