Aktuelles

Der Herr Finanzminister hat es nicht so mit den Zahlen

Das ist schon eine Schande, stört aber keinen. Millionen und Milliarden, Tausender und Zehntausender. Alles wurscht. Das depperte Parlament wird es schon reparieren. Hoch Blümel!

Neuester Beitrag

Besonders gerne bringe ich immer wieder einen Beitrag meines lieben Freundes und Mitstreiters Andreas Tögel. Fachkundig, gescheit und wichtig.

Hier ein Beitrag vom 21. Mai 2020, erschienen bei ef und ortner online

 

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 83 Gäste und ein Mitglied online

Politik

Cannabis macht dumm/Es rechnet das Milchmädchen/Benzinkrise/Baummörder

 

Cannabis macht dumm
 
So eine gerade veröffentlichte Studie. Ich bin ja so froh, daß die Frau Glawischnig - wie sie stolz in den Sommergesprächen verkündet – nie Haschisch geraucht hat. Es wäre ja sonst nicht auszuhalten.

Fußgefesselt und Facegeliftet

 

Fußgefesselt und Facegeliftet
 
Unsere Justiz kuschelt gerne. Natürlich ganz besonders mit den lieben Migranten, die so ziemlich alles anstellen können, bevor sie von einer erbarmungslosen Staatsanwaltschaft auf freien Fuß angezeigt werden. Menschenverachtend, denn das sind die Herrschaften nicht gewöhnt und sie werden durch diese grausame Behandlung ganz verstört mit sich allein gelassen.

Nie sollst Du mich befragen

 

Nie sollst Du mich befragen
 
Das Bundesheer, richtiger die Wehrpflicht, liegt unseren Politikern im Magen. Die Stimmen der jungen Männer, die jetzt zum Bundesheer müssen und dann vielleicht nicht mehr, sind ein verlockendes Stimmenreservoir, an dem anscheinend keiner vorbeigehen kann und vorbeigehen will.

Zwei Jahre Straflager für ein Lied

 

Zwei Jahre Straflager für ein Lied
 
So titelt die „Presse“, die auch immer dümmer wird. Wirklich zwei Jahre, wirklich für ein Lied? Die jungen Damen haben nicht nur ein Lied geträllert. Sie sind unerlaubt in eine Kirche eingedrungen und haben dort herumgetobt. Ob das Lied gegen den Putin war oder nicht, hat keine Rolle gespielt, hätte auch bei uns keine Rolle gespielt. Es geht um Hausfriedensbruch und Religionsstörung. Die Pussys waren dort nicht eingeladen.

Die Piraten sind erledigt

 

Die Piraten sind erledigt
 
Manche von uns haben für die Piraten gewisse Sympathien gezeigt. Das ist verständlich. Junge unkonventionelle Leute, modern, internetbewandert, neue Ideen, Freiheit im Netz, so war etwa die Richtung, in die die Piraten segeln wollten.

Was uns erspart geblieben ist

 

Was uns erspart geblieben ist
 
Das Sommergespräch mit Frau Glawischnig war recht aufschlußreich. Armin Wolf fragte beharrlich und die grüne Chefin war ihm nicht gewachsen. Wie schwach sie wirklich ist, wurde vorgeführt. Manche wußten das schon vorher, jetzt wissen es wahrscheinlich ein paar mehr.

Ministerweglegung

 

Ministerweglegung
 
Dem Ex-Minister Strasser soll es an den Kragen gehen. Es gilt die Unschuldsvermutung. Also ich möchte nicht, daß gegen mich irgendwann einmal die Unschuldsvermutung gilt. Denn da brennt ja meistens schon der Hut lichterloh.