Suche

Wer ist online?

Aktuell sind 111 Gäste und keine Mitglieder online

Religiöses

Weil es gerade paßt – Agnostisches

Weil es gerade paßt – Agnostisches

 

Manche Menschen sind religiös, manche nicht. Bei uns kommt das ja zunehmend ab, wenn man davon absieht, daß die Mohammedaner immer religiöser und immer gläubiger werden. Das hat aber mit unserem Glauben, so wie wir ihn verstehen, nichts zu tun.

Der Islam ist ja weniger eine Religion als eine brutale Eroberungsideologie.

Während sich die Christen verstecken und die andere Wange hinhalten, marschiert der Islam munter vorwärts, besetzt und okkupiert die Räume, die wir ihm feige überlassen. Christen kann man nicht beleidigen, die schlucken alles still und brav hinunter. Die Mohammedaner sind aber immer beleidigt, immer aufgeregt, immer zu Bluttaten im Namen des Glaubens bereit. Und daher fürchten wir uns vor ihnen und das genießen sie. Die Sklaven ducken sich ergeben vor den künftigen Herrschern.

Daher wäre es so wichtig, daß endlich einmal einer zu seinem christlichen Glauben bekennt und wenn es bloß in der Gelöbnisformel für politische Ämter sein sollte.

Dabei fällt mir ein, daß es auch Agnostiker gibt. Ein bequemer Standpunkt und auch gleichzeitig ein geistiges Armutszeugnis. Wer nicht erkennen kann, weil er nicht erkennen will oder weil er einfach zu schwachen Geistes ist, um sich über diese Dinge Gedanken zu machen – der wäre also ein Agnostiker.

Man kann also Agnostiker sein. Allzu stolz wäre ich aber nicht darauf.

Kommentare   

#13 Christian Sonnweber 2015-09-06 11:11
Systemgläubige sind unspirituell. Unspirituelle sind unphilosphisch. Unphilosophische sind langweilige Widerkäuer. Wir werden von Widerkäuern zu Tode regiert.
+5 #12 Erwin Steyrer 2013-12-30 19:59
Danke Herr Generalsekretär das tut gut zu hören! Wobei ein gewisses Restrisiko bezüglich Gott schon vorhanden ist!
+6 #11 Georg Zakrajsek 2013-12-30 19:36
Zwischen Agnostiker und Atheist ist ein Unterschied:
Der Atheist glaubt zu wissen, daß es keinen Gott gibt. Der Agnostiker hat gar keine Ahnung.
Atheisten sind oft gescheite Leute, Agnostiker eher nicht.
+14 #10 Georg Zakrajsek 2013-12-29 20:37
Der Link zur Süddeutschen bringt überhaupt nichts Konkretes sondern nur unbelegte Behauptungen einschlägiger Organisationen. Eine Entlastungsoffensive, die ins Leere geht.
+12 #9 ich 2013-12-29 19:19
zitiere Flashpoint:
Ich lese gerade,dass in Südbaden 2 Kirchen von dem Muselpack angezündet worden sind.Orgeln und Inventar sind verbrannt.-in der Vor-und Weihnachstzeit-und die Antifa in Freiburg freut sich noch über diese Taten!!!!

Ganz entgegen gesetztes geschieht gerade in England. Hier der Link:
www.sueddeutsche.de/politik/gewalt-gegen-muslime-in-grossbritannien-der-hass-nimmt-zu-1.1852797?google_editors_picks=true
+8 #8 Erwin Steyrer 2013-12-29 19:11
Zur Ehrenrettung von so manchem Atheisten!
Nicht alle sind mit der derzeitigen Muslsituation einverstanden!
+15 #7 007 2013-12-29 15:58
Zitat:
Dabei fällt mir ein, daß es auch Agnostiker gibt. Ein bequemer Standpunkt und auch gleichzeitig ein geistiges Armutszeugnis. Wer nicht erkennen kann, weil er nicht erkennen will oder weil er einfach zu schwachen Geistes ist, um sich über diese Dinge Gedanken zu machen – der wäre also ein Agnostiker.
Ideologisch Agnostiker, politisch Roter, fußballerisch Grüner ...
Prosit Neujahr!
+22 #6 Georg Zakrajsek 2013-12-29 15:46
Was sind unsere Priester und Pfarrer für jämmerliche feige Gestalten! Wenn es so weitergeht, hat der Islam irgendwann gesiegt.
+23 #5 Bottensteiner 2013-12-29 15:21
Interessanter Artikel, etwas ähnliches habe ich gestern auf vedessa.jimdo.com geschrieben. Es ist traurig wie schwach und feige unsere Kirche auftritt.
+20 #4 Flashpoint 2013-12-29 15:11
Ich lese gerade,dass in Südbaden 2 Kirchen von dem Muselpack angezündet worden sind.Orgeln und Inventar sind verbrannt.-in der Vor-und Weihnachstzeit-und die Antifa in Freiburg freut sich noch über diese Taten!!!!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.