Aktuelles

Österreich hat 9 Millionen "Bürger"

Schreibt die "Krone" und freut sich, wie es scheint, darüber. Sind das aber wirklich alles "Bürger"? In Österreich leben etwa 7 Millionen Österreicher. 9 Millionen Bürger, gemeint Staatsbürger sind sie aber nicht.

2 Millionen sind nämlich gar keine Österreicher, sie leben nur hier. Sie leben hier auf unsere Kosten, sind vielleicht manchmal "Bürger" aber keine Staatsbürger oder bloß Doppelstaatsbürger, denen die österreichische Staatsbürgerschaft gar nicht zusteht. Sie demonstrieren in Favoriten und kämpfen mit der Polizei. Sie morden, stehlen und randalieren. 

Sie gehören nicht zu uns. Das ist klar und sie gehören nicht hierher. Sie müßten dringend abgeschoben werden. Aber schnell. Wer macht das aber?

Sind nicht irgendwann Wahlen in Wien?

Neuester Beitrag

Black Lives in Bööörlin

 

In der Berliner S-Bahn – ein an sich wenig empfehlenswerter Aufenthaltsort – ist eine junge Frau von einem Neger (es war wirklich einer) schwer mißhandelt worden. Sie hatte einen Hund mit dabei, der aber nicht daran dachte, sein „Frauerl“ zu verteidigen und den Neger irgendwo hineinzubeißen.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 126 Gäste und keine Mitglieder online

Medien

Recht schreiben – noch einer

Recht schreiben – noch einer

 

Vor ein paar Tagen habe ich über die Rechtschreibreform geschrieben und mich ganz stolz damit gebrüstet, die IWÖ-Nachrichten seien die einzige Zeitung in Österreich die noch in der alten Rechtschreibung erscheint.

Das war falsch, da habe ich nicht gut recherchiert. Tatsächlich gibt es noch eine Zeitschrift, die auch nur die alte, die gute Rechtschreibung verwendet. Es ist die Zeitschrift der Paneuropa-Bewegung. Ich habe mich zu schämen. Vor allem deswegen, weil ich diese Zeitschrift mit Begeisterung lese, ich habe sie abonniert und die IWÖ natürlich auch. Chefredakteur ist mein guter Freund Rainhard Kloucek, ein hervorragender Journalist.

Also, ich bereue und bitte alle meine Leser die Zeitschrift zu lesen. Immer wieder werden darin Themen angesprochen, die für uns alle interessant sind und Rainhard ist ein entschiedener Befürworter des legalen privaten Waffenbesitzes. Auch in den IWÖ-Nachrichten hat er schon veröffentlicht. In der letzten Ausgabe von Paneuropa gibt es übrigens einen bemerkenswerten Artikel, der sich mit der nächsten Nationalratswahl beschäftigt. In alter Rechtsschreibung. Lesen!

www.paneuropa.at

Wer noch jemanden findet, der gut rechtschreibt und publiziert, bitte hier melden.

Kommentare   

+14 #1 Georg Zakrajsek 2013-09-15 19:56
Habe schon eine weitere Zeitschrift gefunden, die bei der alten guten Rechtschreibung geblieben ist.

"Zur Zeit"

Immerhin. vielleicht gibt es noch ein paar.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.