Aktuelles

Klimatrotteln unterwegs

Waren am Samstag eifrig unterwegs. Schönes Wetter, da demonstriert es sich leicht. Vom Klima keine Ahnung, vom Wetter auch nicht, das CO2 kein Begriff, der laute Ruf nach mehr Steuern und mehr Macht für die Regierungen erschallte. Kinder an die Macht, das wußte schon der Grönemeyer. Wir werden nicht nur von Trotteln regiert, bald werden wir auch von Kindern regiert - das wird ganz fürchterlich meine Freunde.

Wollt ihr ds totale Klima? rief die Klima-HJ und alle jubelten wie damals im Sportpalast. Sind noch ein paar Vernünftige auf der Welt? Bei der Wahl wird sichs zeigen.

Neuester Beitrag

Vom Schaffen und vom Können

 

Die Merkelsche Schaffensfreude haben wir bereits am Tisch oder in den Zeitungen – nicht in allen – oder im Öffentlichen – aber nur wenn es gar nicht mehr geht. Also wir haben es geschafft. Millionen sind da, täglich werden Menschen umgebracht und vergewaltigt und das Geld ist uns noch immer nicht ausgegangen. Oder vielleicht doch, wir merken es aber noch nicht. Abhilfe ist aber schon unterwegs in Gestalt der kleinen Greta, die uns schon die Brieftaschen öffnen wird.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 98 Gäste und keine Mitglieder online

Politik

Was ist los im Verteidigungsministerium?

Was ist los im Verteidigungsministerium?

 

Wer gedacht hat, im besagten Ministerium sei nur irgendetwas besser geworden, seit der Wehrdienstverweigerer seinen Ministersessel hat räumen müssen, wird bitter enttäuscht werden. Es hat sich gar nichts geändert, es wird weiter herumgefuhrwerkt wie bisher, Bürokraten und Bürokratinnen scheren sich nicht um ihren Minister und machen munter weiter wie gewohnt.

Warum sich das der neue Herr Minister gefallen läßt, ist völlig rätselhaft.

Beispiel Bunkermuseum. Eine unendliche Geschichte ministerialer Boshaftigkeiten, beispielloser Rechtsbeugung und unglaublicher Verschwendung von Geld und Ressourcen.

Da hat nun endlich der Minister entschieden, daß die Objekte im Bunkermuseum bleiben können wo sie sind. Damit, so sollte man meinen, wäre die jammervolle Geschichte endlich erledigt.

Nichts da. Der Abteilungsleiter Hirsch prozessiert für das Ministerium munter weiter als gäbe es keinen Minister, als hätte der Minister nicht schon eine Entscheidung getroffen. Prozeßkosten laufen weiter, werden immer mehr – alles egal. Der Steuerzahler wird schon dafür aufkommen, muß er ja, wenn der Herr Hirsch das will. Und was der Minister will, interessiert den Herrn Abteilungsleiter überhaupt nicht.

Denn wer ist schon so ein Minister? Minister kommen und gehen, die Ministerialbürokratie aber bleibt. So ist das in Österreich.

Also was ist los im Verteidigungsministerium? Ist der neue Minister doch nicht so klug wie sein Name vorgibt? Weiß er womöglich gar nichts davon? Interessiert es ihn vielleicht auch nicht? Gibt es im Ministerium keine Ordnung, keine Befehlskette, ist das, was der Minister will, seinen Unterläufeln egal? Und wie lange wird er sich das gefallen lassen?

Manche dieser Figuren, der Restmüll aus der Ära Darabos sollten jetzt allmählich entfernt werden. Ich weiß, daß es nicht leicht ist. Es sollte aber passieren, bevor noch mehr Schaden angerichtet ist.

Kommentare   

-2 #12 Loki 2013-12-01 21:08
Danke PAULI !!!
Jetzt kenn ich mich aus :-)

Über was man alles streiten kann???
Der Darabos war echt der "Beste" :zensiert:
+4 #11 Walter Murschitsch 2013-12-01 18:25
zitiere Poscheraser:
zitiere Walter Murschitsch:
zitiere Poscheraser:
Der Hr. Mag Hirsch ist ein Relikt aus der Zeit PLATTER!

