Jagd

Alles Dirndl! Oder: Heucheln statt meucheln

 

Alles Dirndl! Oder: Heucheln statt meucheln
 
Am Jägerball war ich heuer nicht. Muß nicht jedes Jahr sein. Begeisterte Berichte in all den Zeitungen, die noch vor in paar Tagen recht kräftig und boshaft über die Jäger hergezogen sind.
Aber wenn getanzt wird, ist das alles vergessen. Herrn in Tracht, Damen in Dirndl. Mache von denen sind keine Jäger, sehr viele sogar vehemente Jagdgegner, das habe ich voriges Jahr festgestellt. Da habe ich nämlich viele Leute auf dem Ball getroffen, die sonst nur von „Bambimördern“ und „bewaffneten Trunkenbolden“ sprechen. Ein paar haben sogar eröffnet. Aber wenn getanzt, getrunken und vor allem gefilmt wird, sind alle diese Ressentiments vergessen. In der Hofburg heuchelt es sich besonders gut. Sogar den Christoph Dichand mit seiner Eva konnte man bewundern. Ohne Jagdkarte.
Zwei Seiten Bericht in der „Krone“. Zwei Seiten voller grinsender Adabeis, die sich stolz präsentieren. Ach ja, Jäger gibt es auch dabei, sogar Jägerinnen. Aber wie die „Krone“ beruhigend vermeldet: Rehlein wurde keines gemeuchelt. Zumindest nicht in der Hofburg.
 
 
Ausgefüllt
Übrigens: der deutsche Politiker Brüderle war nicht am Jägerball. Schade. Er hätte dort viele durchaus gut ausgefüllte Dirndln gesehen. Aber vielleicht hat er sich ganz einfach gefürchtet. Immerhin hätte ihm ja die Heinisch-Hosek über den Weg tanzen können. Da wären ihm aber die Spasetteln über die Spaßlaberln gründlich vergangen.