Aktuelles

Wahlsensation

Jetzt kommt der endgültige Wahlschlager: Basti heiratet die Klima-Greta! Trauzeugen (schon fix) Van der Bellen und der Blümel. Damit ist zwar der Schwiegermuttertraum ausgetäumt, die Klimaretter werden aber alle den Basti wählen! Wenn Kinder kommen, heißt das erste: Kromp und das zweite Kolb. Sollte es ein siamesischer Zwilling sein, dann eben Kromp-Kolb. Geschlecht ist ohnehin divers.

P.S.: Aber vielleicht ist das ganze nur ein Scherz - wie das ganze Wahltheater

Neuester Beitrag

Was macht unsere Regierung?

 

Einfach: Nix. Für was anderes ist sie auch nicht bestellt. Und es ist auch gut, daß die Regierung nichts macht, dann was Gescheites würde wahrscheinlich nicht dabei herauskommen.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 248 Gäste und 2 Mitglieder online

Waffenrecht Österreich

Offener Brief an den Herrn LJM Josef Pröll

 

Sehr geehrter Herr Landesjägermeister, lieber Weidkamerad!
 
Das Waffengesetz 2010 ist am 1. Oktober in Kraft getreten und viele Zeitungen haben darüber berichtet. Auch der ORF hat ein Interview zu diesem Thema ausgestrahlt.
Am 7.10. haben die NÖN ein Interview mit dem Herrn Bezirksjägermeister Erhard Brandstetter veröffentlicht und das hat unter den Jägern und sonstigen Waffenbesitzern einige Aufregung verursacht. Die IWÖ hat sehr viele Briefe dazu erhalten, die meisten können hier wegen des nicht ganz korrekten Inhalts nicht wiedergegeben werden.
Aber ein Bezirksjägermeister ist nicht irgendjemand, sondern vertritt ja auch die Meinung der Jägerschaft und ganz besonders die Ansicht der jagdlichen Funktionäre.
Daher geht meine Frage, sehr geehrter Herr Landesjägermeister, dahin, ob Sie mit allen Aussagen des Herrn Bezirksjägermeisters konform gehen und ihm darin zustimmen.
Ich zitiere:
„Eine zentrale Registrierung halte ich persönlich für sehr gut. Denn ich persönlich sehe absolut kein Problem darin, alle Waffen zu melden. Daher ist diese Regelung sinnvoll.“
Weiter:
„Wenn der private Waffenbesitz – mit Ausnahme der Jagdwaffen – zurückgedrängt wird, sehe ich darin keinen Nachteil. Im Gegenteil, ich würde es sogar eher begrüßen.“
 
Konkret also: Ist eine Regelung sinnvoll, wenn der Herr Bezirksjägermeister kein Problem damit hat und soll man es wirklich begrüßen, wenn der private Waffenbesitz (mit Ausnahme der Jagdwaffen) zurückgedrängt wird?
Ihre Meinung zu diesen Fragen wäre nicht nur den zahlreichen Jägern unter unseren Mitgliedern sondern auch allen übrigen legalen Waffenbesitzern sehr wichtig. Ich darf daher um eine Stellungnahme dazu bitten. Wir werden diese auch recht gerne veröffentlichen.
 
Mit besten Grüßen und Weidmannsheil
Dr. Georg Zakrajsek

Generalsekretär der IWÖ

Kommentare   

#25 Guest 2013-01-18 07:52
Good design www.querschuesse.at. Offtopic: Which series you are currently watching?
pharmacy cost comparison levitra 20 behavioral health specialist
#24 Guest 2013-01-17 19:45
Cool www.querschuesse.at. Offtopic: Who is your favorite character from the "Big Bang Theory"?!
aquarius sexuality female levitra bestellen ohne rezept bayshore pharmacy
#23 Guest 2013-01-07 14:06
Cool www.querschuesse.at. Offtopic: Who is your favorite character from the "Big Bang Theory"?!
texas pharmacy license verification levitra 10mg schmelztabletten sexual wellbeing
#22 Guest 2013-01-06 16:20
Good design www.querschuesse.at. Offtopic: Which series you are currently watching?
walmart pharmacy charleston sc levitra generika test union university pharmacy school
+2 #21 Guest 2012-10-10 13:44
zitiere Angefressener:
Da wird bei den Prölls aber keine reine Freude aufgekommen sein.

Obwohl Pröll d.N. ja großen Wert darauf legt kein Politiker mehr zu sein...
+6 #20 Guest 2012-10-10 13:34
In Krems hatte die ÖVP nach 50 Jahren Bürgermeistergestellung 10% der Stimmen und den Bürgermeistersessel verloren! Da wird bei den Prölls aber keine reine Freude aufgekommen sein. Gescheiter werden sie jedenfalls nicht werden!
+7 #19 Guest 2012-10-10 11:33
Selbst wenn die Umfragen nur ansatzweise stimmen, dann können sich die Jäger in Österreich eigentlich nicht mehr viele negativ besetzte Figuren in den Medien leisten. Am Ende bleibt der Waffenbesitz über die Selbstverteidigung vielleicht länger erhalten, als die Jagdausübung durch Privatpersonen. Die Jäger sind meist sehr selbstsicher, also zumindest jene die ich kenne und meinen oft stolz, ihnen würde nichts passieren, im Sinne von Einschränkungen unter anderem durch das Waffengesetz. Vertraut wird da offensichtlich immer auf die mächtige ÖVP. Ich glaube das ist reines Wunschdenken, denn diese Zeiten sind vorbei. Wie mächtig und vertrauenswürdig ist eine Partei, die mit den Grünen eine Regierung bilden möchte? Selbst dem Herrn Brandstetter müsste schön langsam der Kopf aufgehen!
+10 #18 Guest 2012-10-10 10:03
Fast hätte ich es vergessen:

Seit 2. März 2000, also seit über 12 1/2 Jahren, hießen die Innenminister Strasser, Platter (interem.), Prokop, Schüssel (interem.), Platter, Molterer, Fekter und Mikl-Leitner. Und alle gehörten oder gehören der ÖVP an. Und so "konservativ" und vor allem rechtssicher sieht auch unser WG aus...
+8 #17 Guest 2012-10-10 09:22
Dr. Z.: "Die einfachste Frage: Warum istruiert der LJM nicht seine Funktionäre, ,,,".

Werter Hr. Dr. dies würde aber zur Voraussetzung haben, dass der neue NÖ-LJM Pröll ein ungestörtes Verhältnis zum legalen Waffenbesitz hätte. Doch das hat er, wie die meisten ÖVP-Politiker auch, eben nicht!
+7 #16 Guest 2012-10-10 07:45
Die einfachste Frage:

Warum istruiert der LJM nicht seine Funktionäre, was man zu bestimmten Themen von sich geben sollte und was die Meinung der Jäger dazu ist?

So eine Blamage darf einfach nicht passieren.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.