Aktuelles

Der qualvolle Weg zum Schlachthof

So titelt die "Krone", die heute draufgekommen ist, daß man Schlachtvieh, wie es die EU befahl, zum Schlachthof bringen muß, statt es zu Hause am Bauernhof gemütlich abzustechen. Das dauert und ist nicht immer gut. Aber ist halt so in der EU.

Nur lustig, daß die "Krone" mit einem seltsamen Humorverständnis genau darunter die "Ball Hingucker" zeigt, so daß man meinen kann, dieselben Hinguckerinnen würden zum Schlachthof ausgeführt statt auf den Opernball.

Es genügt, sich die Titelseite der heutigen "Krone" anzusehen. Aber vielleicht machen die das mit Absicht.

Neuester Beitrag

Wie schön ist es in Montenegro?

 

Wunderschön. So denke ich wenigstens. Als ich in der Gegend war, durfte man noch nicht hinein, tiefster Kommunismus dort, das ist jetzt vorbei. Aber in der EU sind die noch nicht und wofür das gut ist, weiß ich noch nicht. Wer nicht beitritt, muß auch nicht austreten. Immerhin.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 109 Gäste und keine Mitglieder online

Ausländer

Jetzt wird die Johanna aber wirklich wild!

Jetzt wird die Johanna aber wirklich wild!

 

Und das haben die Dschihadisten zustande gebracht. Einige Tschetschenen wollten in den Heiligen Krieg ziehen und an der Grenze hat man sie erwischt. Vorläufig sind sie einmal eingesperrt. Nur ein 17jähriger wurde wieder ausgelassen, denn mit siebzehn kann man zwar den Ungläubigen die Köpfe abschneiden, dem Schrecken der österreichischen Gefängnisse darf man sie aber nicht ausliefern.

Jetzt ist aber Schluß mit lustig! Diesen ruchlosen Verbrechern soll jetzt – so unsere Innenministerin – der Asylantenstatus aberkannt werden. Gnadenlos. Ein Wahnsinn. Das wird auch den blutrünstigsten Schlächter zur Besinnung bringen.

Fragt sich nur, wer diesen Menschen den Asylstatus zugebilligt hat. Wer sie hereingelassen hat. Wer sie alimentiert, betreut, sie mit allem versorgt was sie brauchen. Ihnen Handys, Internet, Wohnungen zur Verfügung stellt. Auf Steuerzahlers Kosten versteht sich.

Waren das nicht etwa unsere Politiker? Sind die nicht mitschuld an diesen Zuständen? Haben sie nicht jedes Recht verloren, sich als Retter aufzuspielen?

 

Prognose

Was wird wohl geschehen? Nichts. Die Gotteskrieger werden höchstens eine bedingte Strafe bekommen – wenn überhaupt. Sie werden keinen Tag weiter sitzen. Und wenn sie aus der U-Haft herauskommen, werden die Unterstützungsgelder, die sie nicht beziehen konnten, selbstverständlich nachgezahlt. Und der Asylantenstatus wird ihnen sicher nicht aberkannt. Die großen Töne der Innenministerin bleiben ungespuckt.

Nochmals: Keiner dieser Leute, überhaupt keiner, der in Österreich Asyl beansprucht, hat das Recht dazu. Keiner dürfte einen Asylstatus haben, keiner dürfte Asyl bekommen.

Wer das also zuläßt, wer das fördert, schadet unserer Republik und bricht unsere Rechtsordnung. Und das sollten wir uns wirklich nicht mehr länger gefallen lassen.

