Aktuelles

Her mit der künstlichen Intelligenz!

Denn die natürliche hat sich gerade verabschiedet. Was wird uns blühen? Die Türkisen sind weder gescheit noch gebildet und jetzt kommen die Grüninnen dazu. Eine wahre Trottelpartie. Ob da die künstliche Intelligenz noch was ausrichtet?

Neuester Beitrag

Muß ein Christkindl katholisch sein?

 

Aber doch nicht. Als das Jesukindlein im Stall auf Stroh gebettet war – und daran soll ja das heutige Christkindl erinnern – war vom Katholizismus noch nicht die Rede. Und da das Jesulein wahrscheinlich weder blondgelockt oder typisch skandinavisch ausgesehen haben wird, ist es natürlich wurscht, wie das kommende Nürnberger Christkindl ausschaut. Ob blond, ob braun, egal. Dunkel ist heute sehr modern und vielfältig natürlich auch.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 96 Gäste und keine Mitglieder online

Medien

Das hat gesessen!

Das hat gesessen!

 

Die „Krone“ hat zusammen mit Radio Oberösterreich eine Diskussionsveranstaltung in Bad Schallerbach organisiert. Thema: Waffengesetz. Natürlich sollte dabei für die weitere Verschärfung des Waffengesetzes Stimmung gemacht werden.

Ein saudummer Artikel in der OÖ-Krone hat das Starzeichen dazu gegeben. Man versuchte, sich an der „Amokgeschichte“ in Annaberg aufzuhängen.

Die Veranstaltung ist wirklich gründlich in die Hose gegangen. Der ORF und die Krone haben ihr Ziel nicht erreicht. Das liberale Waffenrecht hat eindeutig gesiegt.

Man hat nämlich den Fehler gemacht, die Diskussion öffentlich abzuführen und Publikum zuzulassen, Publikum, das nicht zuerst auf die „richtige“ Gesinnung hin vorsortiert worden ist. Das Resultat: es waren fast nur Befürworter des legalen privaten Waffenbesitzes anwesend: Jäger, Sportschützen, Waffensammler, durchwegs Leute, die von der Materie etwas verstanden haben und gute Argumente vorbringen konnten. Auch das Podium war bis auf einen recht hilflosen Waffengegner kompetent besetzt.

Die Wortmeldungen aus dem Publikum durchwegs vernünftig, unaufgeregt, sachlich. Auch ein Landtagsabgeordneter aus Oberösterreich war gekommen, hat ein wirklich wertvolles Statement abgeliefert. Von welcher Partei der gewesen ist, braucht man nicht lange zu fragen.

Andere Politiker glänzten durch Abwesenheit – sie haben sich anscheinend nicht getraut.

Alles in allem – ein vernichtender Schlag gegen die Waffengegner in den Medien und in der Politik. Das hat sich weder die Krone noch der ORF erwartet. Solche Diskussionen werden daher in Hinkunft sicher nicht mehr stattfinden.

Die Lehre daraus: Die Leute lassen sich von den Medien nicht mehr an der Nase herumführen. Man muß sie nur zu Wort kommen lassen.

Kommentare   

+2 #15 Malermeister Schiele 2013-11-24 00:13
zitiere Wolfgang Kröppl:
[quote name="Malermeister Schiele"]
.
.
.
Allerdings weigere ich mich bei Euch über die freiwillie Stasiseite einzusteigen. Aus bekannten Gründen. Erhoffe Hilfe!!!!


Ich bin engagierter Sympathisant, kein organisatorisches Mitglied; werde aber selbstverständlich versuchen zu helfen.

Lassen Sie mir in einer Antwort eine Email-Adresse zukommen oder kontaktieren Sie mich per "Private Nachricht" im Forum der IWOE (ich habe dort den gleichen Nickname) - http://forum.iwoe.at/index.php
+6 #14 Wolfgang Kröppl 2013-11-22 20:23
[quote name="Malermeister Schiele"]OT 2/2:


In der Zwischenzeit kann sich der Interessierte mit den Zielen der von Frankreich ausgehenden, sich europaweit ausbreitenden politischen Jugendbewegung mit dem schönen Namen "Identitäre Bewegung" vertraut machen und bei Sympathie künftige Demonstrationen mit seiner Anwesenheit verstärken.

Tja wär ja gerne dabei in bekomme auch die Ausschreibungen via E-Post. Nur leider ausschließlich aus Wien. Gibt es denn keine Leut im nördlichen Waldviertel???? Brauche auch wieder Aufkleber. Allerdings weigere ich mich bei Euch über die freiwillie Stasiseite einzusteigen. Aus bekannten Gründen. Erhoffe Hilfe!!!!
+8 #13 Malermeister Schiele 2013-11-22 15:42
1/2
@007
Was die Zeitungen (Mainstream) über die IB schreiben, ist zum allergrößten Teil voreingenommener, uninformierter, hysterischer Mist. Es reicht heutzutage ja Klartext zu sprechen, Ross und Reiter beim Namen zu nennen, eigene Rechte und eigene Interessen anzumelden, kurz: linke Tabus zu brechen, schon wird einem kaltblütig das Wort im Mund verdreht und man ist "verdächtig" gemacht.

