Politik

Gebt den Verbrechern kein Geld mehr!

 

Gebt den Verbrechern kein Geld mehr!
 
In Salzburg fehlen Millionen, wahrscheinlich sogar eine Milliarde, in Niederösterreich ist es nicht besser, auch eine Milliarde verschwunden, In Linz ein Millionen(oder Milliarden-)grab, Politiker und eine Bank Hand in Hand veruntreuen unglaubliche Summen, in Wien ist es genau so, die Finanzstadträtin hat auch spekuliert und verloren. Von Kärnten sollte man besser gar nicht reden.
Hier sind Verbrecher am Werk. Betrüger, Veruntreuer, Spekulanten mit fremdem Geld, mit Steuergeld, mit unserem Geld.
Schon kommen die guten Ratschläge, die Tips von den Politikern von sogenannten Fachleuten: ein strenges Gesetz muß her, ein Spekulationsverbot, ja sogar ein Verfassungsgesetz muß es sein. Dann wird alles wieder gut. Als ob Spekulation, das Veruntreuen von Steuergeld nicht schon immer verboten gewesen wäre.
Das Geld kriegen wir natürlich damit nicht mehr zurück. Auch die Milliarden, die wir den Griechen hineingeschoben haben, kriegen wir nie mehr zurück. Auch hier waren und sind Verbrecher am Werk. Verbrecher, die wir selber gewählt und ausgesucht haben.
Verbrechern soll man kein Geld geben. Freiwillig nicht und unfreiwillig schon gar nicht. Gegen Verbrecher muß man sich wehren. Hier kann man aber die Polizei nicht rufen, denn wenn man die ruft, kommt die Frau Innenministerin und schreit: „Her mit dem Zaster, her mit der Marie!“

Wir können es noch einmal probieren. Bald sind Wahlen. Wenn wir schon diese Verbrecher nicht vor Gericht bringen können – aus der Politik könnten wir sie entfernen.