Kommentare   

+17 #12 Tecumseh 2014-08-29 19:27
@oldie4711
Nach meinen, bereits überholten, Informationen wurden 2 dieser, ich finde keine geeignete Bezeichnung die diesen Bestien gerecht würde, den Eltern übergeben!!!
Na, was wird da schon passieren. Vermutlich eine Rüge, weil sie unreine Tiere angefaßt hatten!
+20 #11 Georg Zakrajsek 2014-08-29 19:16
Selbstverständlich gibt es dafür keinerlei Sanktionen.
+24 #10 Oldie4711 2014-08-29 19:13
Zum Thema Gotteskrieger: Da zogen nun vier islamische Knaben (umschrieben mit Migrationshintergrund) von Favoriten, wahrscheinlich mit Freifahrscheinen, nach Hietzing in den Lainzer Tiergarten. Zunächst bedrohten sie einen Förster mit dem Umbringen (Abstechen), als dieser sie aus dem Gebiet verweisen wollte, dann jedoch hatten sie endlich einen Frischling (Babywildschwein) in ihren Kinderhänden, das sie genußvoll erdrosselten. Augenzeugen verständigten die Polizei, ich nehme an PI Speising, die die hoffnungsvollen Neu-Österreicher oder Migranten festnahmen und verhörten, wobei 2 dieser Knaben das haftfähige Alter noch nicht erreicht hatten. Außerdem geht es ja hier "nur" um "Sachbeschädigung". Das Problem ist nur: Heute ein Wildschwein, morgen einen Andersgläubigen. Zudem habe ich nichts mehr von diesem Fall gehört. Ich nehme an, es gibt keine Sanktionen für diesen Vorfall. Und dieses fördert noch solche Grauslichkeiten. Unsere Politiker tollerieren diese Leute und wir haben das zu akzeptieren. Oh du schöne Heimat, was ist aus dir geworden?
+24 #9 Walter Murschitsch 2014-08-29 17:45
zitiere Gerhard M.:
Da gibts leider nur eins zu sagen: Vertrottelte Wähler wählen vertrottelte Politiker. Vertrottelte Politiker beschließen vertrottelte Gesetze. Vertrottelte Wähler müssen für vertrottelte Gesetze büßen. Vertrottelte Wähler wählen wieder vertrottelte Politiker und so schließt sich der Kreis.

--------------------------------------
----------------------------------------
Unfähige regieren !

Alles ist zwar Kacke zum Quadrat, aber gemacht wird nichts. So is er halt der Österreicher. Unfähig sich an Veränderungen zu orientieren und dem Volksverrat der Gutmenschen, der Gendertrottel, Schwulen und Lesben, Einhalt zu gebieten. Ja für Ausländer ist Graz schön, aber in Graz zu leben, zu überleben wird immer schwieriger aufgrund der Tatsache dass rote und grüne Abartige regieren und Graz und insgesamt ganz Österreich immer mehr und mehr ins Ghetto verwandeln. Parteien, die Zuwanderung, die Asylmißbrauch dulden und verharmlosen, und sogar noch fördern sind für mich Parteien mit abnormalen Ideologien.

http://unzensuriert.at/content/0016044-Afghanische-Asylwerber-inszenierten-Massenschl-gerei-Graz
+20 #8 Flashpoint 2014-08-29 15:18
Wie Recht Sie haben Dr.Z.!!!Man könnte verzweifeln,wenn man sieht wie Europa untergeht!!Der sog.I.Q.geht mit dem Aussterben der "Weissen Rasse" drastisch zurück,wie man gestern feststellte!!!Dann sagt so ein "Superpolitiker" man sollte diese "Verbrecher=Islam und Co" Zuhause bei sich aufnehmen!!!Da fasst man sich am Kopf,was diese "Herrschaftzen" sich sonst noch ausdenken!!!
+22 #7 Gerhard M. 2014-08-29 15:01
Da gibts leider nur eins zu sagen: Vertrottelte Wähler wählen vertrottelte Politiker. Vertrottelte Politiker beschließen vertrottelte Gesetze. Vertrottelte Wähler müssen für vertrottelte Gesetze büßen. Vertrottelte Wähler wählen wieder vertrottelte Politiker und so schließt sich der Kreis.
+17 #6 Tecumseh 2014-08-29 14:23
zitiere killercat:
"...einen Fernseher haben sie auch und sicher ein Handy usw. ..."


Und Kuschelzellen!
Ebefalls Fauch!!! Besser "Knurrrrr":angry: :angry: :angry:
+22 #5 killercat 2014-08-29 14:13
Selbst wenn die im Häfen sitzen und nix tun, zahlen WIR eine Menge: das Essen, die Bewacher, Wäsche waschen, einen Fernseher haben sie auch und sicher ein Handy usw. ...
Deswegen sollen sie ja "bei Deutsche" wohnen. Fauch!
+20 #4 Tecumseh 2014-08-29 13:50
Ich kann es kaum glauben, was ich gerade gelesen habe! Schaut Euch unbedingt unzensuriert von heute an, Thema "Asylanten sollen bei Deutsche wohnen"!!!!

Mir fehlen die Worte für ein weiteres Kommentar!!!! :angry:
+29 #3 Gustav 2014-08-29 12:29
Nach Österreich "flüchten", als Asylant Mindestsicherung beantragen, ausbezahlen lassen und damit gleich die erste eigene Kalaschnikow finanzieren. Die "Gottestkrieger" kennen sich aus.

So finanzieren Sozialleistungen aus Österreich, wir alle mit unserem Steuergeld, Terroristen.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.