Aktuelles

Hat uns der Islam den Krieg erklärt?

Noch vor ein paar Jahren hätte ich diese Frage bejaht. Jetzt nicht mehr. Denn ich bin ja wegen dieser Erklärung seinerzeit verurteilt worden.

Also halten wir fest: Der Islam hat uns nicht den Krieg erklärt. Allahu akbar heißt: "Wir lieben Allah, den Barmherzigen!" und wenn man dabei einige Köpfe abschneiden muß, ist das Folklore und außerdem sind das bedauerliche Einzelfälle. Nicht der Rede wert. Kommt halt vor, wenn man intensiv betet und den Koran auswendig gelernt hat.

Tolerant wie wir erzogen sind, muß man das aushalten und nicht jemanden die Schuld geben, der gar nichts dafür kann. Die paar alten Weiber, denen man den Kopf abgeschnitten hat - wer weiß, vielleicht hätte sie ohnehin bald Corona dahingerafft. Also war um die eh nicht schade.

Neuester Beitrag

Wild ist der Westen – Amerika unter Waffen

 

3 Sat beschert uns am 21. Oktober diesen Bericht aus dem wilden, wilden Westen, wo jeder eine Waffe hat und sie ganz legal kaufen darf. Daher sind alle bewaffnet. Das aber wollen wir hier nicht in unserem friedlichen Europa, wo in wahnsinnigen Kriegen Millionen Soldaten hingemetzelt wurden, wo Millionen in Lagern verreckt sind – übrigens nicht nur in Auschwitz – sondern vor allem im Kommunismus und wo auch heute noch öffentlich Schädel abgeschnitten werden ohne daß sich wirklich wer darüber aufregt. Ist nämlich ohnehin nur der Islam, Leute, keine Aufregung. Das muß uns ja die Religionsfreiheit schon wert sein.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 64 Gäste und ein Mitglied online

Kriminalität

Hubschraubereinsatz

Hubschraubereinsatz

 

Als der ÖAMTC-Hubschrauber von einem Einsatz zurückkehrte, hatte er ein Loch im Rotorblatt. Nicht besonders dramatisch, die Piloten haben das erst nach der Landung bemerkt, eine Gefahr hat nicht wirklich bestanden. Dennoch – ein Schußloch im Rotorblatt ist sicher Grund zur Besorgnis.

Wie verhindert man einen Afghanen?

Wie verhindert man einen Afghanen?

 

Anläßlich des Ehren-, Frauen-, Eifersuchtsmordes in Innsbruck habe ich das gefragt. Ich bin zu dem Ergebnis gekommen, daß man mit unseren Methoden so einen Mord nicht verhindern kann. Es scheint auch so, als wollten unsere Behörden und unsere Sicherheitspolitiker so eine Bluttat gar nicht verhindern. Anders ist es nämlich nicht zu erklären, daß der Täter auf freiem Fuß gewesen ist, mehr noch, daß er sich überhaupt noch in Österreich hat aufhalten dürfen und nicht schon längst abgeschoben worden ist.

Hilfe, Polizei!

Hilfe, Polizei!

 

Ich kenne viele Polizisten, sehr viele Exekutivbeamte sind Mitglieder der IWÖ. Die Leute haben es wirklich schwer und ich schreibe auch sehr oft zu diesem Thema.

Hat wer was anderes erwartet?

 

Hat wer was anderes erwartet?
 
Hat jemand wirklich vom ORF etwas anderes erwartet als eine recht jämmerliche und manipulative Sendung über die ständig steigende Kriminalität in unserem Land, hat jemand etwas anderes erwartet als einen hilflos abwiegelnden Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit, der den staunenden Zusehern unglaubwürdige Statistiken vorgebetet hat? Hat jemand etwas anderes erwartet als einen Moderator, der schon am Anfang der Sendung massiv manipuliert hat und obendrein noch die rührselige Geschichte vom zuckerkaufenden Jungneger auftischen durfte, der unbewaffnet und völlig unschuldig von einem bewaffneten Bürgerwehrler niedergeknallt worden ist? Und hat schließlich jemand etwas anderes erwartet als die Vorführung harmloser alter Männer, die sich im Dunklen wichtig machen?

Kriminalberichterstattung

 

Kriminalberichterstattung
 
Ein trauriges Kapitel. Österreich geht vor die Hunde, die Kriminalität explodiert, die Diebstähle und Raubüberfälle haben längst schon Plünderungscharakter angenommen. Unsere Sicherheitspolitik hat auf der ganzen Linie versagt. Hauptschuld tragen natürlich die Innenministerin und die Justizministerin, klarerweise auch ihre Vorgängerinnen und überhaupt alle Regierungspolitiker, von der EU gar nicht zu reden.

Effektive Kriminalitätsbekämpfung

 

Effektive Kriminalitätsbekämpfung
 
Die kann man haben, wenn es gegen legale Waffenbesitzer geht. Da hat ein findiger Kerl zahlreiche Waffen als deaktiviert gemeldet und sie dann illegal und funktionsfähig verhökert. Ist natürlich verboten, strafbar und illegal. Sollte also auch bestraft werden. Recht so!