Politik

„Wer will unter die Soldaten?“

 

„Wer will unter die Soldaten?“
 
„Der muß haben ein Gewehr!“ So ging das Kinderlied weiter. Ich glaube nicht, daß man dieses Lied heute noch singen kann, ohne den Einsatz der Cobra zu riskieren, der Kindergartentante einen Nervenzusammenbruch zu bescheren oder das Kriseninterventionsteam zu alarmieren.
Also mein Sohn will unter die Soldaten und hat daher die Prüfung für die Einjährig-Freiwilligen gemacht. Bestanden hat er natürlich, war nicht anders zu erwarten.
So schwer waren die Prüfungen nicht, anstrengend schon. Aber wenn man sich nur ein wenig vorbereitet, sollte man es schaffen.
Ein paar haben es nicht geschafft, darunter auch ein Neu-Österreicher aus Griechenland, der sich wirklich bemüht hat, aber an den Sprachschwierigkeiten gescheitert ist. Schade.
Er hat sich auch von der Prüfung etwas anderes erwartet, denn seine erste Frage war, ob man nicht schießen müsse, denn was ein Soldat können müsse, wäre doch schießen.

Eine wirklich gesunde Einstellung und darum ist es besonders schade, daß gerade er es nicht geschafft hat. Er sollte nochmals antreten, meine ich. Ich würde ihm alle Daumen drücken.