Aktuelles

Arbeitet in diesem Land noch irgendwer?

Nicht viele. Gut, die Regierung tritt täglich, fast stündlich auf und erklärt uns, wie gut sie regiert. Ein paar Trottel glauben das auch, die haben aber ohnehin alle den Basti oder die Grünen gewählt.

Aber sonst? Die Geschäfte haben zu, außer die dringend erforderlichen Clopapierverkäufer. Aber wo sind denn die vielen Fachkräfte? Ich sehe sie nicht.

Aber warum sollen gerade die was arbeiten? Kriegen ja ihr Geld für das bloße Anwesendsein. Könnte man die nicht wenigstens rausschmeißen? Wer hindert uns daran?

Ach ich weiß schon: Das sind genau jene, die uns erklären, wie gut sie uns regieren.

Neuester Beitrag

Edtstadler will die Mazedonier und die Albaner

 

Bei den Kommentaren in der „Krone“ dazu hat einer geschrieben, er hätte die Edtstadler bislang für eine recht vernünftige Person gehalten, er sei jetzt eines besseren belehrt worden. Also ich habe diese Person nie für eine vernünftige Person gehalten, aber auch schon egal.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 59 Gäste und keine Mitglieder online

Beiträge 2014

Mit neuem Schwung ins Neue Jahr!

Mit neuem Schwung ins Neue Jahr!

  

Allen meine Lesern und Freunden wünsche ich ein glückliches und erfolgreiches Neues Jahr. Wünsche mögen in Erfüllung gehen und gesund bleiben sollte man. Nur wenn man krank ist, weiß man den Wert der Gesundheit zu schätzen. Also bitte, bleibt alle gesund!

Der Tod der Tugce Albayrak – ein Nachtrag

Der Tod der Tugce Albayrak – ein Nachtrag

 

Die Geschichte ist bekannt. Ein Schläger tötet eine junge Frau, die sich eingemischt hat, dort wo sie sich besser nicht eingemischt haben sollte. Passieren wird dem jungen Mann nicht viel. Kein Tötungsvorsatz nachzuweisen, also kein Mord, bloß Totschlag oder Körperverletzung mit tödlichem Ausgang. Die deutschen Gerichte werden das schon so hinbringen, daß es mit einigen Sozialstunden abgetan sein wird. Wir kennen alle die Richter in Deutschland.

Richterschwemme

Richterschwemme

Jetzt haben wir den Rechtsstaat umgesetzt. Wer’s glaubt. Es wurden Landesverwaltungsgerichte geschaffen. Und mit einem Schlag sind eine Unmenge neuer Richterposten entstanden. Das sind natürlich keine wirklichen Richter, Juristen schon, aber beileibe keine Richter. Wie sich die Sache entwickeln wird, kann ich noch nicht abschätzen, aber da ich einige von diesen verehrten „Richtern“ kenne, weiß ich schon, wohin die Reise gehen wird.

Schon wieder ein Nachruf

Schon wieder ein Nachruf

 

Es sterben die Leute. Und vor Weihnachten hat es Udo Jürgens erwischt. Gerade noch haben wir ihn gesehen, er ist aufgetreten und niemand hätte vermutet, daß es mit ihm so schnell gehen würde. Andrerseits: Achtzig – da ist man schon in Gottes Hand und jeder Tag, den man gesund und munter erleben darf, ist ein Geschenk.

Aus den geheimen Archiven des Dritten Reiches

Aus den geheimen Archiven des Dritten Reiches

 

Zufällig entdeckt habe ich ein Dokument aus dem Jahr 1938, dem Jahr, in welchem die intensive Judenverfolgung begonnen hat. Wir wissen schon: Waffenverbot für die Juden, Mißhandlungen, Plünderungen, Brandstiftungen, Verhaftungen, Deportationen, Ermordungen.

Weihnachten ist es!

Weihnachten ist es!

 

Liebe Freunde, liebe Leser! Das schönste, besinnlichste Fest ist gekommen. Und auch wenn wir keinen Schnee haben – es ist Weihnachten und wir wollen das feiern, wir wollen Einkehr halten, wir wollen im Kreise der Familie oder der Freunde dieses Fest einfach begehen, wie es sich für unser christliches Land gehört.