Aktuelles

Wissenschaftler können nicht irren

Und die kleine Greta schon gar nicht. Es schneit nämlich überhaupt nicht. Alles nur Einbildung. Wer was anderes sagt ist ein Klimaleugner und wird ausgegrenzt. Gletscher schmelzen, die Eisbären verhungern und das Eis an den Polen verschwindet. Laut der Frau Professor, die täglich in der Krone schreibt, ernten wir bald Bananen. Dauert noch, sber kommt ganz gewiß. Eine Frau Professor kannicht irren!

Neuester Beitrag

Die Verhunzung unserer Bundeshymne

 

Bei einer Burschenschaft war ich nie, bin auch jetzt bei keiner und da mein Studium schon länger vorbei ist – nämlich etwa sechzig Jahre – habe ich keine Chance mehr, bei einer Burschenschaft aufgenommen zu werden. Unter uns gesagt, ich strebe das auch gar nicht an.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 114 Gäste und 2 Mitglieder online

Waffenrecht International

Eine feste Burg ist unser Gott!

Eine feste Burg ist unser Gott!

 

Die Protestanten haben sich zu einer wahren Seuche entwickelt. Schon ihr Widerstand gegen die Nazis war damals kaum vorhanden, allzugerne haben sie mitgetan. Die modernen Protestanten (sie wollen ja lieber evangelische genannt werden) werden immer mehr zu sozialistischen Ablegern und Moslemkuschlern. Die deutschen Bischöfinnen (übrigens auch die österreichischen) sind eine Peinlichkeit sondergleichen.

Der „Krone“-Vorzeige-Protestant Michael Chalupka hat uns am 14. 12. Weihnachtswünsche ausgerichtet. Er benützt das zu einer propagandistischen Lobpreisung der sogenannten „Smart-Guns“, die eine deutsche Fima entwickelt hat und nun teuer verkaufen möchte.

Der naive Herr Chalupka versteht natürlich gar nichts davon und läßt sich willig und blauäugig als Lobpreiser dieser zweifelhaften Entwicklung einspannen. Ein nützlicher Idiot nach dem leninschen Muster.

Das wurde also in Deutschland entwickelt und hat dort keinen Anklang gefunden, daher probiert man es jetzt über die USA und ein amerikanischer Prediger zweifelhaften Rufes will nach Österreich kommen um mit den Waffenproduzenten (Glock ist hier gemeint) zu reden und ihn vielleicht zu überreden, auch solche „Smart-Guns“ zu produzieren. Wie ich den Herrn Gaston Glock kenne, wird er den schwarzen Herrn Miles – so heißt der sogenannte Bischof – unverrichteterdinge nach Hause schicken.

Was wirklich hinter der Geschichte steckt, zeigt uns ein Artikel im heimischen „Standard“. Hier wird die intensive Zusammenarbeit dieser „Kirche“ mit der Firma „Armatix“ offenbar, die auch schon, wie man mir berichtet, versucht hat, im Jahr 2010 auf das österreichische Waffengesetz (§ 16a) Einfluß zu nehmen. Auch Barack Obama steckt dahinter, er hat diesen Bischof gefördert. Angeblich hat das schon eine Milliarde Dollar eingebracht.

Also steckt Geld dahinter und zwar recht viel. Und um die Sicherheit geht es natürlich überhaupt nicht. Was die Frau Malmstöm in diesem Kontext für eine Rolle spielt, weiß man noch nicht, man kann es sich aber denken. Sie will ja auch diese biometrische Sicherung in allen europäischen Feuerwaffen einbauen lassen. Das wäre ein wunderbarer Erfolg. Für die Sicherheit Europas allerdings nicht.

 

Am Beispiel Strassers

Wie es so in Brüssel zugeht, hat uns der Fall Strasser gezeigt. Wer eins und eins zusammenzählen kann, wird wissen, was da gespielt wird.

Kommentare   

+12 #6 Peter Brauneis 2013-12-25 02:29
Ich hab's aber noch immer nicht verstanden:

Warum wohlgenährte und mediengeile Pfarrer-Darsteller, stets abkassierende EUdSSR-Volkskommissare und sonstige linksgestrickte Fanatiker die Abschaffung illegaler Schußwaffen sowie von Messern, Stricken und Badewannen NICHT fordern.

Derart garstige Instrumente haben doch schon viele Verbrechen ermöglicht. Und das ist den Gutmenschen ganz wurscht?
+11 #5 JanCux 2013-12-24 00:12
"Also steckt Geld dahinter und zwar recht viel."

Aber sicher...und unsere Geistlichen, egal welcher Konfession, sehen weder das Kreuz noch den Heiligenschein überirdisch um das Haupt von Jesus Christus schweben, allein das $ - Zeichen wird angehimmelt. Ich will ja nicht allzutief in die Materie einsteigen,aber was war mit dem Ablass-Handel im Mittelalter, die Kreuzzüge, und die Plünderungen in Südamerika...

Und das hier : Sch***angst !

@Herr Zimmermann, einfach genial !
Mit Schangst wissen wir jetzt was gemeint ist ohne gegen die Nettiquetten zu verstoßen :lol:

Und obwohl ich Atheist bin, wünsche ich ein Jedem ein Frohes und geruhsames Christfest.
Und das nenne ich Toleranz, jedem seinen Glauben. Auch wenn er zu oft in die Irre führt...
+22 #4 Walter Murschitsch 2013-12-23 18:44
zitiere Werner Zimmermann:
Es wird den "Herrschenden" wohl zu langsam gehen mittlerweile, da immer mehr Bürger genug haben und revoltieren. Und sie haben eine Sch***angst vor dem "Pöbel".

Wie es so zugeht in Brüssel, konnte man an den in Österreich seltsamerweise NICHT verbreiteten Meldungen lesen. Aufgrund von Massendemonstrationen musste das Regierungsviertel mit Stacheldraht und Panzerfahrzeugen abgeriegelt werden.

------------------------------------

Feigmann, ORF und Co. werden sich hüten von solchen Linken, gewalttätigen Krawallmachern zu berichten. Stehen ja selber Links!

Trotzdem möchte ich Euch allen hier ein geruhsames Weihnachtsfest, und einen guten Rutsch ins Neue Jahr wünschen"
+22 #3 Tecumseh 2013-12-23 13:19
Zu dem Thema habe ich nichts zu sagen, was nicht schon von den Vorpostern geschrieben wurde. Wiederholungen haben wenig Sinn.

Ich möchte nur diese Gelegenheit benützen um Ihnen Herr Gen.Sek., Ihrer Familie und allen in diesem Blog befindlichen (die guten Willens sind) ein Frohes Weihnachtsfest zu wünschen!
Ich hoffe, wir werden zwischen den Feiertagen noch von einander lesen!
+25 #2 Werner Zimmermann 2013-12-23 12:09
Es wird den "Herrschenden" wohl zu langsam gehen mittlerweile, da immer mehr Bürger genug haben und revoltieren. Und sie haben eine Sch***angst vor dem "Pöbel".

Wie es so zugeht in Brüssel, konnte man an den in Österreich seltsamerweise NICHT verbreiteten Meldungen lesen. Aufgrund von Massendemonstrationen musste das Regierungsviertel mit Stacheldraht und Panzerfahrzeugen abgeriegelt werden.
+24 #1 Richard Temple-Murray 2013-12-23 11:53
Dem Herrn Chalupka habe ich zu diesem Thema schon einen Brief geschrieben: http://dagarser.wordpress.com/2013/12/18/die-hohle-geistlichkeit-teil-2/

Antwort habe ich aber noch keine erhalten...

Um zu kommentieren, bitte anmelden.