Aktuelles

Schwarz ist keine Farbe

Wer auf die Idee gekommen ist, daß man schwarz sein muß um bunt zu sein, das weiß ich nicht. Aber irgendein Trottel wird das schon gewesen sein. Also ist schwarz jetzt das neue bunt. Wir erleben das gerade in den USA, aber ic denke, das wird nicht wirklich lange gut gehen.

Denn irgendwann wird die Plünderei nicht mehr so weitergehen. Denn die Lokalbesitzer werden sich wehren. Und sie haben ja genug Instrumente dafür. 2nd Amendement, wir haben das begriffen und die Schwarzen werden das auch bald begreifen.

Neuester Beitrag

Auf der Suche nach einer neuen Bundeshymne

 

Die alte hat mir wirklich noch nie gefallen. Obwohl angeblich die Melodie vom Mozart sein soll, was ich nie so recht geglaubt habe. Der Text von der Preradovic war schon in Ordnung, immerhin habe ich sie und ihre Familie gut gekannt. Und immerhin haben ihre Buben damals den Text recht verhunzt (Land der Erbsen, Land der Bohnen . . .) und ob sie dafür eine hinter die Löffeln gekriegt haben, weiß ich nicht. Wahrscheinlich eher nicht. Die Frau Preradovic war nämlich eine recht vornehme Dame.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 99 Gäste und ein Mitglied online

Beiträge 2012

Bilanz des Jahres

 

Bilanz des Jahres
 
Das Jahr ist zu Ende gegangen und die Bilanz der Kriminalität in unserem Lande ist wahrhaft traurig. Die amtlichen Zahlen sind brutal geschwindelt, man belügt die Bürger statistisch. Die Zählweisen werden dauernd verändert und angepaßt, Vergleiche sind kaum mehr möglich. Und so kann man immer wieder stolz behaupten, die Kriminalität würde zurückgehen oder gleichbleiben.

Der Ehrenonkel

 

Der Ehrenonkel
 
In Heilbronn, Deutschland hat ein „Onkel“ einen jungen Mann niedergeschossen und als dieser dennoch nicht tot war und zu flüchten versuchte, mit einem Messer weiter traktiert. Immerhin ist das Opfer mit dem Leben davongekommen und liegt im Krankenhaus.

George Clooney for President?

 

George Clooney for President?
 
Das würde manchem so passen. Dem Obama geht es ja derzeit nicht so besonders, ein paar schöne Reden werden nicht ausreichen, um den ganzen Schlamassel bis zur nächsten Präsidentenwahl vergessen zu lassen. Den Demokraten droht daher eine Niederlage, soferne die Republikaner einen halbwegs repräsentablen Kandidaten aufstellen.