Aktuelles

Nichte fieberhaft gesucht

Jetzt geht es los. Die angebliche Oligarchennichte wird gesucht. Fieberhaft, wie das halt bei unserer Polizei Standard ist. Schon nach einem Jahr nach Drehbeginn kann also die intensive Suche beginnen.

Dabei wurde das Video unzähligemale im Fernsehen gebracht und dicke Bücher sind geschrieben worden. Aber jetzt beginnt erst die Suche. Nach einem Jahr bitte.

Fieberhaft wie gesagt. Und so wird es auch ausgehen wie so manche Suche, die fieberhaft beginnt und ergebnislos endet.

Neuester Beitrag

Besonders gerne bringe ich immer wieder einen Beitrag meines lieben Freundes und Mitstreiters Andreas Tögel. Fachkundig, gescheit und wichtig.

Hier ein Beitrag vom 21. Mai 2020, erschienen bei ef und ortner online

 

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 207 Gäste und ein Mitglied online

Waffenrecht Österreich

Langsam voran!

 

Langsam voran!
 
Es scheint jetzt schön langsam zu funktionieren. Ein paarmal konnten unsere Tester schon registrieren. Anlaufschwierigkeiten können sein und müssen vielleicht sein. Ich will ja nicht ungerechterweise schimpfen.

Fehlschuß

 

Fehlschuß
 
Gespannt war ich auf den 1. Oktober. Das glorreiche Waffenregistriersystem sollte endlich anlaufen. Die Sicherheit Österreichs auf Jahre hinauf (jedenfalls bis zur nächsten EU-Richtlinie) garantiert. So hat es jedenfalls geheißen.

Startschuß

Startschuß

 

Der ist schon erklungen. Am 1. Oktober tritt das neue Waffengesetz in Kraft. Dieses Gesetz hat bereits Millionen gekostet, unzählige Beamte von wichtigeren Tätigkeiten abgehalten und es wird jährlich weitere Millionen verschlingen. Die Lehren aus Kanada, wo man ein ähnliches Registrierungssystem wieder abgeschafft hat, weil es nicht nur das Tausendfache der ursprünglich prognostizierten Kosten gekostet hat, sondern sich auch als völlig nutzlos erwiesen hat, wurden nicht angenommen. Wo kämen wir denn dahin? Aus Schaden sind unsere Politiker noch nie klug geworden, höchstens dümmer.

Die „Wellness-Oase“ wurde verschmäht

 

Die „Wellness-Oase“ wurde verschmäht
 
Die Leute sind undankbar. Da sitzt ein Häftling in einem der komfortabelsten und angenehmsten Gefängnisse Österreichs ein und es gefällt ihm dort nicht so recht. Also ist er fortgegangen. Ausbrechen mußte er nicht, er ist von einem Ausflug einfach nicht mehr zurückgekehrt.

Jagd aus!

 

Jagd aus!
 
Eine Jägerinnenvereinigung hat mich eingeladen, ich möge einen Vortrag über das neue Waffengesetz halten. Gerne. Es ist ja an der Zeit, denn am 1. Oktober gibt es neue Pflichten und Kosten für die Jäger und für die Jägerinnen auch, soferne sie sich nicht nur als schmückendes Beiwerk des jagenden Hausherrn sehen.

Selbstmordgefährdet

 

Selbstmordgefährdet
 
Der Gesundheitsminister Stöger, dessen einzige Qualifikation darin zu bestehen scheint, daß er gesund ist, startet ein Programm zur Suizidprävention. Das ist erst einmal im Expertenstadium und das bedeutet nichts Gutes. Wir kennen ja die „Experten“ die dabei um viel Geld tätig werden, schaumschlagen herumschwafeln und nichts Gescheites zustande bringen.