Afrikanisches

Jagdliches Gedenken

Jagdliches Gedenken

 

Wenn ich in Namibia bin, gedenke ich immer mit besonderer Dankbarkeit meines lieben Freundes Wilhelm Weichselbraun, der mich erstmals in dieses Land mitgenommen hat.

Ein wunderbarer Mensch, ein hervorragender Schütze, ein exzellenter Jäger und gescheit und witzig obendrein. Ich werde ihn nie vergessen und immer, wenn ich in diesem Land bin, wird die Erinnerung an ihn ganz besonders stark.

Lieber Wilhelm, der Du mir in die ewigen Jagdgründe vorangegangen bist, bereite mir dort allmählich ein Quartier. Wir werden uns dort sicher wiedersehen und am Lagerfeuer alte lustige Jagdgeschichten austauschen.