Aktuelles

Hurra! Wir haben gewonnen!

Gegen Nordmazedonien 3:1 aber immerhin. Ich habe zwar gar nicht gewußt, daß es so was wie Nord-Mazedonien überhaupt gibt. Mazedonien ja, aber Nord-Mazedonien? Wieder nur so eine Erfindung der EU habe ich gedacht und ich hatte wahrscheinlich recht.

Aber gut, daß es so was wie Nord-Mazedonien gibt. Da gewinnen wir wenigstens was.

Neuester Beitrag

Von Lübke bis Steinmeier – von Negern und vom vielen Geld

 

Lübke war in den Sechzigern ein deutscher Bundespräsident und man sagt ihm nach, er hätte einmal in Afrika bei einem Staatsbesuch die dort versammelten Leute mit: „meine lieben Neger!“ begrüßt. Kein Wort davon wahr. Lübke hat nichts derartiges gesagt. Er war vielleicht manchmal nicht wirklich eloquent, aber ein Dummkopf war er nicht. Auch die ihm angedichteten Hoppalas in englischer Sprache waren reine Dichtung. Trotzdem hat sich die üble Nachrede lange – bis heute – gehalten. Lübke als der deutsche Simpel und wie es scheint, haben das die Deutschen nötig gehabt und bis zur „Köterrasse“ war der Weg ja noch weit.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 77 Gäste und 2 Mitglieder online

Gastbeiträge

Alternative zum Pranger der Steuersünder

 

Alternative zum Pranger der Steuersünder
 
Gastbeitrag der Vereinigung für Medienkultur. www.medienkultur.at  
 
Unser Mitglied Ing. Peter Weyss hat eine Spitzenidee: Es sollte wie in einem Schweizer Kanton eine Bestenliste geben, welche Unternehmen und welche Personen in Österreich am meisten Steuer zahlen und sich dadurch am Gemeinwohl am meisten verdient machen. Ja, dies sollte transparent gemacht werden.

Kommentare   

+4 #5 Guest 2012-02-06 21:25
zitiere Tiroler:

Die Gefahr ist groß, dass entweder alles beim alten bleibt (wie schon Jahrzehnte), oder die falschen Oberhand gewinnen, bzw. noch größere Schweine nachkommen!
Obwohl - kann´s noch schlimmer werden?

Natürlich weiß auch ich nicht, ob es besser wird, aber ich weiß, dass es anders werden muss, damit es besser werden kann.
+4 #4 Guest 2012-02-06 20:42
zitiere Oldie4711:
Eine Alternative zum Pranger gibt es wahrscheinlich nicht. Daher würde ich vorschlagen, dass alle unsere unfähigen Politiker in die Wüste geschickt werden. Wer ist dagegen?


Also ich sicher nicht!

Doch wer entscheidet, wer unfähig ist?!
Wer entscheidet, was danach kommt?!

Die Gefahr ist groß, dass entweder alles beim alten bleibt (wie schon Jahrzehnte), oder die falschen Oberhand gewinnen, bzw. noch größere Schweine nachkommen!

Obwohl - kann´s noch schlimmer werden?
+8 #3 Guest 2012-02-06 17:02
Eine Alternative zum Pranger gibt es wahrscheinlich nicht. Daher würde ich vorschlagen, dass alle unsere unfähigen Politiker in die Wüste geschickt werden. Wer ist dagegen?
+6 #2 Guest 2012-02-06 14:09
Sehr gute Idee. Am besten noch die Steuerlast mit der Anzahl der Mitarbeiter gewichten. Mag blöd für Multinationale Großkonzerne sein. Die tun mir aber nicht leid, was die alles nicht zahlen müssen ist eh ein Witz. Hoffe nur das Glock was zahlt. Das wäre sonst das erste mal das ich mich genieren müsste, für mein Sportgeret.
+6 #1 Guest 2012-02-06 12:39
Erstklassige Idee!
Allerdings lockt das natürlich gewisse kriminelle Typen womöglich auf die Fährte der anständigen Steuerzahler – und dann… Nachdem man den anständigen Bürger entwaffnen will…

Um zu kommentieren, bitte anmelden.