-------------------------------------

Sg. Porscheraser!

Wurde Ihr Beitrag wo Sie mir Antworteten über mein Schreiben über die Nowotny Grab Schändung auch entfernt, denn meinen Artikel kann ich nicht mehr finden?

Mit freundlichen Grüssen

Walter Murschitsch


Lieber Walter Murschitsch: Nein, die Artikel wurden nicht entfernt, Schau bitte unter "Marga Svoboda...." nach.

lg gerhard

-------------------------------------

Herzlichen Dank für die Information! Ich hätte mich auch sehr gewundert wenn es anders gewesen wäre. Da muß ich mich wohl entschuldigen beim vermeintlichen Zensor! Aber ich schwöre, bei meiner Anfrage, ich hatte nichts getrunken! Da muß ich mich wohl etwas in den Tiefen der Querschüsse verfranst haben!

Liebe Grüsse
Walter
+4 #10 Poscheraser 2013-12-01 17:43
zitiere Walter Murschitsch:
zitiere Poscheraser:
Der Hr. Mag Hirsch ist ein Relikt aus der Zeit PLATTER!

-------------------------------------

Sg. Porscheraser!

Wurde Ihr Beitrag wo Sie mir Antworteten über mein Schreiben über die Nowotny Grab Schändung auch entfernt, denn meinen Artikel kann ich nicht mehr finden?

Mit freundlichen Grüssen

Walter Murschitsch


Lieber Walter Murschitsch: Nein, die Artikel wurden nicht entfernt, Schau bitte unter "Marga Svoboda...." nach.

lg gerhard
+2 #9 Walter Murschitsch 2013-12-01 16:54
zitiere Poscheraser:
Der Hr. Mag Hirsch ist ein Relikt aus der Zeit PLATTER!

-------------------------------------

Sg. Porscheraser!

Wurde Ihr Beitrag wo Sie mir Antworteten über mein Schreiben über die Nowotny Grab Schändung auch entfernt, denn meinen Artikel kann ich nicht mehr finden?

Mit freundlichen Grüssen

Walter Murschitsch
+4 #8 Poscheraser 2013-11-30 18:33
Der Hr. Mag Hirsch ist ein Relikt aus der Zeit PLATTER!
+10 #7 ich 2013-11-29 09:33
Wartet ab, bald haben die Österreicher die Deutschen eingeholt.
Unseren Beamten in den BRD-Verwaltungen ist es völlig egal, wer unter ihnen als Bundeskanzler/in arbeitet.
+5 #6 Pauli 2013-11-29 09:23
Falscher Hinweis:
Ich habe eingegeben "Streit Bunkermuseum"

Tschuldigung!
+6 #5 Pauli 2013-11-29 09:21
Jokl, wer Zugang zum Internet hat, sollte doch auch in der Lage sein, eigenständig zu recherchieren!! Suchmaschine auf, "Bunkerstreit" hinein und die Ergebnisse lesen.
z.B.: http://www.kleinezeitung.at/kaernten/villachland/3390384/bunkermuseum-bleibt-offen.story
+2 #4 Loki 2013-11-29 07:55
Klärt mich unwissenden Tropf mal kurz auf.
Was für einen Streit gibt es für ein sog. Bunkermuseum?
+16 #3 Gustav 2013-11-28 20:58
Wenn SPÖ und ÖVP permanent zulassen, dass die eigenen Beamten bürgerfeindlich agieren und so Stimmung gegen die Regierungsparteien machen, so sind sie selbst Schuld, wenn sie bald niemand mehr wählen will. Die Summe von kleinen negativen Vorkommnissen, bei denen man nur noch mit den Augen rollen kann, bildet eben auch eine subjektiv ablehnende Haltung gegenüber SPÖVP. Aber gut, wenn sich die Herrschaften lieber fortlaufend selbst beschädigen, freuen sich die anderen Parteien, spätestens bei den nächsten Wahlen, um so mehr.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.