Aktuelles

Wie feige sind unsere Politiker?

Schon sehr feige. Manchmal heißt das auch "Distanzierung" oder "keine Ahnung". Hauptsache, man muß nicht mannhaft für seine Überzeugung einstehen. Ich nehme hier keinen aus. Nicht die Schwanzeinzieher, die Disanzierer, die Ahnungslosen, die alle vor dem kleinsten Hauch des Widerstandes und der Kritik feige einknicken. Kein Politiker, der sich mutig vor seine (seine!) Bürger stellt. Kann ich denn wirklich nur mehr den Kickl wählen?

Neuester Beitrag

Das Klima in der Krise – oder wir werden von Idioten regiert

 

An der sogenannten „Klimakrise“ zeigt es sich. Man muß nur Zeitung lesen oder sich den ORF ansehen. Lauter Trotteln. Keiner versteht nur das geringste von Technik, von der Physik und vom „Klima“ schon gar nichts. Dazu kommt, daß die meisten Leute Klima mit Wetter verwechseln. Was CO2 ist, weiß keiner, was das bewirkt, versteht man nicht und daß CO2 keineswegs ein Treibhausgas ist, weil es so etwas gar nicht gibt, das haben die Leute, denen wir notgedrungen zuhören, nicht verstanden und werden es auch nie verstehen, weil sie viel zu dumm und ungebildet dafür sind. Aber es wird vorgeplappert und nachgeplappert auch.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 83 Gäste und keine Mitglieder online

Allgemein

Kalt - warm

 

Kalt – warm
 
Der „Klimagipfel“ in Durban ist zu Ende gegangen und es ist nichts dabei herausgekommen. Überhaupt nichts.
Kann auch gar nicht sein, denn die Klimahysterie ist der größte Schwindel des Jahrhunderts. Man redet uns Dinge ein, die nicht stimmen, nicht stimmen können, sogenannte Wissenschaftler liefern gekaufte Studien und Untersuchungen und verdienen herrlich dabei, Die Medien plappern blöde und stumpfsinnig alles nach, was ihnen serviert wird.
In Wirklichkeit ist das eine ungeheuerliche Geldvernichtungsmaschine, die nur oberflächlich betrachtet Geld vernichtet, tatsächlich aber die Milliarden den Klimabetrügern in die Taschen schaufelt. Ein moderner Ablaßhandel, wo aber die herumziehenden Mönche nicht Tetzel sondern Greenpeace, Global 2000 und ähnlich heißen.
Es gibt das Kyoto-Protokoll, das aber von den meisten Ländern, die das unterschrieben haben, nicht erfüllt wird. Soll auch so sein, denn jeder der nicht erfüllt, zahlt und das Geld klimpert lustig in den Taschen der Klimagewinner.
Man kann aber auch aus dem Kyoto-Protokoll austreten. Geht ganz einfach und hat keine Konsequenzen, außer daß sich ein paar bestochene Journalisten darüber aufregen. Die Kanadier haben das soeben gemacht und ersparen sich 10 Milliarden $ im Jahr.
Würde Österreich austreten, erspart sich die Republik etwa eine Milliarde € im Jahr.
Herrschaften, was ist mit der Schuldenbremse? Treten wir doch aus diesem Wahnsinnsverein aus und behalten wir das Geld! Wir brauchen das. Faymann braucht das, Spindelegger braucht das!
Das schlimmste was wir dabei riskieren, ist, daß die Frau Professor Kromp-Kolb böse schaut und sich die Frau Glawischnigg ärgert. Das sollten wir aber aushalten.

Kommentare   

-2 #32 Guest 2011-12-23 17:44
zitiere Waldmensch:

Mit kommt vor dass beide Seiten von religiösen Fanatikern, welche die Tatsachen leugnen, durchsetzt sind. Schade.

Wenn Wissenschaft nach Wahrheit strebt, muss sie stets "ergebnisoffen" an die Sache herangehen. Anderenfalls ist sie zum Scheitern verurteilt und läuft Gefahr zB auf Schein-Korrelationen hereinzufallen. So lässt sich zB "beweisen", dass der Storch die Babies bringt: Annahme Anzahl der Störche geht zurück und gleichzeitig sinken die Geburtenzahlen. "Statistik-Trotteln" kommen dann zum Ergebnis, dass der Storch die Babies bringt und "beweisen" das anhand objektiver (wissenschaftlicher" Daten. Ähnlich scheint es bei dieser CO2-Sache zu sein.
Dr. Zakrajsek hat schon recht mit seiner "Religions-Hypothese" - das ganze erinnert an das Christentum im Mittelalter mit Dogmen und den Ablasshandel - die Bezeichnung der Neuzeit "Emissionshandel". Ein paar Wenige profitieren dabei zulasten der Allgemeinheit. Aber vielleicht sollten wir uns keine Hoffnungen machen, denn so war es ja schon immer...
+10 #31 Guest 2011-12-23 07:36
Zitiere Porscheraser:Zitat:
...sich erwärmen. Tut aber das Gegenteil.
Bitte um Quellen. Die "harten" Messdaten sind dort zamg.ac.at/klima/Klimawandel/Klimavergangenheit/Neoklima/Lufttemperatur/index.php

