Aktuelles

Verbrechen verhindern - Verbrecher verhindern

Wie wäre es, meine Herrschaften? Wie könnte man Verbrechen verhindern, würde man die Verbrecher verhindern, also sie einfach nicht ins Land lassen, oder, wenn sie schon da sind, wieder nach Hause schicken? Wie wäre es? Wieviele Menschen könnten noch leben, wieviele Frauen unvergewaltigt geblieben sein? Wäre das nicht eine Sicherheitspolitik für Österreich?

Neuester Beitrag

Geile Weiber für den Bundespräsidenten

 

Ja, wenn man so was geheiratet hat, wie wir gerade beim Klimagipfel in New York gesehen haben, dann versteht man schon, daß sich unser aller Bundespräsident so was wünscht.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 106 Gäste und keine Mitglieder online

Waffenrecht Österreich

Aufklärung gewünscht?

 

Aufklärung gewünscht?
 
Es kommt immer wieder vor, daß Leute meine Vergangenheit nachfragen, besonders was mein zeitweiliges Waffenverbot betrifft.
Die Geschichte ist ziemlich bekannt, ich habe das auch einigemale publiziert und es gibt nichts dabei, was ich verbergen müßte oder was man mir vorwerfen kann.

Ich will aber meine Lesergemeinde nicht damit ohne Not langweilen. Daher: Wer es wissen möchte, soll hier sein Interesse bekunden. Ich werde das dann noch einmal darstellen. Sonst erspare ich mir und Euch das.

Kommentare   

+3 #16 Guest 2012-11-23 16:22
zitiere Malermeister Schiele:

Dabei hat sie noch (um den an der Wand lauschenden Gutmenschblockwart zu täuschen) gefragt ob es zum Dessert wieder einen Extremnichtweissen in Herrenoberbekleidung geben soll...

Wie wäre es mit einem "Maximalpigmentierten"?
+6 #15 Guest 2012-11-22 19:16
Wahrscheinlich will man vieles nicht wissen oder verstehen, wenn man eine Person nicht leiden kann. Aber das Gerücht mit dem Waffenverbot habe ich auch schon unter den Sportschützen öfter gehört. Schadet ja nicht wenn man das öffentlich klarstellt. Da gibt es tatsächlich einige die glauben die IWÖ hat ein Vorstandsmitglied bzw. Generalsekretär mit aufrechtem Waffenverbot. Das habe ich mir wirklich nicht ausgedacht, höre ich immer wieder, wenn über die IWÖ diskutiert wird.
+9 #14 Guest 2012-11-22 15:45
Zum Waffenverbot nur soviel: Es wurde gleich beeinsprucht und wurde dann aufgehoben. Rechtskräftig ist es also nicht geworden. Warum dieser Umstand einem Waffenhändler nicht bekannt sein sollte, verstehe ich nicht.
#13 Guest 2012-11-22 15:09
Ein Waffenhändler aus Wien??? So was... Und ach, wenn ich an Sommer denk - mir wird richtig warm ums Herz, dadidadaaa...
+7 #12 Guest 2012-11-22 15:07
Der mit der roten Brille hat sich schon mehrfach lächerlich gemacht, weshalb die Katze auch dafür ist, ihn noch einmal zu kratzen und zu beißen!!!
+6 #11 Guest 2012-11-22 14:41
zitiere Malermeister Schiele:
Ich hoffe der Grüngulag im nördlichen Waldviertel wird aus diesem Unmenschen eine brave rotgrüne MenschIn machen!

Ich bin zwar eher im südlichen Waldviertel daheim, aber ich würde "diesem Un(ter)menschen" die Wadln scho' vireruck'n!
+9 #10 Guest 2012-11-22 13:30
zitiere Malermeister Schiele:
Extremnichtweissen in Herrenoberbekleidung


Wie sagt man auf Denglisch ... you saved my day! :D:D:D
+8 #9 Guest 2012-11-22 12:55
zitiere Tiroler:
Ich rat einfach mal:

Dr.Z. rief beim Nachhausekommen: "Schatz kochst du mir etwas?!"
Ein GrünInnersozikommunist von nebenan hörte das und dachte: "Frechheit - der schickt seine Frau einfach kochen - sch*** Nazi!"
Der rief seine Genossen an ... schon war das Waffenverbot da!

:lol:


Dabei hat sie noch (um den an der Wand lauschenden Gutmenschblockwart zu täuschen) gefragt ob es zum Dessert wieder einen Extremnichtweissen in Herrenoberbekleidung geben soll, aber die leichtfertige Antwort des Generalsekretärs: "Köstlich, ein Mohr im Hemd wär super" hat dem Mann dann das Genick gebrochen.

Ich hoffe der Grüngulag im nördlichen Waldviertel wird aus diesem Unmenschen eine brave rotgrüne MenschIn machen!
+5 #8 Guest 2012-11-22 12:08
Ich rat einfach mal:

Dr.Z. rief beim Nachhausekommen: "Schatz kochst du mir etwas?!"
Ein GrünInnersozikommunist von nebenan hörte das und dachte: "Frechheit - der schickt seine Frau einfach kochen - sch*** Nazi!"
Der rief seine Genossen an ... schon war das Waffenverbot da!

:lol:
+13 #7 Guest 2012-11-22 11:08
Wäre das Waffenverbot gerechtfertigt gewesen, würde es sicher noch bestehen, von daher finde ich eine Erklärung eigentlich nicht notwendig. Andererseits gehört eine derartige Schikane, einen ehrenwerten Mann gegenüber aufgezeigt und die Verantwortlichen an den Pranger gestellt. Wird aber leider nicht passieren...

Um zu kommentieren, bitte anmelden.