Politik

Der Lauscher an der Wand hat ein schwarzes Ohr

Der Lauscher an der Wand hat ein schwarzes Ohr

 

Die deutsche Bundeskanzlerin ist abgehört worden. Soll vorkommen. Und warum soll es der IM Erika besser gehen als mir? Mein schadenfrohes Mitgefühl ist ihr sicher.

Der Obama hat aber gleich alles abgestritten, war aber schamlos gelogen. Sein eigener Geheimdienst hat die Lüge aufgedeckt. Als Bill Clinton gelogen hat, war es wenigstens ein pikanter Anlaßfall, beim Neger ist das nicht der Fall. Die Merkel ist auch nicht wirklich pikant. Das Foto aus der DDR-FKK war ja nicht pikant sondern höchstens verschwitzt.

Aber sie ist eine hemmungslose Schwätzerin. Dauernd hat sie das Telefon am charmanten Öhrchen und wenn nicht, schreibt sie ein SMS um das andere. Teenagerhaft, diese Frau. Das kann ja nur überflüssiges Geplaudere sein, eine Logorrhoe schlimmsten Ausmaßes. Was wirklich wichtiges hat also der US-Geheimdienst nicht erfahren, da bin ich sicher.

Aber der wahre Skandal ist in Deutschland zu suchen: Sind die Deutschen nicht imstande, ihrer Kanzlerin ein wirklich abhörsicheres Telefon in die Hand zu geben? Können die nicht das Abhören verhindern?

Jämmerliche Stümper diese Herrschaften.

Eines ist daher sicher: vor diesen Deutschen braucht niemand Angst zu haben. Die einzigen, die sich in Deutschland wirklich fürchten müssen sind ohnehin nur die legalen Waffenbesitzer.

 

Allah schwärze Dein Gesicht!

Ein bezeichnender Fluch der Koran-Rassisten. Für die Amerikaner ist er Wirklichkeit geworden. Für uns natürlich auch.