Aktuelles

Wenn unsere Kinder Verbrechen begehen

So schreibt die "Krone" und bringt einen Bericht über jugendliche Straftäter. Liebe "Krone": es sind nicht "unsere" Kinder. Es sind nicht "meine" Kinder. Unsere Kinder sind keine Straftäter im Sinne des Zeitungsberichtes. Wir wissen alle, wer diese Straftäter sind, wir wissen alle, wer die Täter sind, die man nicht bestrafen kann, weil sie einfach zu jung sind oder sagen, daß sie zu jung sind. Wir wissen das und was die "Krone" hier bringt, ist eine ungeheuerliche Unterstellung. Haltet endlich Euer Maul!

Neuester Beitrag

Wieder ist einer gestorben

 

Diesmal war es Gustav Peichl, jedem besser bekannt als „Ironimus“. Er hat die Zweite Republik mit seinen Karikaturen begleitet und er hat sie alle gezeichnet. Mit spitzer Feder, humorvoll, aber nie verletzend. Politiker – die vor allem – aber auch Künstler, Schauspieler, keinen hat er ausgelassen.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 56 Gäste und keine Mitglieder online

Medien

Geisel-Ferndiagnose

Geisel-Ferndiagnose

 

Bewundernswert, was so ein Facharzt für Psychiatrie alles kann: Nur einmal ein Foto einer entführten Person gesehen und schon ist die perfekte Diagnose da.

Lob und Hudel

Lob und Hudel

 

Ein zweiseitiges Inserat im „Kurier“ am 9. Mai. Die erste und die zweite Seite, was das kostet ist sicher keine Kleinigkeit. Zum Inhalt der Lobhudelei zugunsten der EU kann man nur sagen: Zum Speiben.

Gewehre statt Geigen

Gewehre statt Geigen

 

Da gab es einen schrecklichen Unfall in den USA. Ein Fünfjähriger hat seine zweijährige Schwester erschossen. Daß so etwas Aufsehen erregt und entsprechende Berichterstattung auslöst, ist klar. Natürlich haben alle Zeitungen und auch der ORF darüber berichtet. Wie das geschehen ist, war zu erwarten und darüber darf man sich auch nicht wundern.

Der Derrick schlurft durch Villen . . .

Der Derrick schlurft durch Villen . . .

 

Das ist aus dem Kottan, der singt das mit seiner Kapelle. Aber es hat sich ausgeschlurft für den Gentleman-Detektiv, der einstmals so dezent in den vornehmsten Kreisen ermittelt hat. Irgendwer ist nämlich draufgekommen, daß der Derrick, sprich Horst Tappert, dereinst bei der Waffen-SS gewesen ist oder sein soll. Genügt.

Der Tag der Pressefreiheit

Der Tag der Pressefreiheit

 

Ist in Wirklichkeit ein Tag des Abschieds von der Pressefreiheit. Während unsere Medien – wie von der Obrigkeit bestellt – den „Tag der Pressefreiheit“ feiern, ist es um unsere Pressefreiheit so schlecht bestellt wie nie bevor.

Vom Bankgeheimnis, von den Steuerhinterziehern und von blöden Journalisten

Vom Bankgeheimnis, von den Steuerhinterziehern und von blöden Journalisten

 

Das mit den Sparbücheln und dem Bankgeheimnis zieht nicht so besonders, man muß also die Strategie ändern, bevor man den Leuten das sauer ersparte Geld wegnehmen kann.