Aktuelles

Wahlsensation

Jetzt kommt der endgültige Wahlschlager: Basti heiratet die Klima-Greta! Trauzeugen (schon fix) Van der Bellen und der Blümel. Damit ist zwar der Schwiegermuttertraum ausgetäumt, die Klimaretter werden aber alle den Basti wählen! Wenn Kinder kommen, heißt das erste: Kromp und das zweite Kolb. Sollte es ein siamesischer Zwilling sein, dann eben Kromp-Kolb. Geschlecht ist ohnehin divers.

P.S.: Aber vielleicht ist das ganze nur ein Scherz - wie das ganze Wahltheater

Neuester Beitrag

Eiskalt im Donaukanal

Da liest man in der „Krone“, daß ein Mann einen anderen Mann in den Donaukanal gestoßen hat. Da man bei dem Täter sofort eine geistige Verwirrung diagnostizieren konnte, war es wohl eher ein „Schubsen“, weil das machen die geistig Verwirrten aus aller Herren Länder nur allzugern, vor allem auf Bahnsteigen. Aber besonders interessant: Wie die „Krone“ schreibt, war das Wasser des Donaukanals „eisig“. Aber: „eisig“ im August? Wo doch eine Seite vorher die Kromp-Kolb von einer Hitzewelle geschrieben hat? Ich glaube, daß die „Krone“ zunehmend geistig verwirrt sein dürfte.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 161 Gäste und ein Mitglied online

Politik

Kondolenztourismus

Kondolenztourismus

 

Ein Begräbnis ist immer eine schöne Gelegenheit, sich wichtig zu machen. Zum Mandela sind daher alle hingefahren, die sich für wichtig halten und die gerne in den Zeitungen stehen.

Von Österreich war keiner dabei, wenn man von einem völlig unnötigen Bundesratssitzplatzwärmer absieht, der allerdings noch dazu zu spät gekommen ist. Auch egal, er ist ja keinem abgegangen. Und würde er in Südafrika bleiben, würde er uns auch nicht abgehen.

Aufgepudelt hat sich wieder einmal die grüne Frontfrau Glawischnig, die entweder selber gerne gefahren wäre aber zumindest den Bundespräsidenten hingeschickt hätte. Jammerei auf niederstem Niveau. Typisch Grün eben.

Wieder einmal hat die Grün-Tante die Gelegenheit benützt um Österreich schlecht zu machen. Der Anlaß war es aber wirklich nicht wert.

Ich kann sie nämlich beruhigen: Wenn der nordkoreanische Präsident sterben sollte, wird unser Bundespräsident sicher hinfahren. Ist aber leider noch nicht so weit.

Kommentare   

+13 #2 Gustav 2013-12-18 21:43
Der Todt kam zu spät!

Hahahahahaha... you've made my day!
+27 #1 Richard Temple-Murray 2013-12-18 13:48
Der Herr Bundesratspräsident ist zwar zu spät gekommen, aber jemanden namens "Todt" zu einem Begräbnis zu schicken hat schon was...

Um zu kommentieren, bitte anmelden.