Aktuelles

Glückliches Bundesheer

Geistig Behinderte sollen weiter untauglich bleiben. Gut so! Da kommen wenigstens keine Grün-Wähler mehr zum Heer!

Neuester Beitrag

Eine Glock mit dem Namen „Georg“

 

Ein lieber Freund und seine Familie (seine Söhne) haben zu meinem Geburtstag ein Sondermodell einer Glock 17 angefertigt. Übernehmen kann ich die Waffe leider noch nicht, weil ich noch keine Erweiterungsgenehmigung dafür habe. Die österreichische Bürokratie, man versteht. Es ist auch fraglich, ob ich eine solche Erweiterung je bekommen werde. Ansuchen werde ich jedenfalls, eine gescheite Begründung fällt mir aber nicht ein. Zum Sportschießen werde ich diese Pistole wohl nie verwenden. Kommt in die Vitrine, klar. Zum Herzeigen und bewundern.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 116 Gäste und ein Mitglied online

Sicherheit

Halt, da ist ein Spalt!

Halt, da ist ein Spalt!

 

Ich werde neuerdings gewarnt: Zwischen U-Bahn und Bahnsteig ist ein Spalt. Muß ja so sein, sonst streift die Geschichte. Jeder weiß das, keine Überraschung für jemanden, der mit einer U-Bahn fährt. Aber seit einigen Monaten unterrichtet mich eine freundliche sympathische weibliche Stimme über diesen Umstand und warnt mich vor den Gefahren, die mit so einem Spalt verbunden sind, weil man könnte ja hineinfallen und sich verletzen.

Whoa!

Whoa!

 

Die Westernreiter unter uns wissen damit etwas anzufangen. Das Stoppsignal für das Pferd, das mit einem sogenannten „sliding stop“ aus dem Galopp zum Stehen kommt.

Tour de Sicherheit

 

Tour de Sicherheit
 
Gestärkt durch den Befragungserfolg, der nicht der seine war, wird unser Außenminister durch die Länder reisen. Sicherheitskonferenzen wird er abhalten. Man darf gespannt sein und ich bin gespannt. Wörtlich sagt er: „Cybercrime, Terrorismus und Extremismus sind die Hauptbedrohungen“.

Neues von der Prügelpolizei

 

Neues von der Prügelpolizei
 
Nicht was man denkt. Die Polizei prügelt nicht, sie wird verprügelt. Diesmal vor einer Disco. Ein 19jähriger „verpaßte einem Polizisten eine Tracht Prügel“. So kann man das lesen und man liest das leider ziemlich häufig in der letzten Zeit.