Aktuelles

Hitlerjunge - aber freiwillig

Niemand wurde gezwungen, Hitlerjunge zu werden. Ich selber war ja zu jung  - aber wer weiß. Hitlerjunge wurde man freiwillig.

Auch das Impfen gegen Corona soll angeblich freiwillig sein. Sagt der Basti und der Anschober auch.

Wir werden ja sehen, wie das ablaufen wird. Auch zur SS konnte man anfangs nur freiwillig, zum Schluß dann eben nicht mehr. Die Entwicklung war halt so und wer weiß heute schon wie sich das entwickeln wird.

Wir haben derzeit eine lügenhafte Regierung und das, was sie uns so erzählen, ist von vorn bis hinten gelogen. Das Schicksal der "Freiwilligkeit" kann man sich also ausmalen.

Neuester Beitrag

Beten im Stephansdom – der Satire zweiter Teil

 

Die erste Verhandlung gegen die Domfrevlerin war ja gescheitert. Irgendwas mit den Zeugenladungen hat nicht hingehaut. Also jetzt noch einmal, zweiter Anlauf. Von den Zeugen waren drei Polizisten da, sonst keiner, vielleicht eine prozessuale Nichtigkeit, vielleicht aber auch nicht. Verurteilen geht ja wahrscheinlich auch ohne den Dompfarrer. Gelobt sei Jesus Christus!

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 83 Gäste und keine Mitglieder online

Gastbeiträge

Weiter nachgelesen und erinnert.....

 

 
Weiter nachgelesen und erinnert.....
 
EU-Ausschluß?
 
Wenn ich daran denke, daß die EU vor langer Zeit ihren Mitgliedsländern einen "Ausschluß" aus ihrem Staatenverbund für den Fall einer Nichteinhaltung ihrer selbstdefinierten Regeln angedroht hat, ... so ist die aktuelle Situation, in der man Griechenland um jeden Preis trotz schärfster Verletzung eben dieser Regeln in der EU behalten möchte, eine mehr als absurde Situation. Von welchen Paranoiden in Brüssel werden wir hier eigentlich dirigiert? Am Ballhausplatz sitzen doch schon genug..... 

Was so alles passiert

 

Was so alles passiert. Täglich.
Aufgelesen und einfach zum Nachdenken
 
 
Ganz nach Allahs Wort?
Die echten Koran-Gläubigen sollen glauben, dass ihre Herrscher glaubwürdig strenggläubige Muslime sind. Schwenken  die TV-Kameras befehlsgemäß weg, sind krasse Verstöße gegen den Koran an der Tagesordnung.

Wohin mit unseren weiblichen Häftlingen?

 

Wohin mit unseren weiblichen Häftlingen? Islamische Frauenrechtlerin fordert Recht auf nichtmuslimische Sex-Sklaven
 
Überall auf der Welt gibt es auch weibliche Häftlinge. Sie kosten die Steuerzahler Geld. Das ist unbestritten. Und in wirtschaftlich schwierigen Zeiten oder in Krisengebieten ist die Versorgung von Häftlingen schwierig. Eine bekannte muslimische kuwaitische Frauenrechtlerin fordert nun das Recht, nichtmuslimische weibliche Häftlinge als „Sex-Sklaven“ für kuwaitische Männer aufkaufen zu dürfen.

Zur SPÖ-Anfrage betreffend Bleimunition

 

Kommentar eines Lesers zur Anfrage der SPÖ betreffend Bleimunition und Umweltgefährdung:
 
Liebe IWÖ-Redaktion,

mir hat Ihre Info betreffend SPÖ-Anfrage s.o. sehr gefallen. Daß im Parlament nur mehr Holzköpfe und besonders bei Rot und Grün sitzen, ist ja bekannt, aber so viel Blödheit ist ja schier unglaublich.

Wählersuche/Partei der Berufskriminellen/Fehlschlag

 

Wählersuche
 
Die GrünInnen sind bei der Suche nach Wählern immer schon kreativ gewesen.
Das ist Angesichts des ihnen eigenen, besonderen Eigentumsbegriffs auch bitter nötig. Zum Ersten wissen die GrünInnen immer besser, wofür die Erwerbstätigen ihr hart erarbeitetes Geld ausgeben sollen, als diese selbst; nämlich für linke Wohlfahrtsprojekte. Zum Zweiten soll für manches Eigentum - Schusswaffen - eine zeitliche oder noch besser legistische Beschränkung gelten.

Ein interessanter Briefwechsel mit dem ORF

Ein interessanter Briefwechsel mit dem ORF

 
Lutz Nowotny an Frau Direktor Dolati
 
Guten Tag Frau Dolati
Werte Frau Direktor. Es ist schon eine besonderere und verhaltensauffällige Radio Wien Besonderheit, welche das  Corporate Behavior bestimmt> Die Prioritätenreihung von Asylantennews in den Hauptnachrichten. Da prägte die Meldung über die beiden Albanischen Zwillinge das Lead in  Stunde für Stunde. Vom Arigona Hip gar nicht zu reden. Nun ist es eine Familie aus Georgien, welche das Dramatisierungsherz der  Wien Mannschaft (aller?) bewegt. Nummer 1 Meldung heute Samstag 9:30: georgische Familie droht Abschiebung, Meldung 2: Nato Einsatz in Libyen und Stelle 3: in Japan hat die atomare Verseuchung das tausendfache erreicht!!!! Das sind über die RW Seele gefilterte Bedeutungsmanipulationen.

Proleten

 

Proleten ...
 
gibt es zwar überall. Doch Wien mausert sich zur Proletenwelthauptstadt, wobei die Genannten fast immer die lieben Migranten sind.