Aktuelles

Her mit der künstlichen Intelligenz!

Denn die natürliche hat sich gerade verabschiedet. Was wird uns blühen? Die Türkisen sind weder gescheit noch gebildet und jetzt kommen die Grüninnen dazu. Eine wahre Trottelpartie. Ob da die künstliche Intelligenz noch was ausrichtet?

Neuester Beitrag

Gibt es auch „gute“ Nazis?

 

Die Frage muß man anders stellen: Nicht: Gibt es auch gute Nazis? Sondern: Gab es auch „gute“ Nazis? Denn – wie man weiß, wurden 1945 die Nazis besiegt, auch verurteilt, hingerichtet und verboten. Es kann also heute keine  guten „Nazis“ mehr geben, weil es eben gar keine mehr gibt. Wer heute als „Nazi“ bezeichnet wird, ist Opfer einer Verleumdung durch Andersdenkende, meistens Kommunisten, die ja genau so Linke sind, wie die Nazis einst gewesen sind. Man zeigt mit seinem Stinkefinger auf die eigene Vergangenheit und die eigene Gegenwart und übersieht dabei, daß die anderen Finger auf den Betreffenden selber zeigen.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 177 Gäste und keine Mitglieder online

Waffenrecht Österreich

Die FPÖ – freiheitlich auch im Waffenrecht

Die FPÖ – freiheitlich auch im Waffenrecht

 

Schon der Name der Freiheitlichen ist Programm, auch im Waffenrecht. Sie haben immer liberale Regelungen im Waffenrecht gefordert und unterstützt. Gegen die Novellierung 2010 konnten sie nichts unternehmen, aber die letzte Abänderung des Waffengesetzes (Liberalisierung der Stückzahlbegrenzung und Verlängerung der Deaktivierungsfrist für Kriegswaffen) ist das Verdienst der FPÖ und daran haben sie seit 2010 gearbeitet. Mehr war leider nicht drinnen.

Wichtig: Die Forderungen der IWÖ werden von der FPÖ vollinhaltlich unterstützt und sollte die FPÖ die politische Möglichkeit dazu haben, könnten diese Forderungen auch umgesetzt werden.

Viele Funktionäre der FPÖ sind Mitglieder der IWÖ und unterstützen diese auch in ihren Bestrebungen. Die Wahl sollte daher nicht schwer fallen.

Kommentare   

+1 #10 Loki 2013-09-24 18:54
Na ja, mal was anderes. Und der H.C. singt sogar recht gut! Muß der Neid lassen. Die Kommentare sind super. Da sieht man mal, daß der ganze linke Bodensatz nichts weiter zu tun hat als pausenlos zu surfen. Von den Kommentatoren bei You tube arbeitet mit Sicherheit keiner...
+5 #9 Malermeister Schiele 2013-09-23 02:43
Weil ich grad drüber gestolpert bin: http://www.youtube.com/watch?v=zcLRdbQPwFI#t=35

Da wird erklärt wie der "Rap" (bzw. die Raps bisher) zu verstehen ist: auf ein jugendliches Publikum zugeschnittene Information verpackt in selbstironische Unterhaltung mit einem Augenzwinkern.

Verkopfte Politbesserwisser sind sich dafür sicher zu fein - die kriegen diese Stimmen aber auch nicht.
+8 #8 Gustav 2013-09-22 14:36
Ich finde es generell bedenklich, dass jemand ggf. illegal einreisen kann, um Asyl ansucht und dann Monate bis hin über Jahre sich frei im Land und ohne Grenzkontrollen in der EU frei bewegen darf bzw. kann. Dann wird bei einer überwältigenden Mehrheit gerichtlich festgestellt, dass es sich um keine echten Verfolgten handelt und somit keine Asylgründe vorliegen. Teilweise sind selbst Schlepper darunter und andere Verbrecher. Von den Verbrechen die sie in Österreich begehen, ganz zu schweigen. Und das Herkunftsland nimmt die Leute gar nicht zurück und so bleiben viele geduldet doch in Österreich. Selbstverständlich in Freiheit, keine Konsequenzen für den ganzen Lug und Betrug sicher Asyl zu erschleichen. Kostet unser Steuergeld, dann die ganzen Lügen und Verschleppungen der Verfahren und am Ende bleiben sie doch in Österreich, weil man sie nicht los wird.

