Aktuelles

Schwarz ist keine Farbe

Wer auf die Idee gekommen ist, daß man schwarz sein muß um bunt zu sein, das weiß ich nicht. Aber irgendein Trottel wird das schon gewesen sein. Also ist schwarz jetzt das neue bunt. Wir erleben das gerade in den USA, aber ic denke, das wird nicht wirklich lange gut gehen.

Denn irgendwann wird die Plünderei nicht mehr so weitergehen. Denn die Lokalbesitzer werden sich wehren. Und sie haben ja genug Instrumente dafür. 2nd Amendement, wir haben das begriffen und die Schwarzen werden das auch bald begreifen.

Neuester Beitrag

Auf der Suche nach einer neuen Bundeshymne

 

Die alte hat mir wirklich noch nie gefallen. Obwohl angeblich die Melodie vom Mozart sein soll, was ich nie so recht geglaubt habe. Der Text von der Preradovic war schon in Ordnung, immerhin habe ich sie und ihre Familie gut gekannt. Und immerhin haben ihre Buben damals den Text recht verhunzt (Land der Erbsen, Land der Bohnen . . .) und ob sie dafür eine hinter die Löffeln gekriegt haben, weiß ich nicht. Wahrscheinlich eher nicht. Die Frau Preradovic war nämlich eine recht vornehme Dame.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 90 Gäste und keine Mitglieder online

Beiträge 2012

Grüne Demokratie

 

Grüne Demokratie
 
Wir erleben sie derzeit hautnahe in Wien. Die Demokratie ist für die Grünen nichts. Die Grünen sind eine Verbotspartei, eine Partei, die bolschewistische Wurzeln hat, vom ursprünglichen Grün-Gedanken keine Spur mehr.

Die wahre Geschichte vom Waffenverbot

 

Die wahre Geschichte vom Waffenverbot
 
Viele Leser haben mir geschrieben und wollen die Geschichte hören. Also erzähle ich das, möglichst kurz und bündig. Es wirft ein bezeichnendes Bild auf den Zustand einer ganz bestimmten Waffenbehörde, nämlich dem damaligen AB Wien.

Volksbefragung

 

Volksbefragung
 
Es geht bald um die Wehrpflicht und da fragt man das Volk, weil sich unsere Politiker vor einer solchen Entscheidung drücken wollen.

Die alten Tanten

 

Die alten Tanten
 
Schon wieder eine alte Dame, die ein Verbrechen verhindert hat. Die Pensionistinnen übernehmen allmählich die Rolle unserer Exekutive. Sie sind zornig, wütend und sie trauen sich was. Und das wichtigste: Sie haben keine Vorgesetzten, keine weichgespülten Generäle, die ihnen die Gegenwehr ausreden wollen.

Österreich ist sicher

 

Österreich ist sicher
 
Wir wissen, daß die österreichischen Sicherheitspolitiker nichts von privater Selbstverteidigung halten und von privater Bewaffnung schon gar nicht. Nur entwaffnete Bürger, wehrlose Bürger sind gute Bürger, gute Opfer, wie es sich gehört. Unsere Politiker schätzen die wertvolle Arbeit der Einbrecher, der Räuber, der Mörder, der Vergewaltiger wie es scheint, denn man will ihnen ihre Arbeit erleichtern und jede Behinderung ihrer Tätigkeit hintanhalten. Kooperation mit dem Verbrechen ist die Parole und das wird auch in den entsprechenden Publikationen ungeniert hinausposaunt.