Aktuelles

Warum leckt der Hund seine Eier?

Weil er es kann. Einfach. Und warum erläßt der Anschober gesetzwidrige und verfassungswirdige Verordnungen? Antwort: Weil er es kann. Weil wir Österreicher das dulden und ihn das machen lassen. Keiner bremst ihn, keiner macht etwas dagegen, denn wir lassen uns alles - wirklich alles - gefallen. Gerade, daß wir selber ihm - grausliche Vorstellung - nicht die grüngefärbten Eier lecken.

Aber bald ist Ostern! Zeit zum Eierpecken!

Neuester Beitrag

Aufwachen FPÖ!

 

Also wenn es jetzt nicht geht, dann wird es nichts mehr. Die Regierung taumelt, macht einen Fehler nach dem anderen, die Politwurschteln dort sind nur mehr peinlich und schmeißen mit beiden Händen unser Steuergeld beim Fenster hinaus und die wahrhaft Betroffenen kriegen nichts, überhaupt nichts und werden mit bürokratischen Schikanen verhöhnt. Allmählich kommen auch die treuesten Wähler der bisherigen Regierung drauf, wie sie betrogen worden sind.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 69 Gäste und keine Mitglieder online

Waffenrecht

Ich freue mich auf die Registrierung!

 

Ich freue mich auf die Registrierung!
 
Wenn 2014 alles registriert sein wird, zumindest alle A-, B- und C-Waffen, werden wir dann auch wissen, wer von unseren Bonzen welche und wieviele Waffen hat. Ausreden gibt es dann keine mehr, wenn man eine parlamentarische Anfrage einbringt.
Auskunftsverweigerung ist nicht, alles wird öffentlich. Ich wäre überhaupt dafür, daß jeder, der ein politisches Amt übernimmt, seine diesbezüglichen Verhältnisse offenlegt, also: welche waffenrechtlichen Dokumente er hat, welche Waffen er besitzt und wo sie verwahrt sind. Der normale Staatsbürger muß das ja auch bekanntgeben.
Man sage nicht, das sei der Privatsphäre zugehörig. Das ist es nicht. Wer Politik betreibt, ist nicht mehr privat, er – oder sie – ist öffentlich und ich finde, die Öffentlichkeit hat ein Recht darauf, zu erfahren, ob der, der den Anspruch erhebt, sie zu vertreten, legal Waffen besitzt und ob er – oder sie – jagen geht.
Und wenn die Auskünfte nicht gegeben werden – ganz einfach: Es gibt noch Hacker in diesem Land und das Registrierungssystem ist nicht wirklich hackersicher. Wir werden ja sehen.
 
Weil wir beim Enthüllen sind:
Unser Neu-Schulexperte Hannes Androsch soll eine Genehmigung für Kategorie A-Waffen besitzen. Er soll diese Waffen auch führen dürfen. Was der Grund dafür ist, weiß ich nicht.
Ich weiß natürlich auch nicht, ob das stimmt. Wenn es nicht stimmen sollte, dann möge der Herr Dr. Androsch bitte eine kleine Nachricht an mich senden, ich korrigiere es dann öffentlich. Wenn er dem nicht widerspricht, wird es halt stimmen.

Kommentare   

+5 #14 Guest 2012-04-10 12:41
zitiere .44er:
An Franz Hillstein: Bitte, welcher staatstragende Partei gehört denn der bayerische Innenminister an? Und wie heißt doch deren österreichische Schwesterpartei? Eben...

-------------------------------
Der bay.Innenminister heißt Herrmann und ist bei der CSU/CDU.
Er sagte auch,dass die Waffensteuer im Gegensatz zu SPD-Forderungen in Bayern kein Thema seien!Zu dem Zeitpunkt hatte die SPD/Linke in Bremen eine sehr ,sehr deutliche rechtl.fundierte Abfuhr erhalten.So dass zukünftig fast keine Aussichten bestehen (in der BRD) so etwas durchzusetzen.Die SPD/Linken haben sich sehr blamiert in Bremen.
+3 #13 Guest 2012-04-10 05:36
Wen wundert im weitesten Sinne politisch noch irgendetwas, wenn auf diesen "hamsma ane droschn" gehört wird, er öffentlich auftreten darf, etc. etc.!?

