Aktuelles

Hurra! Wir haben gewonnen!

Gegen Nordmazedonien 3:1 aber immerhin. Ich habe zwar gar nicht gewußt, daß es so was wie Nord-Mazedonien überhaupt gibt. Mazedonien ja, aber Nord-Mazedonien? Wieder nur so eine Erfindung der EU habe ich gedacht und ich hatte wahrscheinlich recht.

Aber gut, daß es so was wie Nord-Mazedonien gibt. Da gewinnen wir wenigstens was.

Neuester Beitrag

Vom Waffentragen, vom Schießen und von der Sicherheit

 

Das ist ein Spezialbeitrag. „Spezial“ deshalb, weil ja fast niemand mehr in diesem Land eine Verteidigungswaffe tragen darf. Legal meine ich. Wer die Waffe aber illegal trägt, hat sie meistens auch illegal erworben und diese Leute haben wir zwar in großer Zahl im Lande, es kümmert sich aber keiner um sie, vor allem nicht unsere Politiker, allen voran unser wirklich schöner Innenminister, der ja schließlich auch die Terrortat in Wien mitzuveranworten hat. Illegale Waffen interessieren ihn aber überhaupt nicht. Aber das ist ein anderes Kapitel.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 77 Gäste und keine Mitglieder online

Politik

Die Justitia ist blind – oder doch nicht?

 

Die Justitia ist blind – oder doch nicht?
 
Normalerweise wird sie ja mit einer Augenbinde dargestellt und unsere Justizministerin hat das sogar unlängst in einem Fernsehinterview gesagt. Und wenn die Justitia eine Augenbinde trägt, soll das ausdrücken, daß man Gerechtigkeit ohne Ansehen der Person walten läßt.

Ein Erdrutsch

 

Ein Erdrutsch
 
Die Naturkatastrophe in der Steiermark hat uns alle betroffen gemacht. Viele Leute haben alles verloren, das Bundesheer (gibt es trotz Darabos immer noch) hat wie gewohnt geholfen.

Tschuldigen!

 

Tschuldigen!
 
Manchmal sind die Titel der Kampagnen so blöd wie die Kampagne selbst. Die „Tschuldigen!“-Plakataktion ist in den verkrusteten Gehirnen der Grünen entstanden und so schaut sie auch aus. Die Idee dahinter: Für mehr Verständnis zwischen den Verkehrsteilnehmern zu werben.

Schwarz, Kurz und gut

 

Schwarz, Kurz und gut
 
In Obergrafendorf. NÖ gibt es einen Pfarrer aus Nigeria. Außerdem ist er bei der freiwilligen Feuerwehr. Er ist schwarz, sympathisch und wie es scheint hervorragend integriert. Ich finde das sehr klass.

Von Timbuktu bis Kairo/Vom Terroristen zum Politiker

 

Von Timbuktu bis Kairo
 
Die mohammedanischen Banden zerstören Denkmäler in Timbuktu. Das haben wir gerade mit nicht besonderer Überraschung vernommen. Diese Grabstätten seien unislamisch haben sie verkündet und sich mit einem ganz unislamischen Arbeitseifer ans Werk gemacht.