Aktuelles

Lange gesucht und nichts gefunden

Ich habe es mit den Grünen. Meine Aussage, daß die dummen unreifen Kinder mit sechzehn die Grünen wählen würden hat den Wahrheitsbeweis angetreten. Die Grünen kommen an die Macht. Ob jetzt nur der Kurz ein Depp ist oder die Riege der Grünen auch dazu, wird sich noch herausstellen. Jedenfalls hüpfen die depperten Mäderln im Verein mit der Greta für das Klima und brauchen kein CO2. Ich schon, weil ich habe einen Wald und ohne CO2 sterben meine Bäume. Untersteht Euch also ihr Trotteln! Wer jetzt noch hüpft, kriegt es mit mir zu tun!

Neuester Beitrag

Die Verhunzung unserer Bundeshymne

 

Bei einer Burschenschaft war ich nie, bin auch jetzt bei keiner und da mein Studium schon länger vorbei ist – nämlich etwa sechzig Jahre – habe ich keine Chance mehr, bei einer Burschenschaft aufgenommen zu werden. Unter uns gesagt, ich strebe das auch gar nicht an.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 103 Gäste und keine Mitglieder online

Waffenrecht Österreich

Fleißig registriert

 

Fleißig registriert
 
In den Monaten Oktober und November sind im neuen Registrierungssystem 12.000 Schußwaffen registriert worden. Einigermaßen stolz meldet das unser Sicherheitsministerium über eine APA-Aussendung und die meisten Zeitungen haben das auch brav abgedruckt.
Das Register geht also, Anlaufschwierigkeiten hat es gegeben aber jetzt gibt es nur mehr wenig Grund zur Klage. Die Bürgerkarte funktioniert aber immer noch nicht so recht, was auch daran liegt, daß der Einstieg mit der Bürgerkarte nicht ganz einfach ist. Man muß das genau machen.
Wie es weitergeht, wird sich herausstellen. Ein paar – etwa zehn bis zwanzig – Millionen Waffen wären zu registrieren. 12.000 sind schon ein Anfang. Das Ende wird erst 2014 sein. Dann wird abgerechnet. Ob wir dann noch Erfolgsmeldungen serviert bekommen, wird sich herausstellen.
 
Erkenntnisse

Bei all dem muß man sich vor Augen halten: Das Register ist völlig sinnlos, bringt für die Sicherheit nichts und kostet Unsummen. Eine üble Aktion der EU mit gehorsamer Mitwirkung unserer Politiker.

Kommentare   

+16 #6 Guest 2012-12-07 22:19
Es sind noch ca. 18 Monate bis zum Juni 2014. Bei den genannten Schätzungen an Altbestandswaffen würde das eine Million Registrierungen pro Monat bedeuten, Neu- und Gebrauchtkauf nicht mitgezählt. Ich halte es für ausgeschlossen, dass das gehen wird. Somit wird eine guter Teil der Österreichischen Bevölkerung (unwissend) straffällig. Für die Behörden eine angenehme Situation. Wenn man einem Bürger sonst nicht unter Druck setzen kann..vielleicht findet sich ja eine unreg. Waffe bei einer Haussuchung...
Das Register ist ansonsten wert- und nutzlos das wissen alle Beteiligten.

Grüße
Rainer
+15 #5 Guest 2012-12-07 18:18
Natürlich ist das so. Da ja jeder Neukauf registriert werden muß (C und D) sind hier schon ein paar tausend dabei. Außerdem bin ich sicher, daß die nun umzuregistrierenden B-Waffen einfach mitgezählt werden, um das Ergebnis zu schönen.
+16 #4 Guest 2012-12-07 17:59
Bei den 12K Waffen handelt es sich bestimmt nicht nur um Altbestand. Ich gehe jede Wette ein, da wird auch jeder B, C und D - Neukauf mit eingerechnet.
+18 #3 Guest 2012-12-07 16:45
Was haben sich da unsere Politiker ausgedacht? Die legalen Waffen werden registriert, die illegalen kann man sowieso nicht registrieren? Schwachsinn pur. Was das ganze kosten wird, wissen wir ja nicht, und - es wird uns auch nicht gesagt werden. Zuletzt gab es jetzt einen 15 Jährigen (für ihn gilt selbstverständlich die Unschuldsvermutung) der sich in der Tchechei eine Faustfeuerwaffe besorgen wollte. Ei, Ei, Ei.Geht denn das??? Wo doch unsere strengen Gesetze so etwas verhindern wollen? Schön langsam glaube ich, ich bin in Schilda. Ihr nicht auch?
+19 #2 Guest 2012-12-07 14:48
So eine Statistik wird es nie geben. Nicht weil es nicht geht (nichts einfacher als das) sondern weil man das nicht will. Da würde man nämlich sehen, daß mit legalen Waffen fast nichts passiert.
+21 #1 Guest 2012-12-07 13:24
Nachdem es nach der letzten Wiener Landtagswahl auch nur Gewinner gab (somit auch jene Parteien, die haushoch verloren), wird unsere Sicherheitsministerium ebenso schönzureden wissen, wenn mit 30. Juni 2014 erst 12.001 Waffen registriert sein werden.
Vielleicht wird dann einmal eine Statistik aufgestellt über den Anteil der illegalen Waffen an der Kriminalität - schwer kann's ja nicht sein, es geht ja dann alles auf Knopfdruck!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.