Wenn der HC Strache mein, dass die Asylpolitik gescheitert ist, dann hat er vollkommen recht. Nur bitte keinen RAP daraus machen und auch sonst nicht darüber singen!
+10 #7 Walter Murschitsch 2013-09-22 13:56
zitiere Walter Murschitsch:
@Georg!

Er spricht damit vor allem die Jugend an. Oder glauben sie das ein Häupl oder gar ein Schreihals wie Faymann die Jungen anspricht? Uns Sportschützen und Waffenbesitzer spricht die FPÖ mit Strache sicher an!

-------------------------------------
Und zu Georg und Gustav!

Votivkirche schon wieder besetzt. Deshalb alleine schon FPÖ mit H.C. Strache. Die Besetzer sollen ruhig bis zum 29.9. weitermachen, dann kommen weitere tausende Stimmen für die FPÖ dazu! Die aufrechten Österreicher haben die Schnauze voll von Rot-Grün-Schwarz!
+20 #6 Walter Murschitsch 2013-09-21 18:33
@Georg!

Er spricht damit vor allem die Jugend an. Oder glauben sie das ein Häupl oder gar ein Schreihals wie Faymann die Jungen anspricht? Uns Sportschützen und Waffenbesitzer spricht die FPÖ mit Strache sicher an!
+13 #5 Gustav 2013-09-21 18:19
"Steht auf, wenn ihr für HC seid!" Habe ich vielleicht ganz falsch verstanden. Möglicherweise war das ein Aufruf am Sonntag dem 29. seinen Hintern aus dem Bett zu bewegen - "steht auf", aber nur wenn man für den HC ist. Eine Wahlbeteiligung die mit einer Neun anfängt, wäre auch mal ein Fortschritt.

Darf man der FPÖ nicht übel nehmen, sie versuchen es ja. Ich denke aber die Jugendlichen schütteln eher den Kopf, man kann nicht mit Gewalt cool sein. Allemal besser als die idiotischen Videos der Grünen oder das dumme Geschwafel der ÖVP. Ein neuer Anfang mit der ÖVP, alte Werte mit der ÖVP. Also was jetzt, alte Werte oder neuer Anfang? Oder vielleicht alles nur Blödsinn?
+14 #4 Malermeister Schiele 2013-09-21 16:39
Meingott, Wahlkampf...ich finde es ganz witzig, man sollte sowas nicht bierernst nehmen. Und wenn es hilft zentrale Botschaften an das Jungvolk zu bringen oder auch nur Sympathien zu gewinnen, na bitte:

"Bei dieser Nationalratswahl [2008] haben erstmals auch Jugendliche ab 16 Jahre wählen dürfen. Der FPÖ ist das am meisten zu Gute gekommen. Sie ist laut Sora-Institut bei den Wählern bis 30 Jahren mit 25% die stärkste Partei vor ÖVP und SPÖ."
+14 #3 Mike"The Bullet" 2013-09-21 15:40
@Georg Musikalisch sicher kein High Light. Man sollte aber auch verstehen, dass es in erster Linie um den Text geht. Rot und Grün werden in Punkto legaler Waffenbesitz dann auch NEIN DANKE! sagen. Also vielleicht gleich mal vorher auf Waffengebraucht veräußern, dann habens nachher keinen Stress! ;-)
-2 #2 Georg 2013-09-21 15:13
zitiere Gustav:
http://www.youtube.com/watch?v=8aWgT7dlAY0


Sowas von lächerlich und peinlich: NEIN DANKE!!!
-4 #1 Gustav 2013-09-21 12:13
"Steht auf, wenn ihr für HC seid!" http://www.youtube.com/watch?v=8aWgT7dlAY0

Ein krampfhafter Versuch cool zu sein, Eigentor! Aber man merkt auch bei den alle samt recht peinlichen Videos der Parteien, wie sie denken. Frei und cool bei der FPÖ, sie versuchen es halt. Schulmeisterisch, belehrend und andere Meinungen verbietend, bei den Grünen. Kinder, Kinder!

Jene Partei, die die meisten IWÖ Mitglieder hat, bekommt meine Stimme. Eine wirklich einfache Entscheidung!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.