Aktuelles

Steinigen mit Hauenstein

Der Christian Hauenstein schreibt in der "Krone". Der übliche Schrott und der alte Dichand hätte ihn längst hinausgeschmissen. Heute aber gehen die Uhren anders.

Daher darf dieser Minderleister über die Saudis schreiben und auch über die Steinigung an einer Ehebrecherin. War so und ist immer noch so.

Aber der Hauenstein schreibt: "Die Steinigung, eine grausame, längst nicht mehr übliche Strafe".

Na ja, wenn er meint. Hauenstein möge daher nach Saudi Arabien fahren und dort die Ehe brechen. Irgendeine halt. Und wenn er meint, Steinigungen wären "längst nicht mehr üblich" dann würde ich gerne sehen, wenn ihn der erste Stein trifft. Und wohin.

Neuester Beitrag

Impfen oder Nicht impfen –das ist hier die Frage

 

Angelehnt an den Hamlet und seiner ewigen Frage nach „Sein oder Nichtsein“. Beantwortet wird das nicht beim Shakespeare obwohl der ja – und das steht beim Karl Kraus – alles vorausgewußt hat.

Beim Impfen hat er aber natürlich nichts vorausgewußt, gab es ja damals noch nicht.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 259 Gäste und ein Mitglied online

Waffenrecht

Schüsse aus der Hecke

 

Schüsse aus der Hecke
 
Jeder weiß, was ein Heckenschütze ist. Ein Schütze aus dem Hinterhalt, aus einem Versteck und er will töten. Journalisten wissen das natürlich nicht. Eine ungebildete Bande. Für sie ist ein Heckenschütze auch einer, der aus seinem Auto mit einer Luftpistole schießt.

Der Prophet im eigenen Land

 

Der Prophet im eigenen Land
 
Die sind meistens unbeliebt. Kassandra war unbeliebt und man hat ihr nicht geglaubt. Auch Laokoon warnte vergebens. Teiresias erregte Unwillen und war lästig. Auch heute geht es den Propheten nicht besser, vor allem dann, wenn sie unbequeme Wahrheiten verkünden.

Was ist ein Jägerleben wert?

 

Was ist ein Jägerleben wert?
 
Wer Schwarzwild jagt, weiß, daß es schnell gehen kann und man ist in einer kritischen Situation. Manch ein Jäger bleibt davor immer bewahrt, einigen passiert das öfter und manchmal werden Jäger verletzt. Auch Todesfälle sind schon vorgekommen.

Es werde Licht!

 

Es werde Licht!
 
Die Kreuzschiffahrer haben es in letzter Zeit nicht leicht gehabt. Erst eine Havarie mit einem Felsen, das Schiff geht aber Gott sei Dank nicht unter sondern bleibt hängen. Nur einige Tote, es hätten leicht tausende sein können.

Wir üben einen Amoklauf

 

Wir üben einen Amoklauf
 
Im Bezirksgericht Klagenfurt wurde geübt. Man hat gefunden, auch das Amoklaufen im Gericht sollte geübt werden.
Dabei kann es ja so etwas gar nicht mehr geben, seit den Morden in Urfahr werden die Gerichte – allerdings nicht alle – bewacht. Keine Chance für Amokläufer und Terroristen. Wirklich?

Illegales aus Bosnien

 

Illegales aus Bosnien
 
Ein Bosnier erschießt den anderen. Nicht wirklich ungewöhnlich bei uns in Wien und wir haben uns schon daran gewöhnt in unserem sicheren Land. Wir haben ja – und das kommt aus berufenem Munde – kein Kriminalitätsproblem, alles ist friedlich, alles ist gut und Österreich ist ein sicheres Land. Eines der sichersten auf Gottes Erdboden und das nur dank unserer überlegenen Sicherheitspolitik.

Die Waffenregistrierung ist ein kostspieliger Unsinn

 

Die Waffenregistrierung ist ein kostspieliger Unsinn
 
Und genau darum macht das ja die EU. Noch selten ist von dort etwas Vernünftiges gekommen in letzter Zeit. Die unseligen Bürokraten in Brüssel sind anscheinend auch gar nicht dazu im Stande, etwas Vernünftiges zu produzieren.