Aktuelles

Reconquista

Ein neues Buch von Michael Ley. Ich habe es noch nicht und gelesen habe ich es daher auch noch nicht. Ich werde es aber hoffentlich bald bekommen - Michael Ley hat es mir versprochen - und dann werde ich einen Bericht darüber bringen. Daß es ein gutes Buch sein wird, da bin ich überzeugt. Ley hat schon viele Bücher geschrieben, ein schlechtes war nicht darunter. Danke Michael!

Neuester Beitrag

Coronapanik – wo sie nicht sein sollte

 

Nämlich nicht in unsrer Regierung. Wenn wir aber die täglichen Auftritte unserer Corona-Trotteln sehen – im Fernsehen und in allen Zeitungen – so denkt man sich, daß die wohl auch allesamt von diesem Virus angesteckt worden sein könnten. Nicht in den Lunge, aber in Hirn.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 128 Gäste und keine Mitglieder online

Waffenrecht

Die Märchenstunde von der Märchentante

 

Die Märchenstunde von der Märchentante
 
Die ZIB am 29.4.2012: Thema - die Waffenregistrierung. Man darf sich wundern. Denn die neuen Regelungen werden recht korrekt dargestellt. Und die Frau Innenminister kann auch etwas dazu sagen. Und was sie sagt, ist bemerkenswert. Das neue Waffenregister diene der Sicherheit, meint die hohe Frau und schließlich könne eine Waffe doch auch gestohlen werden und man könne dann auch die Waffe nachverfolgen. Super!

Es streiten die Nachbarn

 

Es streiten die Nachbarn
 
Wenn man es genau nimmt, streitet in diesem Fall nur ein Nachbar und zwar eine Nachbarin. Interessiert normalerweise niemanden, aber hier geht es um Waffen, nämlich um Waffenhandel und da lohnt es sich schon gut hinzuschauen. Denn alte Walzen und Vorurteile kommen hier zum Vorschein und finden ihren Weg sogar bis zum Bürgeranwalt.

Romney buhlt um die Waffenlobby/Wahlempfehlung

 

Romney buhlt um die Waffenlobby
 
So steht‘s in der „Krone“ und andere Zeitungen haben das auch berichtet. Recht hat er, der Romney, denn mehr als 4 Millionen Mitglieder – soviele etwa hat die NRA – ist schon was und ein vernünftiger Politiker tut gut daran, mit diesen Leuten zu sprechen. Die amerikanischen Politiker sind ja auch etwas gescheiter als die Politiker in Europa und die Waffenbesitzer in den USA sind es auch.

Keine Ahnung/Ein Waffenlager/Noch ein Artikel

 

Keine Ahnung
 
Keine Ahnung wieviele Waffen es gibt haben unsere Sicherheitsbehörden aber sie hätten es gerne gewußt. Und daher kommt jetzt – der EU sei‘s gedankt – eine zentrale elektronische Waffenregistrierung und alle Waffenbesitzer werden natürlich brav ihre Waffen melden. Dann – 2014 vielleicht – wird man endlich wissen, wieviele Schußwaffen die Österreicher haben und das Zeitalter der Sicherheit ist ausgebrochen.

Das Grauen in Norwegen

 

Das Grauen in Norwegen
 
Der Prozeß gegen den Massenmörder Breivik hat begonnen. Es ist üblich, daß man Berichte darüber mit Entsetzensbekundungen beginnt. Ich erspare mir das. Ich habe meine Abscheu über diese Taten schon genug dargetan.

Waldgänger

 

Waldgänger
 
Ernst Jünger hat nach dem Krieg einen Essay geschrieben: „Der Waldgang“. Der Waldgänger ist für Jünger einer, der Widerstand leistet oder Widerstand leisten wird, wenn der Staat zum Unrechtstaat zu werden droht. Er geht in den Wald, isoliert sich und kommt dadurch zu einem Widerstand, der vielleicht zum Erfolg führt, vielleicht aber auch wirkungslos bleibt. Eine Frage, die sich heute immer mehr Menschen stellen müssen.

Eine Spende für die NRA

 

Eine Spende für die NRA
 
Die NRA (National Rifle Organisation) ist die mächtigste Waffenrechtsorganisation der Welt. Über vier Millionen Mitglieder machen sie zu einer politischen Kraft, an der kein US-Politiker vorbeigehen kann. Prominente Mitglieder verschaffen ihr ungeheure Publizität. Charlton Heston (+), Chuck Norris, Steven Seagal, Tom Selleck, Lee Ermey (Full Metal Jacket), um nur einige zu nennen.