Es sind die Wachen einer auf mehreren Ebenen - (Aus)Bildung, Arbeitsplätze, Pensionen/Generationenvertrag, Sozialsystem, EU-Bevormundung, Kulturverlust - stark unter Druck stehenden Jugend, die unerschrocken eines der zentralen, zukunftsbestimmenden Probleme, eine gefährlich aus dem Ruder laufende, weit und folgenschwer in alle gesellschaftlichen Bereiche greifende
Einwanderungs- und Asylpolitik kritisch und sachlich-pointiert thematisieren - und die nun beginnen ihren Protest auch auf die Strasse zu tragen; ein Feld, das bis jetzt der Linken überlassen wurde.
+6 #12 Malermeister Schiele 2013-11-22 15:41
2/2
Aus persönlichen Gesprächen weiss ich, dass diese Leute sehr darauf bedacht sind, nur ja nicht die Falschen (sprich: Rechtsextreme) anzuziehen - was sich zumindest in der Anhängerschaft sicher nicht 100%ig wird vermeiden lassen -, denn damit wäre diese Chance wohl dahin; man würde niemals mutige Verbündete in den Mainstreammedien finden, die der Öffentlichkeit ein gerechtes Bild zeichnen. Natürlich wird das politisch korrekte Milieu trotzdem nichts unversucht lassen sie in das Rechtaussen-Eck zu drängen...Deshalb: je mehr vernünftige Unterstützer, desto besser!

---

Ich bin seit früher Jugend von Schiele begeistert. Wie ich zu dem Nick gekommen bin, erzähl ich Ihnen mal wenn sich eine persönliche Plauderei ergeben sollte - Se wern lochn :-)
+13 #11 Malermeister Schiele 2013-11-21 18:48
Jössas, ganz vergessen - ein Kundgebungs-Video gibts ja auch: http://www.youtube.com/watch?v=-Sgk98ky5Sk
+16 #10 Walter Murschitsch 2013-11-21 17:38
Wollen wir das?

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=246160895534052&set=a.161763537307122.38974.161723267311149&type=1&theater

EU = EUROPAS UNTERGANG !
+23 #9 Gustav 2013-11-21 17:26
Danke an all jene, die nach OÖ gefahren sind und erfolgreich waren!

http://iboesterreich.at/?p=888

Die Massenzuwanderung von Südländern muss nicht nur gestoppt werden, sondern auch rückgängig bzw. rückläufig gemacht werden. Wer übrigens immer noch daran zweifelt, dass unser Sozialsystem von diesen Herrschaften ausgenutzt wird, braucht sich nur einen halben Tag frei nehmen und ein paar wiener "Filialen" der MA40 aufsuchen. Der Eintritt ist frei! Da kann man dann durchzählen: Kopftuch, Kopftuch, Kopftuch, Bimbo, Kopftuch,...

Allerdings benötigen wir rasch mehr junge Menschen in Österreich. Entweder unsere Frauen gebären schlagartig mehr oder wir benötigen leider doch selektive Zuwanderung, aber eben nicht ins Sozialsystem.
+13 #8 007 2013-11-21 17:17
zitiere Malermeister Schiele:

Das wird bei kommenden Kundgebungen - Demos zb. vor einer besetzten Bildenden - natürlich ganz anders aussehen.

Freue mich schon darauf und bitte um entsprechende Mitteilungen! Wer und was genau hinter den "Identitären" steht, ist mir bis jetzt noch unbekannt; weiß nur das, was gelegentlich in den Zeitungen stand - und das hat mir generell einmal sehr gefallen! Und insbesondere die Akbild steht mir - aus hier nicht näher zu erläuternden Gründen - persönlich nahe.
Apropos: ich habe schon seit langem mit Überraschung Ihren Benutzernamen zur Kenntnis genommen. Ich dachte, ich wäre die einzige Kompetenz in Sachen Schiele im Kreis der Waffenfreunde ;-) .
P.S. Es macht Mut und Hoffnung, wenn sich jetzt junge Leute in diesem Sinn engagieren. Aber ich lese mit Freude, daß mein Alter, für das ich nichts kann, kein Ausschließungsgrund ist ... :lol:
+13 #7 Malermeister Schiele 2013-11-21 16:09
zitiere Georg Zakrajsek:
Habe natürlich nichts dagegen!


Dacht ich mir fast :lol:
+16 #6 Georg Zakrajsek 2013-11-21 16:02
Habe natürlich nichts dagegen!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.