Aktuelles

Warum leckt der Hund seine Eier?

Weil er es kann. Einfach. Und warum erläßt der Anschober gesetzwidrige und verfassungswirdige Verordnungen? Antwort: Weil er es kann. Weil wir Österreicher das dulden und ihn das machen lassen. Keiner bremst ihn, keiner macht etwas dagegen, denn wir lassen uns alles - wirklich alles - gefallen. Gerade, daß wir selber ihm - grausliche Vorstellung - nicht die grüngefärbten Eier lecken.

Aber bald ist Ostern! Zeit zum Eierpecken!

Neuester Beitrag

Aufwachen FPÖ!

 

Also wenn es jetzt nicht geht, dann wird es nichts mehr. Die Regierung taumelt, macht einen Fehler nach dem anderen, die Politwurschteln dort sind nur mehr peinlich und schmeißen mit beiden Händen unser Steuergeld beim Fenster hinaus und die wahrhaft Betroffenen kriegen nichts, überhaupt nichts und werden mit bürokratischen Schikanen verhöhnt. Allmählich kommen auch die treuesten Wähler der bisherigen Regierung drauf, wie sie betrogen worden sind.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 101 Gäste und keine Mitglieder online

Allgemein

Ich gehe stiften

 

Ich gehe stiften
 
Über die Stiftungsaffäre Graf habe ich bis jetzt nichts geschrieben. Viele meiner Leser hat das gewundert. Denn: bei Stiftungen kenne ich mich immerhin aus, als Notar habe ich einige gegründet und derzeit bin ich immer noch Stiftungsvorstand bei einer zwar nicht großen, aber dafür feinen Stiftung.

Ich will meine Verbrecher wiederhaben!

 

Ich will meine Verbrecher wiederhaben!
 
Den Schandl, den Schubirsch, die Schmutzer Buam, den Karrer, den Anglerer, den Gschwinden und den Notwehr-Krista.
Ich will sie wiederhaben. Ich will sie wiederhaben, wenn ich täglich in der Zeitung lese von Linzern und Oberösterreichern, die sich dann als Tschetschenen entpuppen, von jungen Intensivtätern, deren Namen man ändern muß, damit ihr Hintergrund nicht deutlich wird, von serbischen Bankräubern, rumänischen Diebesbanden, von nigerianischen Dealern, von georgischen Räubern und von marokkanischen Vergewaltigern.

Einsparungen in Allentsteig

 

Einsparungen in Allentsteig
 
Die neueste Idee aus dem Landesverteidigungsministerium besteht darin, daß man den Truppenübungsplatz Allentsteig an die Bundesforste übergeben möchte. Angeblich erspart man sich da etwa 3 Millionen € im Jahr. Ob das stimmt und wie das zugehen kann, vermag ich nicht zu überprüfen. Gerade bei solchen Einsparungsplänen wird von unseren Politikern meistens schamlos gelogen.