Aktuelles

Der Herr Finanzminister hat es nicht so mit den Zahlen

Das ist schon eine Schande, stört aber keinen. Millionen und Milliarden, Tausender und Zehntausender. Alles wurscht. Das depperte Parlament wird es schon reparieren. Hoch Blümel!

Neuester Beitrag

Besonders gerne bringe ich immer wieder einen Beitrag meines lieben Freundes und Mitstreiters Andreas Tögel. Fachkundig, gescheit und wichtig.

Hier ein Beitrag vom 21. Mai 2020, erschienen bei ef und ortner online

 

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 130 Gäste und 2 Mitglieder online

Beiträge 2012

Aus der Gerüchteküche

 

Aus der Gerüchteküche
 
Gerade ist mir ein Gerücht zugeflogen: Unser Vizekanzler und Außenminister Spindelegger soll der CIA zugesichert haben, man werde ihr Zugang zum Zentralen Waffenregister gewähren. Das Gerücht ist unbestätigt, ich weiß nicht einmal wer das aufgebracht hat. Ich verbreite so etwas natürlich nicht gerne, aber tatsächlich ist die Geschichte nicht wirklich unwahrscheinlich. Andrerseits will ich auch den ehrenwerten Herrn Vizekanzler nicht zu Unrecht in einen schlimmen Verdacht bringen.

Korrekt muß es zugehen

 

Korrekt muß es zugehen
 
Das hat die IWÖ schon längst erkannt und die IWÖ-Nachrichten erscheinen schon lange ohne die Seite 18. Wie die Eingeweihten wissen, ist die Verwendung der Zahl Achtzehn eine Art Wiederbetätigung deren wir uns nicht schuldig machen wollen. Daher hat bei uns die Seite 18 die Bezeichnung 17a. Wir sind auf der sicheren Seite. Ein Dank- und Anerkennungsschreiben des DÖW steht aber noch aus.

Der Tod eines Rassisten

 

Der Tod eines Rassisten
 
Ein guter Bekannter ist gestorben. Er hatte ein wirklich schönes Leben, es war erfüllt mit Einsatz, Aufmerksamkeit und Liebe zu seinen Angehörigen. Für sie wäre er gestorben, hätte sein Leben hergegeben, um sie zu verteidigen.

Ein Brief an den General Kalaschnikow

 

Ein Brief an den General Kalaschnikow
 
Michael Jeannee schreibt in der „Krone“ öffentliche Briefe. Meistens recht gute. Auch der Brief an den Herrn Kalaschnikow – Geburtstagswünsche zum 93er – ist nicht schlecht. Der Herr Briefeschreiber ist selber Jäger und kennt sich mit Schußwaffen recht gut aus, sollte man meinen.

Konkret gesagt

 

Konkret gesagt
 
Im Fernsehen gibt es eine Sendung die heißt „Konkret“. Eine Informationssendung oder was der ORF eben dafür hält. Am 7. 11. hat man sich dort mit dem Waffenregister beschäftigt. Was Gescheites ist dabei nicht herausgekommen, hätte mich auch gewundert.