Waffenrecht International

Das Geheimnis der Godzilla

Das Geheimnis der Godzilla

 

Aus den verschiedenen aufklärenden Dokumentarfilmen wissen wir, daß die Godzilla ein Wesen von recht beschränkter Intelligenz ist. Sie kommt ja schließlich aus der Urzeit.

Auch die Frau Malmström kommt aus der Urzeit, aus dem Bolschewismus nämlich, verbrämt mit einem Schuß Nationalsozialismus. Ist ja, wie wir wissen genau dasselbe.

Intelligent ist sie also nicht, das steht fest und die Erkenntnisse, die sie uns anläßlich ihres Kampfes gegen die Waffengewalt in Europa aufgetischt hat, sind natürlich nicht auf ihren Mist gewachsen sondern ihr vorgekaut und vorserviert worden. Sie hat das einfach nachgeplappert. Zu mehr ist sie sicher nicht imstande.

Wer war das aber? Weit muß man nicht gehen. Die üblichen Verdächtigen halt.

Ein sehr verdienstvolles Mitglied hat da nachgeforscht und dank seiner hervorragenden Verbindungen folgendes zu Tage gebracht:

Also geliefert haben die gefälschten Daten und die entsprechenden Vorschläge folgende Organisationen:

IANSA (konnte man sich denken), Oxfam (genau dieselben lügenhaften AWN), Safer World und Amnesty International (hätte mich ja gewundert, wenn die nicht auch dabei gewesen wären).

Also lauter Organisationen, die mit Spendengeldern und viel Unterstützung staatlicher Stellen an der Abschaffung des privaten Waffenbesitzes in Europa arbeiten. Millionen und Abermillionen fließen da hinein. Bestechungsgelder für die Anti-Waffen-Lobbyisten.

Natürlich hat auch eine EU-Subgroup daran mitgearbeitet. Also was Offizielles, nämlich die Repräsentanten der Innenministerien der Mitgliedstaaten. Wen unsere Frau Innenminister da hineingeschickt hat, weiß ich noch nicht, werde es aber herausfinden. Wer mir Informationen dazu gibt, dem sichere ich Verschwiegenheit zu. (Bitte nicht anrufen, denn wie man weiß, werde ich ja abgehört).

Das ist also das Geheimnis der Godzilla. Keine Überraschung. Natürlich haben hier weder die Jäger noch die Sportschützen und schon gar nicht die Waffensammler etwas sagen dürfen. Wundert mich nicht. Der Stalin und der Hitler die haben ja auch niemanden von den Betroffenen gefragt, warum sollte die Frau Malmström das machen?