Tu felix austria...
+10 #12 Guest 2012-04-09 18:52
An Franz Hillstein: Bitte, welcher staatstragende Partei gehört denn der bayerische Innenminister an? Und wie heißt doch deren österreichische Schwesterpartei? Eben...
+6 #11 Guest 2012-04-09 17:37
Der Innenminister ist mit Verlaub ein Dummkopf. Es gibt einen Artikel dazu in den nächsten Nachrichten.
+6 #10 Guest 2012-04-09 17:04
zitiere drzakrajsek:
Ja, die Grünen! Da gibt es noch mehr Geheimnisse in der Vergangenheit, die wir besser nicht erfahren sollten.


Aber genau die würden mich interessieren…
+15 #9 Guest 2012-04-09 15:36
IWA 2012/Nationales Waffenregister in der BRD
__________________________
Der bayr.Innenminister sagte folgendes bezüglich des bis 01.01.2013 zu erstellenden Nat.Waffenregister:
1...mit einem einheitlichen Datenbestand ..werden unsere Sicherheitsbehörden um ein Vielfaches effizienter arbeiten.
2.Damit wird das Nat.Waffenregister auch erheblich zur wirksamen Strafverfolgung und Bekämpfung von Kriminalität über GRenzen hinweg beitragen.
-------------------------
Was soll man noch zu einem solchen Schwachsinn sagen ????
+8 #8 Guest 2012-04-09 14:30
Ja, die Grünen! Da gibt es noch mehr Geheimnisse in der Vergangenheit, die wir besser nicht erfahren sollten.
+11 #7 Guest 2012-04-09 11:55
Dr. Z.: "Wer Politik betreibt, ist nicht mehr privat, er – oder sie – ist öffentlich und ich finde, die Öffentlichkeit hat ein Recht darauf, zu erfahren,..."

Das kann so nicht stimmen! Ich hatte z. B. einmal per e-mail versucht, bei den Grünen die Schul- und Berufsausbildung eines gewissen Johannes Voggenhuber zu erfragen. Schmecks! Lt. damaliger Auskunft des Grünen Büros gehörte die Schul- und Berufsausbildung des Johannes Voggenhuber zu dessen Privatsphäre. Ist auch irgendwie verständlich, da er beides - so glaube ich mich erinnern zu können - nicht abgeschlossen hatte. Macht ja nichts. Gehört ja offensichtlich bei nicht wenigen Grünen Funktionären zu den Anstellungserfordernissen...
+8 #6 Guest 2012-04-09 09:50
Danke für das Posting. Diese Beiträge sind sehr gut und wir werden das auch bei uns auf der IWÖ-Homepage verlinken. Solche OT-Beiträge sind immer willkommen und sogar erwünscht.
+13 #5 Guest 2012-04-09 05:44
Ich weiß ich bin jetzt abselut OT,aber ich habe gerade einige Interessante "Ansichten" bei youtube gefunden.Der Initiator hat dort noch über 100 Argumente sehr anschaulich eingestellt.Ich werde mir jetzt die Besten raussuchen und an Verwandte,Bekannt,Freunde,Jäger,Sammler und Sportschützen per eMail senden.
Und einige ausgesuchte "Exemplare" den einen und anderen PolitikerIn ins Elektr. Postfache "schmeißen".

www.youtube.com/watch?v=gd_99rhoRUs&feature=relmfu

Nochmals verzeihung für das OT,aber das ist für uns so passend !
Nun zerreist mich.......


Gruß von der Waterkant

Um zu kommentieren, bitte anmelden.