Mit kommt vor dass beide Seiten von religiösen Fanatikern, welche die Tatsachen leugnen, durchsetzt sind. Schade.
+1 #30 Guest 2011-12-22 22:33
... Fortsetzung...
Natürlich müssen wir auf unsere Umwelt achten und zu einem möglichst nachhaltigem System kommen.
+4 #29 Guest 2011-12-22 22:31
zitiere Volksschullehrer:
Solche "Wissenschafter" gibt es ohne Zweifel meinerseits.
Da hier jedoch der Name der ordentl. Universitätsprofessorin Dr. Helga Kromp-Kolb genannt wurden, frage ich Sie, als der Akademiker, als der Sie sich bezeichnen, ob Sie diese international renommierte österr. Wissenschafterin unter das von Ihnen genannte "Gesindel", welches dann für seine bestellten Gutachten "Orden" verliehen bekommt, reihen? Unterstellen Sie dieser Frau, dass sie ihre universitären Studien nicht etwa quellenkritisch und alle Aspekte wissenschaftlich hinterfragend durchführt bzw. durchgeführt hat?

Antwort: "Nein." Bei meinem Kommentar handelte es sich um eine allgemeine Aussage. Außerdem wäre es nicht mein Stil, jemanden zu attaktieren, wenn er (oder sie) sich nicht vertreidigen kann, weil zB diese Person gerade nicht anwesend ist.
Kleine Anmerkung: ich verachte Ideologien, egal ob braun, rot oder andere Bewegungen, wie zB diese Klima-CO2-Ideologie, die primär dazu verwendet wird, um das Volk weiter ausbeuten zu können. Klima ist eine sehr komplexe Sache, die von wesentlich bedeutenderen Faktoren beeinflusst werden als von bestimmten Gasen (wovon nur ein Teil vom Menschen verursacht wird). Besondere Bedeutung kommt beispielsweise der Sonnenaktivität zu. Die von den "Klima(CO2)Ideologen verwendeten Modelle sind meist sehr mangelhaft; manche Studien wurden nachweislich auch schlicht manipuliert...
-4 #28 Guest 2011-12-22 22:06
Wir haben in den letzten zehn Jahren mehr CO2 freigesetzt, das die zehn Jahre davor! Tatsache - wird auch nicht bestritten.

Dann sollte doch unser Klima sich erwärmen. Tut aber das Gegenteil.

WARUM? Könnt ihr mir diese Frage beantworten liebe CO2 Gläubige? Wenn JA, warum habe ich bisher nichts von euch gehört?
+1 #27 Guest 2011-12-22 21:56
zitiere drzakrajsek:
Nur die Praxis geht dahin, daß nur mehr die einzig allein seligmachende Friedensreligion und ihr Schöpfer geschützt sind.
Sprichst Du etwa das Sabaditsch-Wolff - Urteil an?
+3 #26 Guest 2011-12-22 16:36
Religiöse Lehren waren ja schon immer geschützt. Nur die Praxis geht dahin, daß nur mehr die einzig allein seligmachende Friedensreligion und ihr Schöpfer geschützt sind.

Die christlichen Religionen darf man verspotten und verächtlich machen wie man will. Da passiert nichts.
+4 #25 Guest 2011-12-22 09:57
Mal jetzt abgesehen von CO2 – dieser Hype läßt viele Leute die dringen Probleme vergessen und sie haben einen Knochen, an dem sie sich abkauen können.

Zitat:
Die Medien plappern blöde und stumpfsinnig alles nach, was ihnen serviert wird.
Nicht nur, lieber Dr. Z.! Die betreiben auch sonst gern Panikmache. Im Dienste der P.C., im Dienste von…
Cui Bono?

Der herandräuende WK III wird so in einer Flut von anderen Panik erzeugenden Meldungen versteckt…

Glaubt denn ein denkender Mensch, daß die Kriege gegen Syrien, den Iran, etc. uns unbeeinflußt lassen wird? Der neue Kalte Krieg der USA gegen China und Südostasien wird durch die massive Präsenz von US-Streitkräften im Chinesischen Meer vorangetrieben…

DAS sind die wirkliche Probleme, die uns bedrängen – abgesehen von der Islamisierung Europas und der Errichtung der Diktatur der PC wegen.
Freiheit und freie Meinungsäußerung gab’s ein Mal.
Die Presse – vor allem die MSM – lenken gezielt von den wirklichen Problemen ab.
Leute, wacht auf – es ist fünf NACH zwölf!
+15 #24 Guest 2011-12-22 09:11
Vorsicht, die Herabwürdigung religiöser Lehren ist neuerdings strafbar!
-6 #23 Guest 2011-12-22 09:03
Es scheint hier weniger um die Wissenschaft als um Glaubenssätze zu gehen. Die Klimareligion kann man anbeten und man kann dieser Sekte gerne beitreten.

Hier genieße ich aber Religionsfreiheit und muß das alles auch nicht glauben, auch wenn das heute viele tun.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.